Bugaboo Bee

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 04.06-mama 27.05.10 - 14:16 Uhr

Hallo an alle Bee-FahrerInnen!

Ich fahre zur Zeit den Bugaboo Cameleon und überlege mir eventuell den Bee noch als Buggy anzuschaffen. Mit dem derzeitigen Buggy (Peg Perego Pliko P3) bin ich nämlich gar nicht zufrieden.

Mich würden eure Erfahrungen mit dem Bee interessieren und kann mir jemand sagen wo der Unterschied zwischen dem alten Bee und dem neuen Bee (den es seit 1.4.2010 gibt) liegt. Auf der Homepage von Bugaboo werden nur die Vorzüge des "neuen" Bee angepriesen aber ich kenne leider den Unterschied zum alten (den es ja auch gebraucht zu kaufen gibt) nicht.

Was mich ganz besonders interessiert ist, wie lange können die Kleinen (also bis zu welcher Körpergröße ca.) wirklich im Bee sitzen. Ich muss mir den erst bei Gelegenheit im Geschäft anschauen.

Lg 04.06-mama

Beitrag von katja.philipp 27.05.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

wir haben auch den Cameleon und Bee, allerdings ist der Bee auch schon wieder ein gutes Jahr alt, kann Dir nur sagen, dass ich mit dem "alten" super zufrieden bin. Klein, leicht, wendig. man muss ihn nicht auseinandernehmen (wie beim Cameleon), wenn er in den Kofferraum soll. Das Dach ist etwas schwergängig, aber Julian mag es eh nicht, wenn ich das nach vorne klappe.

Vorher hatte ich den Quinny Zapp als Buggy, schön, aber echt schrecklich in der Handhabung.

Julian ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate alt, 88 cm groß, 12,5 kg schwer. Da geht also noch was, keine Ahnung wie lange, aber mit der Größe passt er super rein. Ich finde den klasse! :-) Auf jeden Fall kaufen!!

GLG
Katja

Beitrag von 04.06-mama 27.05.10 - 16:17 Uhr

Danke für deine ausführliche Antwort, ich hätte jetzt noch eine weitere Frage. Kann man beim "alten" Bee auch die Sitzfläche/länge vergrößern und da du ja auch den Cameleon hast würde mich interessieren ob der Bee von der Sitzhöhe gleich/größer/kleiner ist. Unser Kleiner ist gerade ein Jahr alt geworden und passt natürlich noch super in den Cameleon aber wie das mit 2 Jahren aussieht kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Den Quinny Zapp hatte ich auch schon einmal, vor vier Jahren, als fahrbaren Untersatz für das Maxi Cosi aber als Buggy hat er nicht viel getaugt. Dann hatten wir schon den Teutonia Solano, na ja, auch sehr Bescheiden, die Räder haben sehr häufig blockiert so das wir ihn nach kurzer Zeit wieder verkauft haben. Danach haben wir für die Große keinen Kinderwagen mehr benötigt.

Beim Kleinen haben wir uns vor ein paar Monaten noch zum Bugaboo Cameleon den Peg Perego zugelegt aber der ist sperrig, unhandlich und sehr schwer zu lenken - vor allem wenn man einen Bugaboo gewöhnt ist. Für mch war der Peg Perego ein Fehlkauf und möchte ihn daher wieder hergeben.

Daher ist mir jetzt der Bee ins Auge gestochen, vielleicht reicht aber eh auch ein gebrauchter Bee wenn er noch gut in Schuss ist. Ich werde mich aber jetzt mal im Fachhandel erkundigen wo überhaupt der Unterschied zwischen alt und neu liegt.

Lg 04.06-mama

Beitrag von katja.philipp 27.05.10 - 18:02 Uhr

Nein, die Sitzfläche kann man nicht verlängern. Er ist etwas niedriger als der C. Aber genauso handlich und wenn man das mal gewohnt war, geht einfach nichts anderes mehr. ;-) Außerdem super: Rückenlehne zurückklappbar, großer Korb, in den echt was reinpasst und das Regenverdeck ist auch gut zu handhaben (nicht so wie beim c.)
Falls Du das Dach nicht benötigst, kannst Du den Fußsack vom C. verwenden, ansonsten mit Dach muss es der Bee Fußsack sein.

Beitrag von 04.06-mama 27.05.10 - 20:56 Uhr

Super, danke für deine raschen Antworten.

Das mit dem Fußsack ist ein guter Tipp. Beim "neuen" Bee kann man lt. Video (Bugaboo Homepage) die Sitz- und Rückenlänge verstellen, sprich größer machen. Wäre vielleicht gar nicht mal so schlecht wenn die Kinder dann schon etwas größer sind aber das muss ich mir jetzt noch vor Ort anschauen. Ansonsten überzeugt mich der Buggy schon ohne in Probe gefahren zu sein.

Lg 04.06-mama

Beitrag von agrokate 27.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

mir war er leider zu teuer, aber ich finde ihn superklasse#verliebt!
Wenn Du die finanziellen Möglichkeiten hast und so viel Geld ausgeben möchtest, würde ich ihn mir sofort holen:-p!

GLG,agrokate!

Beitrag von 04.06-mama 27.05.10 - 16:20 Uhr

Hallo

ja billig ist er nicht gerade aber ich habe schon einige Buggys durch und wirklich getaugt hat noch keiner was. Da ich ja schon Bugaboo kenne und LIEBE #verliebt kann ich mir vorstellen das der Bee auch echt super ist und daher ist es mir Wert das Geld auszugeben. Der Wiederverkauf ist ja eh auch noch ganz schön beachtlich, wenn man so die Gebrauchten anschaut.

Lg 04.06-mama

Beitrag von incredible-baby1979 27.05.10 - 21:44 Uhr

Hallo,

wir hatten vorher den Cameleon, habe mir jetzt dann doch den noch kleineren Bee zugelegt und bin super-zufrieden damit.
Der Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Bee liegt wohl darin, dass beim neuen Modell auch die Rückenlehne mitwächst und er noch minimalistischer im Design ist.

Wie auch immer, so wie der Cameleon so ist auch der Bee jeden Cent wert #pro.

LG,
incredible mit Julian (knapp 14 Monate alt #verliebt)

Beitrag von 04.06-mama 27.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort, ich bin zu 99,9 % vom Bee überzeugt möchte ihn aber im Geschäft mit unserem Kleinen probefahren. Kann man beim "alten" Bee auch den Sitz wenden (zu und gegen die Fahrtrichtung)?

Lg 04.06-mama

Beitrag von incredible-baby1979 28.05.10 - 09:01 Uhr

Huhu,

ja, kann man.

LG,
incredible