Polizei war da

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von salishas23 27.05.10 - 13:21 Uhr

ha ein netter beamter war gerade bei mir und hat mein lapi sozusagen starklar gemacht...diese komische seite wird verfolgt,ich habe ein neues virusprogramm und alle daten dieser seite sind jetzt bei der polizei..und ich brauchte mich nicht selbst wegen kindesmissbrauch oder sowas anzuzeigen #rofl....richtig genial ich bin so erleichtert und ich bedanke mich ganz ernsthaft an die sachlichen,nett und ernstgemeinten tipps von vorhin...und an den rest traurig,das meinte auch der nette herr beamte von der polizei...solche menschen wie mich sollte es mehr geben(sagte er!) die bei sowas nicht weggucken *stolz* :)
jetzt wird es ein schöner tag!!!

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 13:22 Uhr

das ging erstaunlich schnell.

gva

Beitrag von salishas23 27.05.10 - 13:30 Uhr

jaja mit seiner komischen festplatte oder was das war hat er alles runtergezogen...kannste nich glauben wa is aber so und ich lass mir von leuten wie dir jetzt auch nicht mehr den tag vermiesen die bestätigung der polizei reicht mir,danke...!!!
wollte nur mal informieren was draus geworden ist ist ja schließlich nen forum wo man sich austauscht wenn dich dieses thema nicht interessiert oder du es nicht ernst nehmen willst dann schreib doch einfach nicht!

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 13:31 Uhr

doch doch - ich finde es hochinteressant, was in den köpfen der menschen vor sich geht.

gva

Beitrag von salishas23 27.05.10 - 13:53 Uhr

du bist ganz schön streitsüchtig kann das sein....ich lach über solche menschen wie dich ich bin hir bei urbia um mich über themen,probleme usw. auszutauschen und nicht um mich von irgentwelchen leuten als fake titulieren zu lassen...mach erstma dein profil oder bist du hir der fake??mir gehts gut nachdem polizei hir war das zählt mehr nicht... also seh zu das du wo anders in die köpfe der menschen schaust...*lach*

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 14:18 Uhr

was hat mein profil mit deinem thema zu tun?

gva

Beitrag von windsbraut69 27.05.10 - 13:48 Uhr

Der hat ne Internetseite mit seiner Festplatte von Deiner runtergezogen?

Was es nicht alles gibt?! Aber nen neuen Virenschutz bräucht ich auch mal - kannst mir den Vogel mal vorbeischecken, meinen Rechner auch aufräumen?

Beitrag von salishas23 27.05.10 - 13:53 Uhr

mein gott nochmal was ist euer problem????

Beitrag von salishas23 27.05.10 - 13:56 Uhr

sorry das ich nich so nen i.net freak bin wie ihr und nicht weiß wie das alles heißt wie gesagt glaubt es oder lasst es für mich is das thema gegessen....hab das erreicht was ich wollte und es war richtig das ich das der polizei gemeldet hab...so

Beitrag von le-cochon 27.05.10 - 15:01 Uhr

Das Datenschutzgesetz kannte der Gute wohl nicht, man kann ja auch nicht alles wissen, gell? #schein

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 15:02 Uhr

:-)

Beitrag von windsbraut69 27.05.10 - 15:04 Uhr

Er hat aber spontan Einsatz gezeigt!
Hoffentlich muß er jetzt nicht weltweit jedem versehentlichen Besucher der site einen Hausbesuch abstatten und dessen Rechner auf Vordermann bringen....

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 15:06 Uhr

die polizei hat nichts zu tun. die sind überglücklich über solche einsätze.

gva

Beitrag von canadia.und.baby. 27.05.10 - 15:09 Uhr

dafür haben die sich neulich 2 stunden zeit gelassen!

Beitrag von windsbraut69 27.05.10 - 15:12 Uhr

Naja, wenn sie jede Hausfrau, die feststellt, dass es im Netz böse Seiten gibt, Zuhause besuchen und ihr nen Virenscanner installieren.....müssen andere Dinge schon warten!

Beitrag von le-cochon 27.05.10 - 15:17 Uhr

... dass die ja auch noch Ressourcen brauchen, um immer den aktuellsten Virenschutz bereitstellen zu können, da geht ja auch ne Menge Zeit bei drauf!

Beitrag von windsbraut69 27.05.10 - 15:44 Uhr

Ja, da kann man dann schon verstehen, dass niemand verfügbar ist, wenn wirklich was akut Gefährliches passiert, wenn die SO ermitteln und einschreiten...

Könnte aber bei uns auf dem Dorf passiert sein - da wäre Beamte im Doppelrippunterhemd sicher auch rausgekommen und hätte den Bildschirm abfotografiert.

Beitrag von enni12 27.05.10 - 15:45 Uhr

#rofl

Beitrag von le-cochon 27.05.10 - 15:55 Uhr

Was die moderne Technik nicht alles so möglich macht :-D

Beitrag von windsbraut69 27.05.10 - 16:11 Uhr

Wahnsinn, ne?
Mußt dann nur noch die Fotos entwickeln lassen, in den Copyshop fahren und kopieren und kannst sie dann per Post oder gar Fax in die ganze Welt verschicken....

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 15:13 Uhr

sie setzen eben klare prioritäten.

gva

Beitrag von nakiki 27.05.10 - 15:19 Uhr

Nen Virenschutz bräucht ich auch neu. Merkwürdige Geschichte.

Ich denke mal, die Polizei hat jetzt mit ihrem Einverständnis die Festplatte kopiert und wird die jetzt durchforsten, denn einfach so findet man keine kinderpornographische Seite.
Würd mich mal interessieren, ob da noch etwas nachkommt.

Gruß nakiki

Beitrag von le-cochon 27.05.10 - 15:30 Uhr

"die Polizei hat jetzt mit ihrem Einverständnis die Festplatte kopiert"

und dabei wissentlich und willentlich gegen das Datenschutzgesetz verstoßen, zumal ja nicht einmal die Zuständigkeit geklärt sein konnte und sicher auch kein Richter innerhalb nicht mal einer Stunde eingeschaltet werden konnte... absurde Geschichte, aber spaßig zu lesen.

Beitrag von nakiki 27.05.10 - 15:41 Uhr

So genau kenn ich mich da nicht aus, aber hat er wirklich gegen das Datenschutzgesetz verstoßen, wenn es mit ihrem Einverständnis war?

Gruß nakiki

Beitrag von le-cochon 27.05.10 - 15:53 Uhr

Hätte der fiktive "er" genau dann nicht, wenn die Daten, die er gespeichert hat, keinen personenbezogenen Charakter hätten und er die Daten zu einem bestimmten Zweck und nur zu diesem Zweck speichern würde.

Das wäre dann allenfalls eine URL und der Name eines Internetproviders, eventuell der Zugangsdaten der Nutzerin, wenn denn ein Verdacht auf eine Straftat bestünde, für die der fiktive "er" eine Zuständigkeit nachweisen könnte.
Da "böse" Server meist nicht in Deutschland zu finden sind, ist die Zuständigkeit eines "normalen" Polizeireviers mit Sicherheit nicht gegeben, sondern allenfalls LKA oder BKA.
Kann man die "böse" Seite auch von einem anderen Rechner aus erreichen, dann ist der Zweck der Speicherung ohnehin hinfällig, da es keinen Sinn mehr macht, die personenbezogenen Daten zu einer eventuellen Strafverfolgung zu speichern.

Und ganz ehrlich, bis ich mich in einem fremden Computer zu genau den oben genannten Daten durchgehangelt habe und diese elektronisch extrahiert habe, kann ich das viel schneller mit einem Stift, Papier und ein paar Fragen tun.