Vorstellungsgespräch und noch eine Frage - bitte lesen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von honigmelone90 27.05.10 - 12:40 Uhr

Hallo zusammen.

Ich habe heute ein Bewerbungsgespräch für einen Praktikumsplatz als Hebamme und war mir eigentlich sicher, dass ich eine dunkelblaue Jeans, ein hellblaues Top und eine weiße Strickweste drüber ziehen wollte.

Jetzt bin ich doch etwas verunsichert bezüglich der Jeans. Ist das zu lässig und soll ich eine schwarze Hose anziehen? Da habe ich eben Bedenken, dass es zu Chick ist. Immerhin ist es kein Vorstellungsgespräch als beispielsweise Bankkuaffrau.

Was meint ihr?

lieben Gruß
honig

Beitrag von aeffchen77 27.05.10 - 12:44 Uhr


Hallo Honigmelone.

ne schwarze Hose ist bei einem Bewerbungsgespräch nie zu chic. ;-)

Das mit dem Top würde ich auch lassen. Lieber ne schöne Bluse anziehen.

Gruß
aeffchen77

Beitrag von honigmelone90 27.05.10 - 12:49 Uhr

Es ist eher ein T-Shit ohne Arme, also auch kein weinten Ausschnitt.
Ich dachte immer, die Kleidung sollte schon zu dem Beruf passen, deswegen dachte ich, dass schwarze Hose zu fein sein könnte.

Aber danke für deinen Beitrag.
lg#klee

Beitrag von whiskeykenner 27.05.10 - 12:53 Uhr

Ich würde zu einem Vorstellungsgespräch immer zurückhalten-elegant gekleidet gehen, etwas Ärmelloses geht da ÜBERHAUPT NICHT.

Arbeitskleidung trägst du noch früh genug.

Beitrag von aeffchen77 27.05.10 - 12:56 Uhr

Genau.

In ordentlicher Kleidung aufzutauchen zeigt ja auch eine gewisse Wertschätzung dem potentiellen Arbeitgeber gegenüber, wobei es natürlich Abstufungen gibt:
Ein Designer-Kostüm mit High-Heels wäre in Fall der TE sicher übertrieben, aber in anderen Positionen fast schon ein Muss.

Beitrag von honolulumieze 27.05.10 - 13:12 Uhr

Ich bin der Meinung, dass du schon so gehen kannst. Bei wem stellst du dich denn genau vor? Bei einem Klinikchef? Oder bei einer Stationsleiterin? Also im medizinischen Bereich legt man meiner Erfahrung nach echt wenig Wert auf das Äußere. Ist ja auch total unwichtig in der Sparte.

Beitrag von yvonnechen72 27.05.10 - 13:47 Uhr

>Also im medizinischen Bereich legt man meiner Erfahrung nach echt wenig Wert auf das Äußere. Ist ja auch total unwichtig in der Sparte.<

So stimmt das aber nicht! Gepflegt sollte der Bewerber schon sein!Auch die KLeidung!

Beitrag von wasteline 27.05.10 - 14:39 Uhr

Du bist lustig.
Wenn bei gleicher Qualifikation ein Bewerber im "Schlamperoutfit" kommt und ein Bewerber in gepflegter Kleidung, dann darfst Du dreimal raten, wer den Job bekommt.