aus der wltenzeit zurück, hat man kündigungsschutz?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von magnolie8 27.05.10 - 13:57 Uhr

hallo zusammen,
weiß wer von euch ob man noch irgendwelchen schutz hat wenn man aus der elternzeit zurück ist.
meine tochter ist 2 und ich fange an zu arbeiten, habe aber die ahnung das mein teilzeitplatz nicht gern gesehen ist.
kann mir mein ag so einfach nach ein paar monaten kündigen oder hab ich noch schutz?
ich hatte nur 1 jahr elternzeit beantrgt und dann noch auf das zweite verlänget. mein arbeitgeber würde es gerne sehen wenn ich noch ein jahr zuhause bleiben würde.
danke und vielel grüße
anja

Beitrag von lady_chainsaw 27.05.10 - 14:05 Uhr

Hallöchen,

nein, man hat dann keinen besonderen Schutz mehr.

Theoretisch könnten sie dir an deinem ersten Arbeitstag eine fristgemäße Kündigung in die Hand drücken.

LG

Karen

Beitrag von jessi273 27.05.10 - 14:22 Uhr

hey,

ich glaube nach 2 oder 3 monaten kann man wieder fristgerecht gekündigt bekommen#gruebel

*lg*

Beitrag von sandrina37 27.05.10 - 14:39 Uhr

Hey Anja,

mir ist es so ergangen. Ich bin aus der Elternzeit gekommen und gekündigt
worden 3 Monate Kündigungsfrist.

Drücke dir die Daumen das du deinen Job behälst!

L.G. Bea mit Lena-Sophia fast 4 Jahre u. Niclas 19 Monate

Beitrag von tempranillo70 27.05.10 - 16:05 Uhr

Hallo,
wenn die Elternzeit rum ist, gilt Deine Arbeitsvertrag mit allen Rechten und Pflichten wie vor der SS.
Wenn Du nun anders (z.B. Teilzeit) arbeitest, gibt es eine Änderungskündigung, in dem neue Absprachen getroffen werden (können). Und daran müssen sich beide Seiten halten.
Aber einen besonderen Schutz hast Du nicht mehr.
Es sei denn, Du wirst schnell wieder schwanger ;-)
Gruß, I.

Beitrag von vreni5 27.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo!

Zu dem Thema hat hier mal jemand einen interessanten Artikel gepostet:

http://www.hobsons.de/de/ratgeber-service/frag-den-experten/arbeitsrecht/arbeitsrecht-2005/was-tun-bei-kuendigung-nach-elternzeit-abreitsrecht-hobsons/

Vielleicht kannst du damit was anfangen.

LG

Vreni

Beitrag von nofoodbaby 27.05.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

wieviel Stunden arbeitest Du denn Teilzeit? Ich war nur 7 Monate ganz zuhause und habe dann Teilzeit in Elternzeit gearbeitet, das geht bis max 30 Stunden. In der Zeit hat mein Vollzeitvertrag noch geruht und der Kündigungsschutz der Elternzeit war noch aktiv. Bei uns ist es eher schwierig aus einem Teilzeit wieder auf Vollzeit aufzustocken.

Viele Grüße!