Trinkmenge?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sundm03 27.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

hab mal eine Frage, mein Sohn ist jetzt 23 Wochen alt und zur Zeit trinkt er alle 4 Std ca. 110 ml. Nachts schläft er von Abends 18:30 Uhr bis morgens ca. 06:30 Uhr durch. Ist das nicht zu wenig was er trinkt für sein Alter? Es gab auch Tage an denen er 170 ml geschafft hat. Achso, er bekommt Babylove 1er Nahrung.
Er trinkt aber immer sop ca 30 ml Tee am Tag und bekommt Mittags ein halbes Gläschen Karotte mit Kartoffel oder was gleichwertiges und um 17:00 Uhr ein halbes Gläschen Obst.
Kann es auch viell damit zutun haben das er anfängt zu zahnen?

#dankesundm03

Beitrag von haruka80 27.05.10 - 19:40 Uhr

Wieviel Milch ist das denn insgesamt? Also morgens, vormittags und nach den Mahlzeiten plus abends?dann wären es 550ml, finde das schon etwas wenig, gerade weil er ja nur 1/2 Glas isst mittags u nachmittags.

Mein Sohn hat nie mehr als 120ml getrunken bis er 7 Mo alt war, dann wurdens 150ml 3x am Tag plus 3 Mahlzeiten und nachts 150ml.

L.G.

Haruka

Beitrag von sundm03 27.05.10 - 19:45 Uhr

Ja genau, also es kann auch mal sein das er 130 ml trinkt, aber das kommt in der letzten Zeit laum noch vor. Sollte ich viell zum Arzt? Unser Kia ist allerdings im Urlaub. Haben am 07.06. die nächste U-Untersuchung, würde es auch bis dann reichen?

Beitrag von haruka80 27.05.10 - 19:59 Uhr

Ich denke es reicht, wenn du das bei der U-Untersuchung ansprichst. Wenn dein Kind einen fitten Eindruck macht und nicht groß abnimmt, finde ich das nicht dramatisch. Wenn du dir Sorgen machst, kannst du sicher auch deine Hebi anrufen und da einfach mal nachfragen. Wichtig ist der Gesamteindruck vom Kind.

L.G.

Beitrag von tina4370 27.05.10 - 20:26 Uhr

Hallo!

Also, solange Dein Kind fit und gut drauf ist, nicht übermäßig abnimmt und regelmäßig volle Windeln hat, ist alles in Ordnung.
Die Mäuse holen sich, was sie brauchen, und beim Stillen wüsstest Du z.B. gar nicht, wieviel er trinkt (ich hab jedenfalls keine Skala an der Brust ;-) ).

Mach Dir mal keine Sorgen, das wird auch wieder mehr.
Und: ja, es kann was mit dem Zahnen zu tun haben.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09