@ Molly Mami´s

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stefanie0410 27.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo Mädels,

unsere Große wird im Juli bereits 6 Jahre und bekommt dann auch einen Bruder.

In ihre SS bin ich damals mit 85kg reingegangen und hatte zum Ende 102kg - sprich 17kg Zunahme.

Danach war alles ruck zuck wieder runter - leider habe ich mir aber im Laufe der Zeit stolze 105,5kg angefuttert :-[ Stolz bin ich nicht darauf, glücklich schon gar nicht darüber #schwitz Trotzdem hat es gleich beim ersten Versuch mit dem Nachwuchs geklappt ;-)

Bis zur 20SSW habe ich rein NIX zugenommen. Jetzt bin ich genau SSW 31+0 und habe jetzt 109,5 kg auf den Rippen. Hatte voll die Panik aus allen Nähten zu platzen und mit keine Ahnung - 130kg oder so - zu enden.

Hatte am Anfang stark mit Übelkeit zu kämpfen, habe mir aber danach eigentlich ALLES gegönnt, worauf ich Appetit hatte. Vorallem abends Süßes :-p

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Gewicht? Hat der Körper einfach schon sooo viele Reserven, dass er nix weiter braucht? Bin wirklich froh darüber, mich interessieren nur mal eure Erfahrungen. Vielleicht kommt das böse Erwachen die letzten Wochen ja auch noch ... #schock

LG und einen schönen Tag,
Stefanie

Beitrag von suzi_wong 27.05.10 - 12:26 Uhr

Hi Stefanie....

jemanden wie dich suche ich gerade...

machst du mit??? ...lies doch mal ein paar beiträge weiter unten ....ich suche Molly Mütter....davon gibts eigentlich einige...die trauen sich nur leider grad ned an mein Projekt ran :-(

PS: Mein Startgewicht liegt bei 112 Kilo.....:-)

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt und #ei Babyboy inside 36.SSW #verliebt ET-30
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von aylachan 27.05.10 - 12:28 Uhr

Hallöchen,ich bin zwar noch nicht so weit wie du aber auch mollig.
Bin mit 90kg gestartet,dann nahm ich innerhalb der ersten 2 Monate 4 KG zu ,die ich aber inzwischen wieder abgenommen habe wegen extremer Übelkeit aber trotzdem wächst mein Bauchi ;-)
Bin mal gespannt wie das in ein paar Wochen aussieht,ich muß dazu sagen das ich mich seitdem ich schwanger bin auch gesünder ernähre also ich hab mehr Lust auf Obst und Gemüse #rofl

lg aylachan+tristan 20ssw

Beitrag von batidadekiba 27.05.10 - 12:30 Uhr

Huhu,

ich bin in meine letzte ss mit weit über 100kg rein gegangen und hatte am ende so ca 17 kilo mehr drauf kamm alles zum ende hin durch wassereinlagerungen.

ich bin mal gespannt was diesmal kommt ich möchte nichts zunehmen aber kann man sich ja nich aussuchen.

lg

Beitrag von schokoladeundmilch 27.05.10 - 12:30 Uhr

Hallo Stefanie,

ich bin mit 77 KG in die SS rein und habe bis jetzt 12 KG zugenommen trotz extremer Übelkeit in den ersten 4 Monaten. Erst seit 6 Wochen stagniert das Gewicht bei 12 KG und ich hoffe viel mehr kommt nicht mehr dazu #zitter man muss das ja alles wieder los werden...
das Problem bei mir ist ich weiss das man nicht wirklich mehr essen muss und das Kind auch wenn man nichts isst genug versorgt ist, aber mein Körper meckert total wenn ich weniger esse oder zu unregelmässig. Mir geht es dann so dreckig und ich fühl mich richtig krank. Keine Ahnung ob das normal ist, aber man sagt ja bei jedem ist das anders.
Ich freue mich auf jeden fall wenn mein Kleiner da ist und sich das dann hoffentlich wieder etwas normalisiert.

Wünsch dir weiterhin n tolle Kugelzeit

Hannah & Noah 30+5#verliebt

Beitrag von wuchtbrumme79 27.05.10 - 12:31 Uhr

Hmm, man sahgt ja eigentlich desto mehr die Mutter schon an Reserven hat, desto wenige nimmt sie zu! Wo weniger dran ist, kommt meistens mehr dazu! Aber lässt sich nicht verallgemeinern, das ist nur im durchschnitt so!
Ich habe in meiner jetztigen und in meiner 1. SS 30kg zugenommen, von 52kg auf 83kg! Ohne SS hat mein Körper keinen Bedarf anzusetzten, war damals auch alles nach einem Jahr wieder komplett los, ohne Sport und Diät! Ich hab die Schlanke- Gene zum Glück von meinem Dad geerbt! :-)
Aber egal welches Startewicht man hat, es ist ätzend wenn man soviel zu nimmt.... ich weiß wie sich das anfühlt! Nur seh ich nicht ein in der SS mein Eßverhalten zu änder (Diät halten oder so)... schließlich halte ich ja auch nicht Schwanger auch keine Diät!
Hoffe das ich die Kilos diesmal auch wieder so schnell verliere!

LG und alles Gute #liebdrueck

Beitrag von jahleena 27.05.10 - 12:40 Uhr

Ich frag mich dasselbe, bisher hab ich ca 5-6 kg zugenommen...
Die Hebi meinte das wär noch recht wenig..
Da ich mit 115kg in die SS gestartet bin.. ist das auch okay so :-)
Ich hoffe ja durchs Stillen unter 115 zu kommen nach der SS.
Hat da schonmal jemand Erfahrungen mit gemacht?

Ich bin in den ersten Wochen allerdings an den Beinen und Schultern schlanker geworden.
C&A Umstandsmode kaufe ich in 44/46.. 48 (hab ich vorher immer getragen) ist imer zu groß!



Beitrag von stefanie0410 27.05.10 - 14:17 Uhr

... da scheint´s ja bei dir genauso zu sein, wie bei mir ;)

Ich erhoffe mir durch´s Stillen danach auch ein deutliches MINUS ;) Da es bei der Großen auch gut geklappt hat und ich wieder vorhabe, ein volles halbes Jahr zu stillen, rechne ich mir THEORETISCH auch gute Chancen aus, wenn ich jetzt nur "so wenig" zugenommen habe, dass es dann eher an die RESERVEN geht :)

Unser Zwerg ist aber dennoch wohl genährt, mit rundem Bauch und dicken Pausbäckchen :-p Hat also genug an Mutti geknabbert :-)

Ich habe vorher bei 1,78m Körpergröße auch Hosengröße 96 (lange 48) getragen und hatte schon Bammel, keine Klamotten zu bekommen. Aber ich habe doch tatsächlich die Umstandsjeans in Gr. 88 (lange 44) über Otto bestellen können und trage sie immer noch. Denke mir auch, dass der Körper schon zugenommen hat durch die SS, aber irgendwo auch abgeschöpft - wo genau, keine Ahnung ...

LG,
STefanie

Beitrag von berry26 27.05.10 - 12:41 Uhr

Hi,

also ich bin jetzt in jede SS mit ca. 90 kg gestartet. Bei meinem Sohn habe ich ca. 9 kg zugenommen, die danach komplett weg waren (allerdings in der Stillzeit komplett wieder zurückkamen:-[) und jetzt habe ich 5 kg zugenommen (morgen 38. SSW).

Ich halte mich ehrlich gesagt mit dem Essen nicht zurück und lasse meinen wenigen Gelüsten freien Lauf. Das mit den Süßigkeiten, die normalerweise nicht mein Problem sind, kenne ich auch. Habe oft Heißhunger auf Schoki oder Kuchen oder Gummibärchen.

LG

Judith

Beitrag von mizz 27.05.10 - 14:29 Uhr

hallo stefanie,
schließ mich an!
in meine erste ss vor 6 jahren bin ich mit 86kg gestartet u. hatte am schluß schreckliche 114,5 kg!wahnsinning viel wasser u. ödeme.
versuchte danach abzunehemn u. schaffte es auf 100kg(war total unglücklich)
mußte nun 4 jahre hormone nehemn u. ss zu werden(nicht wegen dem gewicht) u. hatte nach der IVF 103,5kg!
jetzt bin ich in der 10ssw mit zwillis ss u. hab 8,5kg abgenommen,bin also bei 95kg!!
ich esse eigentlich normal nur hab ich halt keine lust auf süßes u. abends hab ich fast nur lust auf obst u. salat!und das machts auf jeden fall aus!!!
als meine family von den zwillis erfahren hat ging natürlich gleich das gemaule los:oh, und das bei deinem gewicht u. pass ja auf usw. u. ich hab tatsächlich angst mit 130kg zu enden aber ich denk positv u. hab so viel über übergewichtige ss gelesen u. bin nun echt beruhigt!
viele haben sich die ss über so im griff das sie fast nie mehr als 15kg zunehemn selbst mit zwilis!!!!
ich versuch hart zu bleiben u. auf vieles zu verzichten, mir zu liebe u. den babys zu liebe,denn wenns mir nicht gut geht gehts denne auch nicht gut!!!
hab nur angst vor wasser u. ödemen u. bluthochdruch!!!
wie ist das bei euch???
lg jenny mit leni(5)an der hand&5#sternim#herzlich&#baby#baby inside

Beitrag von stefanie0410 27.05.10 - 15:16 Uhr

Mit dem Blutdruck hatte ich vorher schon Probleme - immer grenzwertig. Beim Langzeitmessen beim Internisten kam raus, dass ich einen Durchschnittsblutdruck von 130 / 80 habe und am liebsten hätte er mich wieder auf Betablocker gesetzt. Da ich aber ohne die Dinger im Moment absolut supi auskomme, kein Herzrasen etc. und vor allem hinterher vorhabe, zu Stillen, habe ich dankend abgelehnt ... Er meinte, ich solle sie aber immer bei mir tragen und nicht ganz bei Seite legen. Wenn ich Holpern bekommen, auf Bedarf nehmen.

Meine Zuckerwerte wären auch zu hoch ... Nüchtern morgens bei 5,2 ist dem Internisten zu hoch - ich müssen mindestens bei 4,8 einlaufen. Darf nun nur noch 3 Mahlzeiten am Tag essen, am besten immer danach eine halbe Stunde Bewegung und seit voriger Woche muss ich mich mittags vor der Hauptmahlzeit spritzen - 4 Einheiten Insulin. Angeblich würde ich am Tag über mit voranschreitender SS immer weniger Zucker abbauen können.

Wie gesagt, verboten habe ich mir eigentlich gar nichts - allerdings der tägliche Gang auf die Waage ist Pflicht. Ich will nicht irgendwann ne riesen Explosion feststellen müssen und hoffe, indem ich jetzt nicht so viel zunehme, dass hinterher beim Stillen es eher an meine Reserven geht ;)

LG,
Stefanie

Beitrag von gingerw 27.05.10 - 14:31 Uhr

Hallo!!!!!

Ich bin mit 109 Kilo gestartet und hab jetzt in der 28 SSW. 112 Kilo

War aber bei den ersten beiden SSten auch so das ich nur ca. 9 Kilo zu genommen habe!

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und Jule ET-88