warum mag sie nicht?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunnygirl77 27.05.10 - 12:21 Uhr

hallo ihr lieben,

bin mal wieder mit meinem latein am ende. meine kleine (10 wochen) trinkt seid anfang an nicht besonders gut (immer nur 5 minuten und nur mit hütchen), aber im großen ung ganzen hat es eigentlich geklappt.
nun hat sie heute nacht vier stunden geschlafen (war unser drittes mal dass sie nicht alle zwei stunden gekommen ist ;-) ), und hat dann auch nur ganz kurz getrunken. als sie dann ihre zwei stunden später wieder kam, genau das gleiche (ich habe schon ganz harte, schmerzende brüste). und seid heute morgen spielt sie nur noch mit den hütchen, lässt die milch rauslaufen wenn sie anfängt zu fließen und weint ganz dolle!!! es fließen richtig die tränen.
sie schluckt auch ganz laut und deutlich wenn sie nicht trinkt! ist das normal? ansonsten weint sie heute fast ständig, gerade liegt sie in meinem arm und ist einigermaßen ruhig (deshalb auch kleinschreibung, sorry)
sie muss doch hunger haben! habe ihr jetzt eine flasche gemacht, aber die trinkt sie überhaupt nicht.
sie hat ständig ihre hand/finger im mund und wenn ich ihr meinen hinhalte fängt sie auch doll an zu saugen. weil sie hunger hat oder einfach die "orale phase"???
was kann ich machen dass sie wieder was trinkt?

vielleicht weiß ja jemand einen rat.

lg sandra mit julia

Beitrag von jumarie1982 27.05.10 - 12:24 Uhr

Hallo!

Erstmal: RUHIG! ;-)
Sie wird dir nicht am Busen verhungern!
Die Kleinen haben manchmal sehr seltsame Phasen und am nächsten Tag ist plötzlich alles wieder okay.
Es kann so viele Gründe haben: Schub? Beginnende Erkältung? Zahn? Alles is möglich.

Biete ihr immer wieder die Brust an, wenn du auch nur den leisesten Verdacht hast, dass sie Hunger hat und gut is.
Und lass um Gottes Willen die Flasche weg!!!

Darf ich fragen, wieso du mit Hütchen stillst?
Schonmal versucht sie HEUTE ohne anzulegen?

LG
Jumarie

Beitrag von sunnygirl77 27.05.10 - 13:32 Uhr

danke dir,

habe leider zu kleine brustwarzen, die bekommt sie nicht zu fassen. habe es heute wieder mal versucht ohne, aber sie weiß nichts damit anzufangen :-(

mittlerweile sind wir beide schon fix und fertig, sie schläft nur ein weil sie total ko vom weinen ist. habe vorhin nochmal angelegt, aber keine chance.

naj, mal abwarten.

eure total verheulten sandra und julia

Beitrag von jumarie1982 27.05.10 - 13:41 Uhr

Ach Mensch , lass dich #liebdrueck

hast du mal versucht, sie im Halbschlaf zu stillen? Also einfach im Schlaf anlegen und bissi kitzeln, dass sie saugt?

Sonst kann es an solchen Tagen auch helfen, sich zum Stillen in einen abgedunkelten Raum zurück zu ziehen. Ohne jegliche Ablenkung.

Es geht bald wieder normal! Versprochen ;-)

Beitrag von jumarie1982 27.05.10 - 13:45 Uhr

Ach, ich les grad noch:

wenn deine Brüste so voll sind, kann es auch sein, dass genau DAS das Problem isst. Deine Kleine könnte Probleme mit den Massen haben, die ihr bei prall gefüllten Brüsten "entgegenschiessen".

Versuch doch mal VOR dem Stillen ein bisschen auszustreichen.
Grad soviel, dass der ärgste Druck weg ist.

Beitrag von sunnygirl77 27.05.10 - 13:51 Uhr

das mit dem ausstreichen werd ich nachher mal versuchen.

weil sie ja auch die milch, wenn sie dann richtig kommt ;-) immer raus laufen läßt.

im moment liegt sie völlig ko in meinem arm und ich getraue mich nicht zu rühren, damit sie nicht wieder anfängt zu weinen.

oh man, freue mich schon auf morgen, wenn alles besser ist *optimistischdenk*

nochmals danke