Elterngeld - Verteilung Partnermonate?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nalamaus 27.05.10 - 16:09 Uhr

Also ich hab jetzt relativ lange im Internet rumgesucht zum Thema Elterngeld, aber auf meine Frage finde ich keine richtige Antwort (oder nur auf beamtendeutsch :-p)

Am schönsten wäre natürlich, wenn mein Mann die ersten zwei Monate bei uns zu Hause bleiben könnte. Falls er das auf der Arbeit durchsetzen kann bleibt aber die Frage, wie das mit dem Elterngeld ist.
Ich bekomme Mutterschaftsgeld, kann er parallel Elterngeld bekommen?
Wenn ja, dann haben wir damit 4 Monatssätze "verbraucht" und haben noch 10x Elterngeld für mich übrig, oder hab ich da nen Denkfehler?

Vielen Dank schonmal im Voraus für Eure Tipps!
LG, nalamaus

Beitrag von momodyali 27.05.10 - 16:12 Uhr

Bist du berufstätig??

Beitrag von babell 27.05.10 - 16:14 Uhr

Ich beziehe kein Mutterschaftsgeld, von daher kann ich Deine Frage nicht zu 100% beantworten. Aber wenn Dein Partner zwei Monate nimmt, bleiben Dir 12. Ich weiß nur nicht, ob man Mutterschaftsgeld und Elterngeld gleichzeitig bezieht oder ob das verrechnet wird.

Aber sonst siehts nicht nach Denkfehler aus :-D

LG Isa

Beitrag von hasi59 27.05.10 - 16:27 Uhr

Du denkst genau richtig! Wir machen das auch so, da es die günstigste Variante für uns wäre.

Das Mutterschaftsgeld wird auf das Elterngeld angerechnet, so dass wenn dein Partner die ersten 2 Monate neben deinem Mutterschutz nimmt, noch 10 Monate für dich übrig bleiben.



LG
Hasi (12.SSW)

Beitrag von finkipinky 27.05.10 - 16:30 Uhr

aber ihr bleiben doch so oder so nach dem mutterschutz nur 10 monate oder? also hat man keinen nachteil wenn man es so macht...oder bin ich jetzt falsch?#kratz

Beitrag von hasi59 27.05.10 - 16:34 Uhr

Nee schon richtig! Wenn der Mann keine Elternzeit nimmt, hat die Frau 2 Monate Mutterschutz und dann 10 Monate fürs Elterngeld, da die 2 Monate Mutterschutz angerechnet werden.

Beitrag von eretria 27.05.10 - 16:44 Uhr

Ach so? wir wollten das so machen, dass ich neun monate daheim bin und er danach 3 , aber ich dachte immer die "neun" monate Elternzeit beginnen erst nach dem Mutterschutz also wenn das Baby schon 8 Wochen alt ist? Somit wäre ich insgesamt 11 Monate daheim.

So geht das also nicht? ELtergeld gibt es nur 12 Monate nach Geburt?

Beitrag von hasi59 27.05.10 - 16:52 Uhr

Ja das Elterngeld berechnet sich ab der Geburt und die Elternzeit nach dem Mutterschutz. Man muss Elternzeit und Elterngeld isoliert betrachten.
Da musste ich aber auch erst forschen um das herauszufinden! ;-)

Beitrag von asharah 27.05.10 - 17:34 Uhr

Das Mutterschaftsgeld wird nur auf DEIN Elterngeld angerechnet, nicht auf das deines Partners! Es gibt mit Partnermonaten IMMER 14 Monate Elterngeld. Allerdings ist das in gewissermassen eine Verarsche - nämlich wenn DU ab dem 1. Monat Elterngeld beziehst, wird das Mutterschaftsgeld angerechnet (sofern du welches kriegst) und DU kriegst u.U. kein Elterngeld extra für die ersten beiden Monate.
ABER: Wenn dein Partner die ersten 2 Monate Elterngeld bezieht, und du erst ab dem 3. Monat beantragst, bleiben für dich 12 Monate - insgesamt 14 Monate volles Elterngeld! Insofern ist das völlig richtig und die beste Lösung wie ihr es machen wollt!
LG, Ash

Beitrag von susannea 27.05.10 - 21:17 Uhr

Wenn sie ab dem 3. Moant beantrag hat sie auch schon zwei verbraucht, das Elterngeld endet dann auch nach 12 Monaten!

Beitrag von asharah 27.05.10 - 21:23 Uhr

Ist Quatsch! Das stimmt nicht, wenn der Partner die ersten 2 Monate genommen hat! Wer wann seine Monate nimmt, steht jedem frei, darum zählt erst ab Beantragung. Haben es selber so gemacht.

Beitrag von susannea 27.05.10 - 21:51 Uhr

Nein, das ist nicht Quatsch, wenn du Muttershcftsgeld erhältst, dann gibts nur 12 Moante inklusive Mutterschaftsgeld für dich!

Was anderes darfst du auch nicht bekommen haben.