Sind wieder aus dem KH da *silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rossitigger 27.05.10 - 13:43 Uhr

Hallöchen Urbinies...

Uns hat es diesmal richtig niedergeschlagen... Letzte Woche wurde bei meinem Sohn eine Mittelohrentzündung festgestellt. Die Kiä verschrieb Antibiotikum und Nasenspray.
Nachts fieberte er bis zu 40° und bekam auch noch Durchfall. Ich schob es erstmal auf seinen Allgemeinzustand, verabreichte ihm Fiebersaft und er schlief auch bald wieder ein.
Der nächste Tag verlief so weiter. Er fieberte immer wieder sehr hoch, hatte Durchfälle und Appetitlosigkeit. Am Abend verweigerte er dann auch noch das Antibiotikum. Mittels beigefügter Spritze habe ich es ihm dann schließlich verabreicht.
Am nächsten Morgen das gleiche...dann ab zur Notfallambulanz, denn so kann er ja nicht gesund werden.
Wir wurden ins KH eingewiesen, mit dem Verdacht, dass sich die Mittelohrentzündung weiter auf die knöchnerne Umgebung ausgebreitet hat (Mastoiditis). Lt. Ärztin daher auch der schlechte Allgemeinzustand.
Die Mastoiditis hat sich Gott sei Dank NICHT bestätigt. Der Oberarzt der Kinderklinik gab also Entwarnung.
Diese Durchfälle hatte mein Sohn weiterhin, also wurde eine Stuhlprobe weggeschickt.
Die Schwestern waren ebenfalls der Meinung, dass die Durchfälle wahrscheinlich vom Fieber oder dem Antibiotikum kämen.
"Gut"dachte ich mir, dann werden die ja bald von allein verschwinden.
Er nahm jedoch auch weiterhin keine Nahrung zu sich(normalerweise isst er auch bei hohen Fieber und anderen Infekten mit einem gesegneten Appetit)
Erst am nächsten Tag wurde es allmählich besser. Auch das Antibiotikum schien jetzt endlich zu wirken.
Er hat auch kein Fieber mehr. Nach 2Tagen wurden wir nach Hause entlassen.
Zuhause angekommen fingen bei mir die Symptome an. Ich wusste, dass noch ein Stuhlergebnis ausstand und rief einen Tag später auf der Kinderstation an.
NOROVIRUS positiv. Ich wusste es, ich habe es geahnt.
Jetzt liege ich hier und mir geht es ganzschön dreckig-außerdem kann ich verstehen, wieso mein Sohn nichts essen und trinken wollte
:-p
Oh je, und wenn ich mir überlege, wen wir alles angesteckt haben?!?

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag und bleibt gesund!!!#winke

Beitrag von zigeunerlein 27.05.10 - 15:28 Uhr

Oh nein! Dann wünsch ich euch mal Gute Besserung!
Livia hatten Anfang des Jahres die Rotaviren :-[

Lg
elly