Selbstkoch Mamis?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnucki025 27.05.10 - 12:32 Uhr

Hallo,

ich würde gerne für meine Tochter kochen.Nun war ich vorhin einkaufen und hab Brokolie und Kohlrabie gekauft, diese wollte ich dann Kochen bis es weich ist und dann pürrieren.

Nun meine Frage:

1.) kann ich Kartoffel mit kochen und pürriern und mit eingefrieren? Geht das oder muss ich dann die Kartoffel immer extra kochen?

2.) kann man Brokolie und Kohlrabie auch extra füttern?

3.)ich habe das gute Omega 3 Rapsöl gekauft wieviel muss ich den da rein machen? #kratz

4.) kann ich auch aus den fertigen Gläsern z.b. Kürbis mit drunter rühren unter Brokolie - Kohlrabie - Kartoffeln?


#danke für eure Antworten


lg schnucki

Beitrag von anja1971 27.05.10 - 13:19 Uhr

Such doch mal im Internet nach Rezepten! Ich hab mir damals ein Buch gekauft "Babybreie selbst gemacht" von GU.

Allerdings war alle Liebesmüh umsonst. Teilweise stand ich 3 Stunden in der Küche und hab püriert, was das Zeug hielt. Meine Kinder haben es verschmäht, so daß der tiefgekühlte Kohlrabi-Kartoffelbrei irgendwann im Mülleimer landete und ich eben doch wieder zu Claus Hipp´s Fertigkost gegriffen habe ;-)

Viel Spaß!

PS: Kartoffeln kannst natürlich mit einfrieren!

Beitrag von nati32 27.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo schnucki,

ich koche auch alles selber.

zu1: Kartoffeln kannst du einfrieren,

zu 2: klar kanst es auch extra geben

zu 3: ich mach öl nach gefühl, aber schau einfach mal weiter im Netz, da findest du einiges dazu

zu 4: warum sollte man das nicht mischen können?!?! hab ich zwar nich nie, aber eigentlich spricht doch nix dagegen.

Ich (Gelernte Köchin) kaufe immer direkt mehr ein, z.B. Kartoffeln, Möhren, Blumenkohl, Kohlrabi, Brokkoli, Zucchini, Aubergine, Tomate, Paprika... (natürlich auch für uns). Überlge mir dann was passt zusammen und was hatte er noch nicht. Koche es dann, pürriere es und friere den Rest Portionsweise ein. So habe ich dann min für 3 Wochen essen für den kleinen Mann.
Bleibt von unserem Essen was übrig, z.B. Nudeln, Reis Gemüse wird es für ihn auch "weiter verarbeitet". Deshalb wird bei uns auch am Tisch nachgewürzt.

Lg Nati

Beitrag von schnucki025 27.05.10 - 14:04 Uhr

danke für eure Antworten.

Dann werde ich mich nachher mal ans werk machen #koch


lg schnucki

Beitrag von dackel05 27.05.10 - 15:49 Uhr

Hallo,

ich persönlich finde eingefrorene Kartoffeln ekelhaft. Die Stärke verändert sich und die Kartoffel wird krümelig. Jedenfalls ist das so, wenn Kartoffel in der Suppe ist.

LG Steffi

Beitrag von mukmukk 27.05.10 - 21:18 Uhr

Hallo!

Ja, Du kannst die Kartoffeln mit pürieren und einfrieren aber es ändert sich in der Tat die Konsistenz des Breis wenn Du ihn dann auftaust (wird krümelig, wie schon oben geschrieben wurde) - nicht wundern! Geschmacklich macht das allerdings nichts!

Das Verhältnis Gemüse : Kartoffel wird in den Rezepten immer mit 2:1 angegeben.

Ich habe immer nur eine Gemüsesorte mit Kartoffel gemischt aber sicher kann man auch mehrere Gemüsesorten kombinieren. Inzwischen kombiniere ich immer gern Kohlrabi mit Süßkartoffel und Kartoffel oder Blumenkohl mit Süßkartoffel und Kartoffel.....

Die Menge Öl sollte nach meinen "zusammengesuchten" Infos etwa 2 Teelöffel auf 200g Brei betragen. Ich mache das Öl immer erst nach dem Auftauen rein aber man kann es wohl auch mit einfrieren.

Natürlich kann man auch Gläser mit selbst gekochtem Brei kombinieren. Die Frage ist, ob das Sinn macht!? Ich koche jetzt z.B. ab und an Kartoffeln zusätzlich weil meine noch vorrätigen 190g-Gläschen normalerweise von der Menge her nicht mehr ausreichen aber mit anderem Gemüse habe ich jetzt noch nicht gemischt...

LG,
Steffi