Ich brauch euren Rat, bitte??!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asmin61 27.05.10 - 18:06 Uhr

Hallo alle zusammen,

war heute beim Frauenarzt nachdem ich letzten donnerstag positiv getestet habe. Bin in der 6. ssw und es sieht bis jetz gut aus...

Da die Schwangerschaft geplant war aber überraschend vorm Urlaub passiert ist, weiss ich nicht weiter.Wir möchten am Sonntag für 14 Tage in den Badeurlaub fliegen...

Mein FA hat mich über Vor - und Nachteile aufgeklärt, wegen die Strahlen, thrombose und etc. Da ich 2008 einen Abgang gehabt soll ich es mir gut überlegen... Es ist nicht das es eine Gefahr besteht aber trotzdem was soll ich machen , der Urlaub würde Sonntag beginnen....

Bitte helft mirrrrr ich bin so durcheinander :-(
Und noch was ab wann kann man den Herzschläge sehen auf US?

Vielen DAnk

Beitrag von muire 27.05.10 - 18:09 Uhr

Die Verantwortung können wir Dir nicht nehmen. Musst Du selbst entscheiden für Dich, Du trägst die Konsequenzen. Da gibts kein richtig oder falsch. Hol Dir doch noch ne zweite Meinung von Hausarzt /anderen Frauenazrt/ Krankenhaus dazu ein.

Beitrag von maylu28 27.05.10 - 18:24 Uhr

Wohin willst Du denn fliegen???? Die Gefahr besteht eigentlich nur bei langen und hohen Flügen. Eben über den Atlantik, Kontinentalflüge. Sie kurzen sind absolut unbedenklich, weil sie nicht über 10 000 gehen.

LG Maylu

Beitrag von asmin61 27.05.10 - 18:48 Uhr

Also es geht in die Türkei, die Flugzeit beträgt 2,5 h...
Ich weiß echt nicht was ich machen soll hab Angst :-(

Beitrag von maylu28 28.05.10 - 09:51 Uhr

Hey, das ist kein Problem. Diese Flüge fliegen nicht so hoch, damit trifft Dich die Strahlung garnicht.

Wir hatten uns super gut informiert, da wir nach Japan wollten und ich eventuell schon schwanger gewesen wäre, da geht die Flughöhe über 11 000 meter, da fängt die Höhenstahlung an. Wir haben uns dann dagegen entschlossen, aber ich bin während ich schwanger war auch noch Finnland geflogen, auch etwas 2,5 h. Das sind alles Europäische Flüge die sind echt okay.

Hab viel Spaß in der Türkei.

LG maylu

Beitrag von taufrisch 27.05.10 - 19:31 Uhr

Bei so kurzen Strecken ist es eigentlich ungefährlich. Die Entscheidung musst Du natürlich treffen. Hauptsache Du kannst den Urlaub dann auch geniessen und hast nicht ständig Angst oder steigerst Dich in etwas rein?? Falls es abgehen sollte, muss es auch nicht unbedingt etwas mit dem Flug zu tun haben.
Ich glaube wenn Du Dich im Urlaub entspannen kannst ist alles ok.
Wir haben den Herzschlag in der 9. ssw gesehen.

Drück Dir die Daumen!!!

Beitrag von asmin61 27.05.10 - 20:16 Uhr

Vielen vielen Dank für Eure Antworten,
hab mir noch eine Zweite Meinung geholt von meinem Hausarzt geholt er hat es mir verboten. Ich und mein Mann haben uns dazu entschlossen, nicht zu fliegen. Wir wollen kein risiko eingehen... Der urlaub wird morgen stoniert...
Schönen Abend noch

Beitrag von aischa33 27.05.10 - 22:48 Uhr

6 wochen ist doch nix, einfach fliegen und geniessen , andere im 6 sw wissen gar nicht dass sie schwanger sind und arbeiten hart und treiben kampfsport, bin eine davon.
LG