hilfe- kiga vertrag abgeschlossen nun aber doch weiter elternzeit??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kamille123 27.05.10 - 12:44 Uhr

hallo,
ich hoffe mir kann wer weiterhelfen.
ich habe einen betreuungsvertrag mit einem kiga abgeschlossen mit dem glauben daran an juli wieder arbeiten zu gehen ( bin angestellt und in elternzeit) nun gibt es in moment keinen passenden job für mich in meinem unternehmen und mein arbeitgeber und ich würden beide gerne die elternzeit verlängern.
was passiert aber mit dem kiga vertrag?? kennt sich wer aus bzw war schon in einer solchen situation?
vg

Beitrag von muffin357 27.05.10 - 12:53 Uhr

hi,

die frage ist, ob du bei diesem Kiga bleiben magst und wie schwer es ist, an einen neuen platz in der nähe zu kommen ....

dem kiga und dem vertrag ist es egal, was du berufstätig machst oder nicht machst. -- entweder du schickst dein kind trotzdem in den kindergarten (vielleicht std-weise oder ganz) oder eben nicht und zahlst umsonst, um dir ein paar monate diesen platz zu "sichern" ---

generell ist es aber wirklich so, dass die plätze unter 3 sehr begehrt sind und dir wohl keiner einen strick aus dem vertrag drehen wird, weil die sofort den platz neu besetzt haben werden .... -- dir selbst muss halt dann bewusst sein, dass dein sicherer platz halt weg ist ....

ich weiss ja nicht, wie es in eurer stadt so platzmässig aussieht, -- frag doch einfach im kiga nach, -- da fallen ja sowieso meist einzelfallentscheidungen ...

lg
tanja

Beitrag von shorty23 27.05.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

also willst du, dass dein Kind trotzdem in den KiGa geht? Wie alt ist er/sie denn? Also bei unserer Krippe ist es egal, ob man daheim ist oder vollzeit arbeitet, so lange man bezahlt ;-) dh sie würden dir in unserer Krippe, den Platz nie "wegnehmen" oder so was. Lies doch mal deinen Vertrag durch, wenn da nichts dergleichen steht kann es eigentlich auch nicht sein. Kriegst du denn einen Zuschuss vom JA oder so was? Dann ist es vielleicht nochmal anders. Aber es kann ja auch sein, dass du im September oder Oktober was findest, dann wäre es ja blöd keinen Platz zu haben.

Oder willst du den Platz dann gar nicht mehr? Dann müsstest du eben kündigen, welche Konditionen es da gibt, steht im Vertrag, je früher desto besser würde ich sagen, dann musst du vielleicht keine Beträge zahlen.

LG

Beitrag von schaefchen8 27.05.10 - 17:51 Uhr

Bei uns entfällt das Anrecht auf den Krippenplatz wenn man nicht Arbeiten geht. Sprich ich muss eine Bescheinigung von meinem Arbeitgeber vorlegen, kurz vor Eintritt in die Krippe. Bei uns sind die Plätze allerdings auch wirklich rar! Ich fände es auch doof, wenn ich daheim bleibe und einer Mami die gerne arbeiten gehen würde/könnte/müsste den Krippenplatz wegnehmen würde.
Aber das hängt natürlich auch von der Betreuungssituation bei euch aus.
Lg