bewerbung um Arbeitsplatz, Ausbildung fast fertig, wie schreibe ich es

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von minniewinnie 27.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo

Ich möchte viele Bewerbungen abschicken und hab dazu mal drei fragen, vielleicht kann mir jemand helfen?


Meine Ausbildung habe ich bald abgeschlossen (mitte Juni hab ich mündliche Prüfung)

1. Frage: wie schreibe ich das nun in meiner Bewerbung?

oder sollte ich mich einfach um den Arbeitsplatz bewerben ohne etwas in der art zu schreiben "vorraussichtlich beende ich erfolgreich... dann .. und dann" .... eigentlich steht es ja im lebenslauf das ich derzeit in ausbildung bin und diese nun abschließe.


ich steh irgendwie auf dem schlauch wie ich das den potentiellen ag "rüber bringe"
------------------------

ich würde auch gerne einige initiativbewerbungen auf den weg bringen, wobei es mir relativ egal ist ob der arbeitsplatz dann teilzeit, vollzeit oder minijob wäre (teil oder vollzeit wäre am besten;-) )

frage 2: wie schreibe ich das? garnicht rein schreiben sondern nur das ich flexibel bin etc?

-------------------------

frage 3: wie ist das mit dem Foto?

ich habe ein schönes Deckblatt erstellt wo auch mein foto drauf soll.

MUSS es ein bewerbungsfoto sein?

oder kommt sogar ein "selbst geschossenes" manchmal besser an? weil es mehr beeindruckt? weil es mal was anderes ist?

natürlich ein ordentliches, keins wo man auf der couch sitzt und kein schnapp schuss. ich rede auch nicht von einem hässlichen handy foto

wir haben eine sehr gute spiegelreflex kamera.

ich dachte mir vielleicht ein schönes foto mit einem netten hintergrund (kann man ja bearbeiten) ..... oder sollte ich das vergessen?


DANKE schonmal

Beitrag von dani.m. 27.05.10 - 14:03 Uhr

Kann nur sagen, wie ich es machen würde, also keine Erfolgsgarantie!

1. ja, ich würde schreiben: "...werde meine Ausbildung voraussichtlich am xx.xx erfolgreich abschließen..." Steht zwar auch im Lebenslauf, das Anschreiben wird aber i.d.R. zuerst gelesen.

2. erst mal gar nicht auf Zeiten eingehen, warten, was geboten wird.

3. Kommt darauf an, als was du dich bewirbst. Im Normalfall ist ein richtiges Bewerbungsfoto vorzuziehen. Im Kreativbereich (besonders Fotografin) wäre meiner Meinung nach aber auch ein gut gemachtes Poträtfoto mit neutralem Hintergrund denkbar.

Viel Glück! #klee

Beitrag von nobility 27.05.10 - 17:48 Uhr

guckst du hier;

http://www.bachmann-berlin.de/bewerbungsleitfaden.html