Salat so gefährlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angi1987 27.05.10 - 13:24 Uhr

Hab gerade gelesen, dass bei einem Salat pro cm2 rund 1 Mio. Bakterien sind, häufig auch Listerien die ja sehr gefährlich sind in der SS.

Toll, esse schon immer gerne Salat und in hab ich auch schon sehr oft gegessen in der SS.

Wasche ihn zwar natürlich, aber die Bakterien gehen ja auch nicht so leicht weg...#zitter

Beitrag von sumsum-80 27.05.10 - 13:27 Uhr

HALLO........dann darfst du auch nicht mehr auf die Straße, weil da könntest Du schlechte Luft einatmen!!

Beitrag von sternchen.4 27.05.10 - 13:29 Uhr

#rofl

Beitrag von angi1987 27.05.10 - 13:29 Uhr

SChön für dich wenn du so locker mit der Gesundheit deines ungeborenen Kindes umgehst, ich kann das nicht (will ich auch nicht!!)

Man muss ja keine offensichtlichen Risiken eingehen wenn man es sich später ein Leben lang vorwirft....

Beitrag von sumsum-80 27.05.10 - 13:32 Uhr

Ok, dann tu jetzt Deine Fenster richtig abdichten, dass keine Luft mehr von außen rein kommt u. wenn du auf die Straße gehst dann mit schutzanzug!!!!!!!!! Hallo man kann es auch übertreiben...und ich geh mit sicherheit nicht leichtsinnig mit dem Leben meines Babys um, bloß man kann es auch knadenlos ÜBERTREIBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von lockenkopf84 27.05.10 - 13:45 Uhr

Der Meinung bin ich auch.
Man sollte Kinder nicht unbedingt steril erziehen. Und das geht im Mutterleib schon los!!!
Klar sollte man sich und das Kind gesund ernähren und auch sämtliche Risiken vermeiden ( z.B. Rauchen und "Saufen") aber auf alles kann man nicht verzichten bzw. umgehen.

Beitrag von angi1987 27.05.10 - 15:12 Uhr

was hat denn steril erziehen mit Listeriose zu tun?!?!??!

#klatsch

Dann iss doch rohes Fleisch und Sushi wenn ihr es nicht übertreiben wollt!!!!

Beitrag von anja1971 27.05.10 - 13:27 Uhr

#kratz
Warum lest ihr nur alle immer so viel. Ok, in der ersten SS habe ich noch tapfer auf Salami und Rohmilchkäse verzichtet, das Katzenklo mit Handschuhen saubergemacht usw. In der letzten SS habe ich gegessen, was geschmeckt hat. Nur ganz offensichtliche Dinge wie Mett usw habe ich gemieden.
Mach DIch nicht so verrückt, sonst kannst bald nicht mehr auf die Straße gehen, weil die Abgase schlecht sein könnten für Dein Baby.

Alles Gute!

Beitrag von tongtong 27.05.10 - 13:51 Uhr

Seh ich ganz genau so. Man macht sich viel zu verrückt indem man hier liest und da liest. Was haben denn die Frauen nur gemacht als es noch kein Internet gab und somit der Informationsfluss nicht so stark war. Da hat man noch auf die Instinkte vertraut, die meistens auch richtig waren.

LG tongtong #huepf

Beitrag von sternchen.4 27.05.10 - 13:28 Uhr

Wenn ich mir darüber Gedanken machen würde, dürfte ich gar nix mehr essen.... und nur von Liebe und Luft leben.
Ess das auf was du hunger hast.
Möglist solltest du rohes Fleisch vermeiden....

Beitrag von lockenkopf84 27.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo.
Also ich mach mich wegen der Esserei in der SS nicht verrückt.
Bis auf den Verzicht von rohen Hackfleisch hab ich bis jetzt wirklich alles gegessen (Leberwurst, SALAT, etc.).
Und meiner kleinen Maus geht es gut und mir bis jetzt auch.
Früher haben sich die Frauen nicht so Gedanken gemacht und wußten auch vieles gar nicht.
Ne Arbeitskollegin hat mal gesagt, wenn man vor etwas Angst hat, bekommt man es auch.
Also alles schön locker nehmen und alles regelt sich von selbst.
Aber wie Du es nun machst, liegt bei Dir :-)
LG

Beitrag von kiki-2010 27.05.10 - 13:47 Uhr

Ich hab schon eine SS hinter mir aber DAS höre ich zum ersten Mal.... #rofl

Und VORSICHT---> Man soll sich ganz besonders beim gemeinen Feldsalat vor der schädlichen Strahlung schützen!!!!!!

#huepf

Just kidding meine Liebe, iss was Dir schmeckt, Dein Wurm wird sich über frisches Blattzeug immer freuen und hör auf diese wissenschaftlichen Theorien zu lesen, Du wärst die erste deren Baby krank auf die Welt kommt weil Du zuviel Kopfsalat gegessen hast.... ;-)

Alles gute!

Beitrag von angi1987 27.05.10 - 15:15 Uhr

Welche wissenschaftlichen Theorien???

Mein FA hat mich auch davor gewarnt Gartenarbeit zu machen ohne Handschuhe, rate mal warum!

Und wo wächst Salat? Nicht in der Erde nee?!

Beitrag von kiki-2010 27.05.10 - 15:18 Uhr

#zitter dann aber VORSICHT und immer schön die Handschuhe bereithalten! ;-)

Beitrag von zimtmaedchen030 27.05.10 - 14:07 Uhr

Dass Salat belastet ist, das ist bekannt.
Was kannst du machen?!
Keine abgepackten Fertigmischungen holen und den Salat immer schön abwaschen. Die abgepackten Fertigmischungen in den Plastiktüten sind am meisten belastet. Davon würde ich dir abraten. Aber wenn du den "normalen" Salat schön wäscht, dann geht es schon.

Lass es dir schmecken!

Beitrag von gingerbun 27.05.10 - 14:21 Uhr

Ich finde man sollte das Essen während der Schwangerschaft ganz einstellen um einfach sicher zu gehen!

Beitrag von deenchen 27.05.10 - 14:44 Uhr

Wenn du den Salat selber machst (also keine abgepackten Tüten oder Schalen) und lange und gründlich wäschst ist das ok und ausreichend.

Aufpassen sollte man vielleicht auch noch unterwegs, da weiß man ja nicht wo der herkommt oder ob der überhaupt gewaschen ist. Im billigen Imbiss z.B bestelle ich jedenfalls keinen Salat mehr.

Beitrag von sabriina 27.05.10 - 14:56 Uhr

also ich werd sicherlich NICHT auf salat verzichten...!

Ich denke wenn man lange genug im Internet sucht was alles so schädlich in der Ss ist, findet man auch was... :-D

Das mit dem rohen fleisch und so weiter kann ich ja alles verstehen...
aber bei salat#augen

Liebe Grüße