Beim wievielten treffen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sabi07 27.05.10 - 12:16 Uhr

Hallo!

Ich habe da jemanden kennen gelernt, habe mich am Dienstag abend getroffen und sind was trinken gegangen. Jetzt wollen wir Samstag zum essen gehen! Meine frage ist beim wievielten treffen habt ihr euch privat zuhause verabredet? :-)

GLG

Beitrag von lichtchen67 27.05.10 - 12:23 Uhr

Nach Gefühl.... mit manchen nie, mit einem direkt beim zweiten Mal.... also der durfte mich zu Hause abholen, wir haben dann aber außerhäusig was unternommen.

Lichtchen

Beitrag von minniewinnie 27.05.10 - 12:24 Uhr

beim 3. :-)

da waren wir erst im restaurant und haben dann zuhause noch gemütlich ne dvd geschaut

Beitrag von curie1 27.05.10 - 12:32 Uhr

Hm, das kommt ganz auf den mann an.......mit meinem mann bin ich zB nach unserem ersten Date mit nach hause gegangen#schein#verliebt.

Das habe ich vorher noch nie gemacht, also entscheide am besten aus dem bauch raus:-).

LG

Beitrag von sabi07 27.05.10 - 12:37 Uhr

Irgendwie müssen wir uns ja näher kennen lernen, ich möchte ja auch nicht immer meine mutter fragen ob sie auf die kleine aufpassen kann. Und irgendwann soll die kleine ihn ja auch kennen lernen!

Seit wann seid ihr jetzt zusammen?

Beitrag von sabi07 27.05.10 - 12:38 Uhr

Ich meine Curie1 :-)

Beitrag von silk.stockings 27.05.10 - 12:58 Uhr

>>Und irgendwann soll die kleine ihn ja auch kennen lernen! <<

Damit würde ich mir aber mehr als ein paar Wochen Zeit lassen.

Beitrag von curie1 27.05.10 - 13:25 Uhr

Ja das finde ich auch, irgendwann solltet ihr auch mal ungestört alleine sein;-).

Wir sind seit 7 Jahren zusammen und seit 2 Jahren verheiratet.

LG

Beitrag von manavgat 27.05.10 - 12:45 Uhr

Wenn Du eine feste Beziehung willst, dann mach ganz, ganz langsam. Ruhig ein paar Wochen noch nicht zuhause treffen. Die Gefahr, dass man in der Kiste landet ist zuhause einfach größer. Wäre doch blöd, wenn man danach feststellt, dass es nicht passt, oder?

Gruß

manavgat

Beitrag von nusch 27.05.10 - 14:13 Uhr

Und wenn man dann nach gaaanz langsam Kennenlernen endlich in der Kiste landet und feststellt, dass es dort nicht passt? Dumm gelaufen!

Ich finde, man kann es überhaupt nicht verallgemeinern.

Beitrag von ayshe 27.05.10 - 14:23 Uhr

##
Die Gefahr, dass man in der Kiste landet ist zuhause einfach größer. Wäre doch blöd, wenn man danach feststellt, dass es nicht passt, oder?
##
warum ist es unbedingt blöd?
normalerweise hatte ja auch frau ihren spaß oder nicht?

Beitrag von mamantje 27.05.10 - 13:51 Uhr

Wir haben uns getroffen, in nem Cafe paar Stunden erzählt. Danach nahm ich ihn mit zu mir nach Haus. Ich hatte ein gutes Gefühl. Es war ein schöner Abend - es ist natürlich nichts passiert. Haben schnell gemerkt, dass wenn was läuft, es ernste Absichten sind.

39 Tage später bin ich in sein Haus gezogen, meine Wohnung hab ich später abgegeben. Wir haben nach 5 Monaten geheiratet und nach 11 Monaten kam unsere Tochter. ER ist jetzt mein Mann und das Beste, was mir in meinem Leben passiert ist #verliebt

Ist vielleicht nicht die Regel... ABER dieses ganze "man muß sich langsam kennenlernen" und "drum prüfe wer sich ewig bindet"-Quatsch ist echt Blödsinn. Darüber könnte ich langsam nen Roman schreiben ;-)

Also ich kann von mir sagen ich habe einen Traummann - kaum zu glauben ;-)

LG Antje

Beitrag von lbeater01 27.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo!

So eine Situation hatte ich irgendwie noch garnicht.

Meinen jetzigen Partner habe ich 5 Tage lang auf einem Seminar gesehen. Das Wochenende darauf war er gleich von Freitag bis Sonntag bei mir.
Meine früheren Beziehungen entstanden fast alle durch voran gegangene Freundschaften...

LG
Janina

Beitrag von srilie 27.05.10 - 14:04 Uhr

Beim 3. Date!

Viel Glück!

Beitrag von ayshe 27.05.10 - 14:34 Uhr

hallo,

die frage kommt der "beim wievielten treffen sex?" ein bißchen nahe?


ich verstehe, daß man sich "heute" darüber 1000 gedanken gemacht,
ganz besonders vro allem, wenn man zb über partnerbörsen jemanden kennengelernt hat oder übers netz.
"heute" muß man wohl tatasächlich bei solchen "fundorten" sehr vorsichtig und beinahe paranoid sein.
es treiben sich sicher so einige üble typen herum, die wirklich nur eine frau zum flachlegen suchen und dafür auch schauspielern.

ich kann es verstehen, besonders, wenn manche auch schon schlehcte erfahrungen machen mußten, eine echte beziehung zu haben dachten,a ber nur fürs bett genutzt wurden.

würde ich suchen, auf diese weise dann jemanden kennenlernen, würde ich auch warten.


aber wenn ich jemanden eben so und durch zufall kennenlernen würde, wäre es mir völlig egal.
und wenn man etwas später merkt, daß es nicht der richtige ist, hatte man (hoffentlich) wenigstens guten sex, meine güte!
ich kann nicht verstehen, warum in dem fall den frauen immer eingeredet wird, daß sie dann "pech" hätten oder sonstwas.
warum haben sie dann sex?
war der dann nur im nachhinein nur gut, wenn der mann sich für eine langjährige beziehung eignet?
entweder hatte frau spaß oder sie hatte keinen.
naja, egal.

an deiner stelle würde ich das vom mann abhängig machen und deinem vertrauen zu ihm (auch wenn das falsch sein kann).


ich finde es traurig.
diese ganze panik heute immer wieder, zumnidest hier ist das ja immer so.
ich will nicht sagen, daß es immer unbegründet ist.
ich habe damals meinen mann getroffen und mir keine gedanken darüber machen müssen, egal wie schnell es geht, und wenn es beim ersten mal ist.
oder bei früheren beziehunen, ich habe es jedenfalls nie bereut.