Kinderwunsch...wann habt ihr euch dazu entschloßen....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnenblume220201 27.05.10 - 14:21 Uhr


Hallo zusammen,

ich hoffe dass ich hier richtig bin, denn mich würde mal interessieren wie es bei euch war mit dem Kinderwunsch bzw. wann ihr euch entschlossen habt loszulegen.

Mein Mann und ich sind fast 10 Jahre zusammen und haben letztes Jahr geheiratet. Vor 2 Jahren haben wir ein Haus gekauft und gehen beide Vollzeit arbeiten.
Seitdem wir uns kennen stand immer fest das wir ein Kind zusammen möchten.
Mein Mann hat mich letztens gefragt wann ich denn die Pille absetzen werde, wußte irgendwie gar nicht was ich drauf sagen sollte.
Wie man immer so schön gesagt hat... " ja irgendwann wollen wir auch ein Kind" aber wann ist irgendwann.
Denke schon sehr sehr lange darüber nach und anfangs hatte ich Angst das wir das finanziell nicht schaffen, habe es aber mal durch gerechnet und es würde klappen. Unsere Finanzielle Lage würde sich ja auch nicht in ein oder zwei Jahre verbessern.

Ich frage mich worauf ich warte, denn zum heutigen Zeitpunkt würde ich die Pille noch nicht absetzen, hab irgendwie Angst das wir es nicht schaffen warum auch immer.
Mein Mann wird dieses Jahr 30 und ich bin 29 geworden.


Wie war das bei euch? Wie kam es das ihr gesagt habt ok lass uns loslegen???

Wünsche allen die bereits schwanger sind eine schöne Schwangerschaft und allen die noch hibbeln drücke ich die Daumen.

Gruß
Maja

Beitrag von mocae123 27.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo Du,

mein Kinderwunsch besteht, seitdem ich 25 bin. Heute bin ich fast 32 und noch (leider) kinderlos. Ich habe auch nicht gleich probiert, mit 25 SS zu werden. Mir fehlte zu dem Zeitpunkt der richtige Mann, so dass der Wunsch noch nicht so stark und ausgeprägt war. Ich ich vor 3 Jahren meinen heutigen Mann kennen gelernt habe, wurde der Wunsch immer größer. Ich wusste einfach, dass es der Richtige ist. Ihn konnte ich mir als Vater vorstellen.

Ich denke, auch Du wirst es irgendwann spüren. Nicht, dass Dein Mann nicht der Richtige ist. So meine ich das nicht. Aber wenn Du selbst sagt, Du würde jetzt noch nicht die Pille absetzen, dann bist Du noch nicht soweit. Auch wenn ich seit 3 Jahren diesen starken Kinderwunsch habe, so haben wir doch erst vor einem Jahr die Pille abgesetzt. Es hat "klick" gemacht. Den richtigen Zeitpunkt gibt es sowieso nicht :-)

Lg Franzi

Beitrag von jelreegt 27.05.10 - 14:29 Uhr

hallo maja!

ich bin 29 und mein mann ist 32. wir sind seit 2005 zusammen und haben 2008 geheiratet, kennen uns aber eigtl schon seit der pubertät aus dem bekanntenkreis.

wir sind jetzt im januar in unser haus gezogen und erst mal bißchen eingerichtet und gewerkelt. jetzt war ich am rechnen und hatte gedacht "joa nächstes jahr werde ich 30 und das wäre toll mit familie und kind" ich bin wansinnig kinderlieb und freu mich immer auf unsere neffen oder die nachbarskinder..

ich hätte gerne ein frühlingskind also haben wir jetzt mal angefangen zu üben (ÜZ1) termin wäre februar.. ich gehe mal davon aus dass es bisserl dauern wird (leider) bis wir wirklich schwanger sind, aber ma kuckn..

ich habe noch nie die pille genommen, was das timing allerdings auch nicht ganz so einfach macht, da ich meinen zyklus nicht imemr 100% auf den tag gleich bekomme im schnitt sinds 29,5 tage :-p

ich wünsche euch aber viel glück und spaß und halt mich auf dem laufenden was so raus gekommen ist!

#schwimmer

Beitrag von franzi510 27.05.10 - 14:32 Uhr

Hallo Maja!
Ich kann mich gut in dich hineinversetzen....
Mein Mann und ich sind seit 6 1/2 Jahren zusammen, davon fast 2 Jahre verheiratet... Wir haben im August 2008 geheiratet...
Bei uns stand recht schnell fest, dass wir auch zusammen Kinder wollen, aber genau - WANN? Wir haben dann immer wieder drüber gesprochen und mein Mann wollte schon früher, als ich... Aber ist auch 5 1/2 Jahre älter als ich... Ich hatte auch immer Angst davor die Pille abzusetzen - was passiert dann... Bekommen wir das alles hin? Finanziell, wie auch von der Erziehung, etc. .... Aber man wird nicht jünger und wenn man Kinder zusammen will - warum dann nicht (jetzt)....
Ich habe dann im Juli 2007 die Pille abgesetzt und wurde das 1. Mal 8 Monate später schwanger (leider eine FG), und nach der FG hat es dann 1 Jahr gedauert....
Man weiß ja nicht, ob es sofort klappt nach Absetzen der Pille....
Sprecht doch einfach drüber... Eure Ängste und Bedenken und wann ihr meint, dass der Zeitpunkt okay (perfekt gibt es einfach nicht ;-)) ist....
Ich wünsche euch viel Glück und eine gute Einigung #klee #blume
Liebe Grüße
Franzi mit #stern im #herzlich und #schrei Marie Felina (*29.10.09) an der Hand

Beitrag von sonnenblume220201 27.05.10 - 14:43 Uhr



Mein Mann würde sofort los legen, der fragt ja immer.
Im Freundeskreis sind viele schwanger und das interessiert mich schon.
Auch wenn ich Frauen mit Kinderwagen sehe, guck ich immer.

Ich bin auch eher der Typ der immer genau alles plant plant und plant.....

Liebe Grüße
Maja

Beitrag von franzi510 27.05.10 - 14:51 Uhr

Ich glaube, wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, DU wirst merken, wenn du "soweit" bist... Ich hatte zum Schluss noch 3 Pillenriegel zu Hause... Dann hab ich aber gedacht... Ne, einen Monat nimmst du die jetzt noch... Und dann war auch gut...
:-)
Du wirst es selbst merken :-) #herzlich

Beitrag von charly1185 27.05.10 - 14:41 Uhr

Hallo Maja,

ich werde dieses Jahr 25 Jahre und mein Freund 26. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und ich habe im April die Pille abgesetzt, weil wir uns jetzt ein Kind wünschen.

Ob es einen guten Zeitpunkt gibt ein Kind zu bekommen? Nein, ich glaube nicht. Wenn wir immer darauf warten bzw. daran arbeiten würden, dass alles perfekt ist, dann würde wir wahrscheinlich keine Kinder bekommen.

Für mich stand schon früh fest, dass ich Kinder haben möchte, aber ich fühlte mich bis jetzt nie reif genug dafür, hatte immer Angst, dass ich es nicht schaffen würde. Und ich finde, so lange man sich diesen Schritt nicht zutraut, ist der richtige Zeitpunkt auch noch nicht da.

Wobei sich das bei Männer und Frauen doch stark unterscheidet. Nur weil ich mich bereit dafür finde, macht sich mein Freund doch noch ganz schön ne Kopf. Aber da geht es vielen Männer so, sie müssen da erst reinwachsen. Wir Frauen hingegen haben doch mehr Gefühle (Muttergefühle) und sehen das dadurch doch etwas anders.

Aber gut, zu deiner Frage.
Wie gesagt, wir haben gerade erst angefangen zu üben und die Entscheidung kam Ostern, als ne Freundin mit ihrem 3 Monate alten Sohn bei uns war. Da kam es übermich. #herzlich

So genug #bla

Ganz Liebe Grüße
charly1185

Beitrag von wunki 27.05.10 - 15:07 Uhr

Für uns war klar, dass wir Kinder haben wollen. Die Bedingungen stimmten ja von Anfang an. Beide Job, mit beiden Beinen im Leben, wohnten von Anfang an zusammen.... Wir haben nur gesagt, dass wir den klassischen Weg gehen wollen: Heiraten und dann Kinder. Nicht weil wir soooooooo gläubig sind, sondern weil es sich für UNS "so gehört" (soll ja jeder so handhaben wie er es möchte). Nach 4 Jahren haben wir also zunächst standesamtlich geheiratet und 4 Monate später kirchlich. Die kirchliche Hochzeit war vorbei und es hat im 1 ÜZ geklappt. Jetzt sind es noch 10 Tage bis zum ET.



LG Wunki 38 +4

Beitrag von wunki 27.05.10 - 15:11 Uhr

Ach so. Ich bin übrigens 24 und mein Mann 36.

Zu deinem "Problem": Ich denke, man muss einfach spüren dass man soweit ist. Nur denke ich dass es immer irgendwelche Argumente geben könnte, warum man gerade JETZT NICHT will (auch wenn es bei mir nicht so ist).

Aber m.E. ist es aber auch der falsche Weg die Unsicherheit zu verdrängen, und einfach drauf los zu hibbeln.....

Ich wünsche Dir alles Gute. Ihr werdet schon die richtige Entscheidung treffen...

Beitrag von chini 27.05.10 - 15:23 Uhr

Hi,

ich kannte meinen Mann bereits seit 13 Jahren als wir fest zusammen kamen. Nach weiteren 8 Jahren haben wir geheiratet. Mit der Hochzeit stand für uns auch fest, dass wir Kinder haben wollen. Ich habe die Pille nach der Hochzeitsreise abgesetzt und habe über 1 Jahr warten müssen, bis es mit der Schwangerschaft geklappt hat. Dafür hat sich Nummer 2 dann unverhofft schnell auf den Weg gemacht. Jetzt sind wir komplett ;-)

Elterngeld gab es bei meinen noch nicht und gekürztes Erziehungsgeld hab ich nur anteilig bekommen. Deshalb hatten wir vorher einiges angespart, damit wir auch mit einem Gehalt über die Runden kommen.

Mittlerweile sind beide Kinder im Kindergarten und ich gehe wieder arbeiten. Mein Mann Vollzeit und ich halbe Tage. Da wir auch ein Haus abzubezahlen haben ist es nicht komfortabel mit dem Einkommen, aber wir kommen trotzdem über die Runden.

LG Chini