Frage zur Hochlage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von casado 27.05.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

ich bzw. wir probieren seit Juni 2009 schwanger zu werden. Leider hat es bis jetzt noch nicht geklappt.

Seit ca. Februar versuche ich, da ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus habe, anhand Temperaturverlauf, zervix herauszufinden wann meine fruchtbaren Tage sind.

Mittlerweile habe ich heute den 11. Tag in der Hochlage. Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen? Habt Ihr damit Erfahrung und könntet mir weiterhelfen?

Vielen Dank!

Viele Grüße

Beitrag von cassycass 27.05.10 - 14:03 Uhr

die Hochlage soll mind. 10 Tage betragen meistens liegt sie so bei 12 bis 16 Tagen bis NMT

Beitrag von trine65 27.05.10 - 14:27 Uhr

stimmt nicht immer : meine hochlage ist immer 12/13 tage und ich habe GKS, durch BT nachgewiesen

und 10 tage HL ist zu kurz

Beitrag von trine65 27.05.10 - 14:06 Uhr

es kommt darauf an, wie lange die hochlage immer ist.
wenn deine hochlage insgesammt, immer nur 11 tage beträgt, dann ist es nicht gut. dann liegt eine gelbkörperschwäche (GKS) vor. dann kann sich das befruchtete ei meist nicht einnisten