GMH ganz weg,und was jetzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kullerkeks2010 27.05.10 - 13:30 Uhr

Huhu#winke

hab da mal ne frage zum GMH...

ich hab ja schon seit der 24.ssw einen verkürzten GMH...in der 29.ssw war er sogar nur bei 1,5cm mit trichterbildung...der kleine drückt auch kräftig nach unten...zurzeit ist er stabil bei 2cm (hoffe ich jedenfalls)...

nun meine frage...was passiert wenn er vollkommen verstrichen ist? setzen dann wehen ein oder wie?

meint ihr ich merk das falls das passiert?

ich soll ja noch bis mindestens 34+0 kommen dann wäre es nicht mehr sooo schlimm wenn er kommt...lungenreefe hab ich auch schon bekommen...

Danke schon mal für eure antworten:-)

LG Janine + #baby Jeremy inside (30+4)#verliebt

Beitrag von petitange 27.05.10 - 13:36 Uhr

Das heisst noch nicht viel! Bei mir ist der GMH schon seit vier Wochen weg und immer noch kein Baby in Sicht! Es gibt also keinen Automatismus.

Beitrag von kullerkeks2010 27.05.10 - 13:38 Uhr

hmm aber kann dem kleinen dadrin dann was passieren?

also ich müsste ja dann bestimmt sofort wieder ins krankenhaus ne?

Beitrag von inoola 27.05.10 - 13:39 Uhr

huhu,

ich habe seit 22+6 eine funktionelle zervix von 0,6 und auch einen meeeegsa trichter mit innerem mumu 1cm auf.

ich bin jetzt schon 37ssw mit eiserner bettruhe #huepf

also mir wirde gesagt: selbst wenn die zervix weg ist, muss das nicht heißen, das dein kleines sofort kommt. wichtig ist, das dann immer gut kontrolliert wird, damit du dir keine keime oder bakterien einfängst. selbst mit blasensprung kanst du noch ne weile aushalten (wie gesagt, kontrolle ist sehr wichtig, und es wird abgewogen welche variante risikoschwächer ist.)
wenn du jetzt 25ssw wärst, mit blasensprung, würden die ärzte vermutlich um jeden tag kämpfen damit dein krümel im bauch bleibt.
bei der 30ssw bist du ja schon "relativ" sicher, und es wird die überlegung geben, was sinnvoller ist. evtl infektion riskieren, oder das dein kleines raus kommt.

also: solange du keine wehen bekommst, ist alles gut! (naja so gut es geht eben)
nur wehen bringen alles so richtig in gang. und :klar wenn deine FB in einem schwall kaputt geht. (gibts aber nich so oft)

wenn du schön brav liegen bleibst, schaffst du es sich er auch locker noch in die 34ssw. nach meinem maßstab ist 2cm noch voll supi (auch wwenn du nu nich unbedingt rumturnen solltest)

lg und alles gute inoo

Beitrag von kullerkeks2010 27.05.10 - 13:46 Uhr

Danke für deine antwort:-)

naja meine fä macht mir da immer angst...mit sofort ins kh stationär für ungewisse zeit...:-(

hab das schon zweimal durch..und hab auch seit der 24.ssw viel mit bakterien zu tun...hab glaub ich seitdem keine woche ohne antibiotikum gelebt...und wenn dann wurde bei der nächsten untersuchung gleich wieder was festgestellt:-(

wehen hab ich absolut noch garkeine...also jedenfalls nich aufm ctg...abh und zu hab ich schon mal das gefühl da is was...aber der bauch wird dabei nich hart#kratz

naja bin echt mal gespannt was noch so auf mich zukommt...

was meinst...wenn ich wirklich keinen GMH mehr habe und sie keine infektion riskieren wollen...machen sie dann einen kaiserschnitt oder leiten sie ein???

Beitrag von inoola 27.05.10 - 13:58 Uhr

also ich denke mal das würden sie machen wenn du mind 32+0 wenn nicht, dann bei 34+0
bei der 30ssw glaube ich, würden sie dir erst noch die ein oder andere woche abringen. allerdings wirklich stationär im kh.

wichtig ist auf ale fälle das du brav bettruhe behälst. dann schaffst du das ja locker!
wie oft musst du denn zur kontrolle? dein FA wird ja sicher jedes mal einen abstrich machen oder? wenn nicht, würde ich darauf bestehen. sicherer ist es, wenn du eh die ganze zeit mit bakterien zu tun hattest.

ich durfte bei 32+0 endlich zuhause weiter brüten.

mien fa hat dann bei der untersuchung gesagt: naaa frau h. ich bin mir nicht sicher das sie es bis zur 38ssw schaffen.

ich: DOCH! ich bin mir sicher (grins) ich habs mir fest vorgenommen, und bin hoch motiviert.

ich soll 2-3 mal die woche zum ctg zur kontrolle kommen, und mein fa bekommt auch immer bessere laune, und freut sich über meine einstellung. und hat schon gesagt: na, vielleicht schaffen sies ja doch noch bis zur 38ssw :) schön!

ich bekomme ja zwillis, und es ist echt mega anstrengend mittlerweile. habe soooo rückenweh vom ganzen liegen, und meine mausi trittt mir schlimm in die rippen (fast ständig)
und nachts bekomme ich sehr oft krämpfe im rücken und keine luft mehr, so das ichnach 1-2 stunden schlaf, den rest der nacht eher sitzend verbringe.
aber wer brauch schon schlaf^^
ich freu mich wahnsinnig das meine süßen noch bei mir sind. schwanger sein ist voll scheiße, aber ich freu mich trotzdem.

Beitrag von kullerkeks2010 27.05.10 - 14:10 Uhr

also ich sage mal so....bis zu 34+0 will ich aufjedenfall kommen...das is mein ziel...und wenn ich das geschafft habe weiterschauen...

hab schon immer voll angst bei jeden kontrolltermin:-(

hmm naja mein letzte termin war am 21.05. und mein nächster ist am 01.06....weil da das antibiotikum alle ist...dann will sie auch wieder ein abstrich machen...

und ich bekomm ja dann mein 3.sreening...darauf fre ich mich ja schon voll...hoffe so sehr dass der kleine schon die 2000g erreicht hat...am 11.05. hatte er 1400g...#verliebt

ich find schwanger sein auch scheiße und bin auch echt froh wenn alles gut überstanden ist...manchm al denke ich auch dass er es vielleicht draußen besser hätte..aber die ärzte sagen immer ihm gehts super und er wächst...hab einfach nur angst das doch noch was schief geht:-(

liegen tu ich auch...ist zwar echt nervig aber naja...man weiß ja wofür man es macht:-)

die nächte sind nur seit ein paar tagen schlimm...mir ist ab und zu etwas schlecht:-(

Beitrag von muffin357 27.05.10 - 14:02 Uhr

nein, -- wenn der MM offen ist, geht die Geburt nicht unbedingt los, - -aber dann ist bedingungsloses schonen angesagt ...

neben mir lag damals im KH eine frau, die seit 6 wochen mit NEUN cm offenen MM im bett lag und sogar jedesmal ne schwester mit rollstuhl rufen musste, um aufs klo zu gehen, -- aber mit dieser extremen schonung hat sie es bis über die 36ssw raus geschafft (und weiter, - dann war ich nicht mehr im KH)

lass den GMH beobachten und schone dich so viel es geht, -- je mehr du liegst und je weniger zu trägst, desto besser ist die chance auf eine erneute verlängerung, des GMH, auch das gibt es ....

alles gute
tanja