Behandlungskosten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ronya_hh 27.05.10 - 15:59 Uhr

Hallöchen,

bin ein wenig irrtiert und unsicher und möchte hier eine wichtige Frage los werden.

Die Behandlungskosten für IVI, IVF ,ICSI sind die Kosten bei jeder Kinderwunschklinik unterschiedlich ? Sind es keine festgelegten Preise der KK ? Darf jeder Arzt selbst entscheiden was es kostet ? Bei was liegen die ganzen Behandlungskosten ( Medis nicht dazu gerechnet ! )

Ich rede nicht von den ganzen Medikamenten. Es ist ja selbstverständlich das es dort große Unterschiede gibt, jenachdem was Frau / Mann an Medis benötigt. Wir wollen dann mal die Medis aus der Frage herraus nehmen.

Würde es sich lohnen auch dann mehrer Kliniken aufzusuchen. Bisher haben wir noch keine Klinik rausgesucht wo es denn nun starten kann. Diesbezüglich sind wir auch unsicher welche in Frage käme.

Freue mich über jede Antwort.

Seid lieb gegrüßt

Beitrag von kra-li 27.05.10 - 16:15 Uhr

Ärzte haben doch alle die gleiche Gebührenverordnung...

Beitrag von allyl 27.05.10 - 16:30 Uhr

Hi,

wenn die Kasse zahlt, bin ich nicht sicher, bei Selbstzahlern können die Kosten auf jeden Fall abweichen. Erkundige Dich am Besten bei mehreren Kliniken, wie die Kosten sind und wie man abrechnet.

Die Uni-Klinik Lübeck soll z.B. deutlich günstiger sein als die KiWu-Kliniken in Hamburg. Vielleicht wäre das für Dich ja eine Alternative...

LG Ally#klee

Beitrag von inoola 27.05.10 - 16:37 Uhr

huhu,
also wir haben uns nach einem echt gruseligem gesprächin bremen bei einem dr.s. komplett gegen bremen entscheiden. die waren soooo unsympatisch. und wir haben uns dann eine klinik gesucht, die einen guten ruf hat, und vor allem wo wir uns gut aufgehoben fühlen.
gelandet sind wir in hamburg. (war supi, hat beim ersten ICSI versuch geklappt)

und im nachhinein haben wir festgestellt, das die preise tatsächlich unterschiedlich gewesen wären. bremen wäre teurer gewesen.
ich glaube es gibt bei solchen sachen wohl nur grobe richtwerte. keine verordnungen, was, was kosten darf.
gibts bei schönheits op's ja auch nich, glaub ich. (kommt auf den arzt/klinik an)

und vor allem bei der Kryo sache gibts extreme unterschiede. einige nehmen was fürs einfreiren an sich und dann die "miete". andere nehmen eben mehr "miete" und nix fürs erstmalige einfrieren.

lg inoo

Beitrag von napi79 27.05.10 - 16:52 Uhr

Darf ich fragen wo ihr in hamburg gewesen seid?
hatten uns auch in einer praxis in hamburg erkundigt und die war doppelt so teuer wie die in kiel, bei der wir nun sind.

lg