Hilfe Zickenalarm

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von yttrium 27.05.10 - 12:59 Uhr

Meine Grosse 4J bringt mich heute echt zur Weissglut.
Die Schuhe will sie nicht selbst anziehen, ziehe ich sie an müssen sie fester sein, mach ich sie fest dann sind sie zu fest und immer gleich heult sie los.
Das fängt schon morgens beim Frühstück an, sie will den rosa Becher und geht es nicht schnell genug dann weint sie gleich.
Hinzu kommt das ich meine Tage bekomme und da habe ich eh sch.... Laune und dann andauernd dieses Gezicke das kann ich echt nicht ab.
Wie geht ihr damit um?
Was könnt ihr mir raten in solchen Momenten, gerade heute nervt es echt.

Beitrag von eisengesicht 27.05.10 - 16:03 Uhr

Immer lächeln und winken #winke. Nur nicht persönlich nehmen. Meiner Süssen sage ich, dass ich sie trotzdem liebe und das verstehen kann, weil ich ja manchmal selber eine Zicke bin. Oft lächelt sie darauf und ich ziehe mich diskret aus ihrem Umfeld zurück. Zum Glück habe ich noch zwei Jungens - die ticken anders ;-)

LG
Susanne

Beitrag von collness 27.05.10 - 16:08 Uhr

Hi!

Ehrlich gesagt weiß ich selbst nicht, wie ich das so mache.. meine Tochter ist auch grad 4 Jahre jung, ist zickig, muckig, weint oft auch ohne grund.... man braucht sie nur falsch angucken, schon weint sie....#kratz

Naja, also meistens lasse ich sie erst mal bis zu 5 Minuten in Ruhe. Wenn sie sich dann einigermaßen beruhigt hat, gehe ich zu ihr und rede mit ihr. Nehme sie in den Arm und gut. Kinder können meist selbst nicht einstufen was grad los ist.... Sie kommen grad gar nicht mit sich selbst klar, undm it ihrer Umwelt schon gar nicht....

ist sie im KiGa? Da hat sie tägl. neue Eindrücke, zu Hause ändert sich was, die Maus verändert sich.. das ist manchmal zu viel ....

Versuch einfach mal drüber hinweg zu sehen, sie in den Arm zu nehmen und sag ihr was nettes... Böse sein auf sie hilft dir nicht! Und ihr schon gar nicht.....

Ich mache das jetzt zum 3. mal durch und muss es nochmal durch machen.. diese Fase wird eigentlich nie enden... Spätestens in der Pupertät ist alles wieder so muckig, zickig, und heulend.....
Also kauf dir viel Tee, brüh diesen auf und trink ihn, du wirst es brauchen!;-)

Also, lange rede kurzer Sinn, lass sie erst bocken und dann versuch es nochma mit etwas Geduld und Liebe...... Sie weiß selbst grad nicht was los ist...

LG
Collness, die mit ihrem Sohn 4 Zicken zu Hause hat! #schock

Beitrag von qayw 27.05.10 - 22:40 Uhr

Hallo,

warum machst Du das alles und nicht Deine Tochter?

Merle ist gerade 3 geworden und holt sich morgens selbst ihren Becher zum Frühstück aus dem Schrank.
Schuhe zieht sie sich auch selbst an.
Bei den Schuhen würde ich sagen, wer sich keine Straßenschuhe anziehen will, geht mit Hausschuhen in den Kindergarten. Das macht sie garantiert einmal und nie wieder, weil die anderen sie auslachen werden. :-p
Oder sie kann eben nicht raus gehen, wenn Ihr meinetwegen auf den Spielplatz wollt.

Klar gibt das erstmal Zeter und Mordio-Gebrüll, aber wenn sie einmal begriffen hat, daß Mama nicht ihre Dienerin ist, die sich herumscheuchen läßt, wird es besser.

LG
Heike