Querlage - 38.SSW Erfahrungen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von scarletwitch 27.05.10 - 14:18 Uhr

Hallo Mädels!

War am Dienstag wegen sehr dollen Schmerzen an meiner KS-Narbe im KS. Ergebnis: Das Kind liegt quer und drück somit mit dem ganzen Rücken auf die Narbe...
1 Woche vorher lag er noch richtig rum, lag allerdings vorher schon lange quer. Zusätzlich ist er gut 3 Wochen weiter und wird schon auf 3.900g geschätzt.

Die Ärztin hat mir schon mal einen Termin für einen KS gegeben für nächsten Freitag den ich natürlich jederzeit absagen kann.

Jetzt meine Frage: Hatte das jemand und hat sich das Baby dann vielleicht noch gedreht??
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

LG
Anna

Beitrag von nele27 27.05.10 - 14:30 Uhr

Hi,

kannst Du nicht einfach mit dem KS bis die Wehen einsetzen warten?? Oder geht das nicht?? Dann hättest Du zumindest keinen "vorzeitigen" KS... das würde ich an Deiner Stelle tun.

Ich persönlich kenne nur Kinder, die sich in der 38. SSW noch gedreht haben, später nicht mehr (das heißt aber nicht, dass es das nicht gibt :-))

LG; Nele
15. SSW

Beitrag von scarletwitch 27.05.10 - 14:37 Uhr

Mein 1. KS ist leider erst 14 Monate her und die wollen nicht das die Gebärmutter so arg belastet wird. Querlage kann fürs Baby wohl sehr gefährlich werden wenns dann los geht. Hatte ja schon Wehentätigkeit und ich muss im Moment Magnesium nehmen und darf nichts heben und so damit die Blase nicht springt.

Aber wenn er sich drehen würde, wäre ja alles in Butter.

:-) Dann kann ich vllt ja noch hoffen :-)

Übrigens: Schöner Name ;-) Meine Tochter heißt wie du :-P

LG
Anna

Beitrag von nele27 27.05.10 - 14:44 Uhr

Ah ok #aha mit QL kenne ich mich nicht so aus. Weiß nur, dass es bei BEL auf Wunsch so gemacht wird (wobei ich spontan entbinden werde, wenn es so sein sollte).

Da hat Dein Baby sich ja ne seltene Lage ausgesucht :-) Hast schon Indische Brücke und so ein Zeug ausprobiert oder darfst Du das wegen der vorz. Wehen nicht??

Danke fürs Kompliment, mag den Namen auch ganz gern :-)

Beitrag von suserl79 27.05.10 - 15:02 Uhr

Hallo scarletwitch,

ich würde dir raten, den Termin für KS wahrzunehmen. Lieber ein geplanter Kaiserschnitt als ein Notkaiserschnitt mit Wehen. So kannst Du wenigstens deine Hebamme mitnehmen und alles planen.

Ich hatte bei meiner 1. SSW aber der 24. BEL. In der 30. Woche hat sich mein Kleiner dann gedreht, aber leider in Querlage.

Mein FA hat nach dem Kaiserschnitt gesagt, dass bei Querlage weder Mutter noch Kind eine Chance haben.

Mein Kleiner wurde damals übrigens 12 Tage vor ET geholt (2950 g, 47 cm). Er hat sich prächtig entwickelt und ich konnte auch sofort stillen.

Ich bin jetzt wieder schwanger (6. Woche) und mal gespannt, wie sich Krümel Nr. 2 reinlegt.


Schöne Grüße und alles Gute!
Suserl79

Beitrag von didina14 27.05.10 - 16:19 Uhr

Hallo,
also jetzt hab ich direkt mal meinen alten MuPa für dich rausgekramt mein Kleiner (inzwischen 7) lag in der 32.ten Woche noch BEL und das war echt knapp dass er sich noch gedreht hat!Hatten alle schon bald nicht mehr dran geglaubt!Ich war dann bei der Hebamme die hat mich "gemoxt"(kannst ja mal googeln) dann lag ich stundenlang kopfüber auf der Couch!!

Aber bei dir muss ich leider sagen,ich glaub die Chancen stehen schlecht,dass dein Kind dass freiwillig mitmacht,weil ---> das is jetzt viel zu eng !

Vielleicht kannst Du dich erkundigen,man kann auch von aussen wenden,is aber nicht ohne wegen der Nabelschnur!

Trotzdem alles Gute!
Tina