Übelkeit auch eines der Geburtsanzeichen? Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wuchtbrumme79 27.05.10 - 17:41 Uhr

Hey meine Lieben.......
muß euch jetzt mal spontan Fragen!
Mir seit gestern irgendwie so schummerig übel mit etwas komischen Bauchgefühl und damit heute morgen direkt wieder aufgestanden!
Mir ist den ganzen Tag schlecht und habe diese Bauchschmerzen (nicht sehr stark)...... so wie bei einem leichten Magen-Darm Infekt!
So habe ja schon länger öfter auch mal etwas kräftigere Wehen, aber noch keine die schon zu den Geburtsanfang gehören!
So nun ist es so das ich heute nach jeder extrem dollen Wehe groß zum Klo (weich nicht dünn) müsste... Popo ist schon wund!
Erzähle das gerade meiner Freundin und die meinte......... ohje das könnte losgehen! Das seien auch Anzeichen!
Wer kennt sowas!
Ich habe mir noch garnicht so den Kopf gemacht, dachte vielleicht ein bissel den Magen vertan... hmm naja aber wie gesagt habe kein durchfall und kein erbrechen!

Sorry für die genaue Erklärung....... aber wir sind ja hier unter uns, oder!

Ich danke euch schonmal.......... LG

Beitrag von checkerbunnysbk 27.05.10 - 17:44 Uhr

so ähnlich gehts mir auch,aber schon seit ner guten woche und laut arzt gestern hat sich noch nicht mal der kopf ins becken gedrückt...

Beitrag von wuchtbrumme79 27.05.10 - 17:49 Uhr

ich war gestern noch zur Geburtsplanung im K-Haus und die Ärztin meinte das Köpfchen sei noch nicht tief aber auch nicht mehr so hoch, quasi direkt am beckeneingang! Das käme in der 2. SS öfter vor und viele Babys rutschen sowieso erst bei der geburt selbst richtig in Becken... keine Sorge... hatte mir auch schon sofort Gedanken gemacht vonwegen über dem ET zu tragen und so........

Alles Gute#sonne

Beitrag von checkerbunnysbk 27.05.10 - 18:18 Uhr

ich war gestern auch im kh zur geburtsplanung...hihi
ich werde eingeleitet 11vor ET weil mein zwerg ein kleiner dicker ist...er hatte gestern bei 36+4 3200gramm und ist 51,5cm lang...ich bin nur 152cm und hab eine schiefe hüfte...der muss ja durch..also vorher...denn wird er so 3600g haben

Beitrag von wuchtbrumme79 27.05.10 - 18:29 Uhr

ja Glückwunsch :-) habe meinen erstes Et+8 mit 3950gr 52cm und 36cm Kopfdurchmesser geboren per Einleitung! Meine Klene hat jetzt auch schon wieder 51cm und 3200gr + 33cm KU und mir wurde wieder ein 4kg Baby angekündigt bis ET. Für den Fall das ich drüber gehe leiten sie erst bei ET+7 ein........ heul!
Ich bin 1,62 und bin aussehalb der der SS ein schlankes 52kg Persönchen und ich hatte bei der Geburt damals schon ziemlich zu Kämpfen..

Ich denke deine Ärzte wissen schon was sie tun! Dann wünsch ich dir mal für die Geburt alles Gute! #klee

P.S. wegen Einleitung... laß dir rechtzeitig ne PDA geben.... ;-)

Beitrag von checkerbunnysbk 27.05.10 - 18:36 Uhr

ich finde einleitungen horror...der wehentropf ist schon heftig...

Beitrag von wuchtbrumme79 27.05.10 - 18:39 Uhr

deshalb sag ich ja.... rechtzeitig PDA! Habe es ja auch schon hinter mir!
Mit " Glückwunsch" meine ich, sei froh das man dir entgegen kommt!

Beitrag von wuchtbrumme79 27.05.10 - 18:46 Uhr

#liebdrueck Habe gerade deine VK gelesen......... logisch! Toi toi toi