Ist mein Kind ein Schreikind?????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von blockhusebaby09 27.05.10 - 20:03 Uhr

Hallo

Ich bin ja eigendlich schon recht erfahren was Baby´s betrifft.
Klara ist ja schon mein 4.Baby.
Aber irgend wie ist sie ganz anders als die ersten 3 .Mädels
Die Maus ist jetzt knap 8 Wochen und schreit sehr oft am Tag aber
wenn ich sie im Arm nehme oder sie im Wagen spazieren fahre ist sie ruhig
und schläft.Leg ich sie aber in ihren Stubenwagen oder der Kinderwagen bleibt eine Weile stehen fängt sie an zu schrein.Nehm ich sie raus ist immer wieder Ruhe sie kann einfach nicht allein sein.An manchen Tagen schläft sie neuerding manchmal nur 30 min am Stück und will dann wieder genommen werden.
Nun bekomm ich immer wieder gesagt die ist total verwöhnt.:-[
Es ist halt sehr schwer da ich ja auch noch 3 andere Kinder habe und die auch ihre Aufmerksakeit brauchen#gruebel
Nachts ist sie brav und schläft allein in ihrer Wiege die direkt neben meiner Bettseite steht ein ohne einen Muks und schläft auch schon ihre 8 Stunden durch.
Nun meine Frage da man ja immer wieder von Schreikindern hört könnte
sie ein typisches Schreikind sein.
Selbst mein KA sagt sie wär verwöhnt ich soll sie einfach mal schrein lassen und bloß nich immer in Arm nehmen das bring ich aber nicht übers Herz#heul
Im moment schlummert sie auch friedlich in meinen Arm#verliebt aber wehe wenn ich sie irgendwo ablege.#schwitz

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von maria2012 27.05.10 - 20:04 Uhr

Macht sie das schon von Anfang an oder erst seid kurzem???

Könnte ein Wachstumsschub sein! Hab ich gelesen, denn ich selber bin ja noch keine Mutter! ;-)

Beitrag von blockhusebaby09 27.05.10 - 20:06 Uhr

Hallo

Nei eigendlich erst seit ca 2 Wochen.
Es wär ja toll wenns nur ne Phase wäre.

Danke und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von blockhusebaby09 27.05.10 - 20:04 Uhr

Ups falsches Forum wie kann man das verschieben.??

Beitrag von maria2012 27.05.10 - 20:07 Uhr

bei Urbia intern ... ganz unten bei den Foren!


Bittesehr ... ich denke wirklich, dass es ein Schub sein könnte!

Beitrag von qayw 27.05.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

hast Du schon klären lassen, ob vielleicht ein gesundheitliches Problem dahinter steckt, also meinetwegen eine Blockade oder ein unerkannter Schlüsselbeinbruch durch die Geburt?

Oder sie ist tatsächlich ein Schreikind. Damit kenne ich mich aber nicht aus.

Daß sie verwöhnt ist, halte ich in dem Alter für Quatsch. Das kommt erst später.

LG
Heike

Beitrag von blockhusebaby09 27.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo#winke

Ich war mit ihr beim KA der konnt nichts feststellen und gab mir nur den Tipp
sie nicht hochzunehmen wenn sie schreit und nur wenn sie ruhig ist soll ich sie hochnehmen.Erinnert mich irgend wie an Hundeerziehung #kratz jedenfall bring ich es nicht fertig sie lange schrein zu lassen.#schmoll
Die ersten 5-6 Wochen war sie ja super pflegeleicht.

Danke dir und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von lilaluise 27.05.10 - 21:22 Uhr

ja so war das erste Jahr mit meiner Tochter auch...sie hätte es durchgeschrien wenn ich sie nicht den ganzen Tag im Tragetuch rumgeschleppt hätte...es wurde dann aber besser. sie ist aber immer noch sehr unruhig..ich hoffe bei ihrem bruder, der im nov geboren wird, ist das nicht so...aber ich bin darauf eingestellt..
ich kann dir nur gute nerven wünschen und durchhaltevermögen!

Beitrag von blockhusebaby09 27.05.10 - 21:40 Uhr

Hallo#winke

Ja über so ein Tuch hab ich die letzten Tage auch schon nachgedacht
so langsam bekomme ich nämlich einen Tennisarm#schwitz
Ich werds mal versuchen.

Danke Dir und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von binecz 27.05.10 - 21:31 Uhr

Mit deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen :-( Aber ich finde es SUPER dass du die Kleine nicht einfach schreien lassen willst. Denn anscheinend braucht sie die körperliche Nähe gerade sehr. Sonst würde sie ja nicht schreien.
Vielleícht kannst du dir echt ein Tragetuch besorgen damit du die anderen drei auch beschäftigen kannst und Nr. 4 trotzdem immer mit dabei ist!

Viel Kraft wünsche ich dir und nochmal, deine Einstellung finde ich super!!!

Beitrag von blockhusebaby09 27.05.10 - 21:54 Uhr

Hallo und vielen lieben dank:-)

Ne ich kann die Maus nicht leiden sehen :-(
Wenn sie mein 1. Kind wäre hätte ich auch kein Problem mit der
Situation sie ist so kuschlig und anhänglich ich hab sie ja wirklich gern bei
mir #verliebt
Aber ich will mich ja auch den anderen 3 Mäusen widmen#schmoll
und der Haushalt von 6 Personen ist auch recht Zeitaufwändig.#schwitz
Gut das Papa Abends gut mithilft aber Tagsüber bin ich halt meißt allein.
Den Großputz verschieben wir nun schon aufs Wochenende.

Das mit den Tragetuch werd ich auf jeden Fall probieren.


Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von flammerie07 27.05.10 - 22:01 Uhr

uih das klingt nach meinem sohn in dem alter...

wollte auch immer ganz nah bei mir sein, nach 30 min schlafen war schluss und das wurde auch mit gebrüll ganz klar angezeigt. ich hab mir dann ein TT gekauft und ihn halt immer bei mir gehabt. verwöhnen kann man sie in den alter ja nicht und wenn sie die nähe brauche, ist´s auch ok. du musst nur den punkt finden, an dem du sie mal hinlegst, sonst trägst du sie nämlich ewig in den schlaf...ich weiß wovon ich rede. ich habs gern gemacht, aber mein körper hat irgendwann rebelliert. mittlerweile (mein sohn ist 21 monate) bin ich soweit, dass ich nur noch auf einem stuhl an der tür sitze und warte bis er schläft...das war ein langer weg...

mein sohn hat auch die ersten wochen nachts nur auf meiner brust geschlafen, aber da auch wirklich seelig...

nunja, gibt halt verschiedene kinder...wie du siehst...

lg und viel kraft wünscht dir flammerie mit L.

Beitrag von blockhusebaby09 28.05.10 - 06:37 Uhr

Hallo

Ja ich kannte das halt von meinen ersten 3 Kindern überhaupt nicht die haben in den ersten 2-3 Monaten fast immer nur geschlafen wenn sie satt waren.
Ich werd mir jetzt auf jeden Fall mal so ein Tragtuch besorgen und mal schaun wie es der Maus gefällt.

Danke dir und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von flammerie07 28.05.10 - 10:00 Uhr

gern geschehen. ich weiß wie gut es tut, wenn man weiß, dass man nicht alleine ist.

Beitrag von anscher 27.05.10 - 22:10 Uhr

ähm ist das jetzt wirklich dein ernst???? #kratz#gruebel

dein kind braucht nur deine nähe und nichts als deine nähe. das hat nichts damit zu tun, dass es ein schreikind ist. ein schreikind schreit auf deinem arm weiter und wird sich nicht beruhigen, oft über viele stunden hinweg. schreikinder schlafen meistens auch nicht mit 8.wochen 8h !!!!! am stück #schock

ich kann dir ganz doll an herz legen. kauf dir ein tolles tragetuch bzw. eine super tragehilfe (kein babybjörn bitte) und trag dein kind. sie wird zufrieden sein, du wirst dich um deine 3. anderen kinder kümmern können und den haushalt schaffen. es wird toll sein!!!

lg anscher (deren sohn ein schreikind war und bis heute keine 8h am stk. geschlafen hat)

Beitrag von blockhusebaby09 28.05.10 - 06:52 Uhr

Hallo

Ja weil die ersten 3 Kinder halt da total anders waren die haben immer nach der Stillmahlzeit seelig geschlafen.Mit ca 3 Monaten wurden sie zwar dann auch wacher und wollten mehr beschäftigt werden aber man konnte sie auch mal ablegen wenn sie wach waren. #kratz
Und Klara schläft ja manchmal nur 30 min am Stück tagsüber und schreit dann los wenn sie nicht genommen wird.#schwitz
Daher mein Verdacht das sie ein typisches Schreikind sein könnte.#gruebel
Aber Nachts ist sie wirklich wie ausgewechselt sie lässt sich nach der letzten Stillmahlzeit wach ohne zu murren in ihre Wiege legen und zutscht dann noch eine Weile am Fäustchen und schläft dann friedlich ein und das bis zum nächsen Morgen.
Ich werd mich jetzt nach einen guten Tragetuch umschaun ich hab ja noch so einen Glückskäfersack aber der trägt sich nicht so schön.

Vielen Dank und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von tannosch 28.05.10 - 05:55 Uhr

Moin!

Mein Sohn war ein Schreibbaby. Und er ließ sich durch nichts beruhigen. Weder Kinderwagen , Tragesack etc.....Er schrie teilweise( in ganz schlimmen Zeiten) bis zu 5 Stunden AM STÜCK! Nachts schläft er erst seit ca. 2 Monaten durch. Vorher sind wir auch Nachts bis zu 4 mal aufgestanden....

Er wurde per Saugglocke geholt und hatte daher ein sehr ausgeprägtes KISS Syndrom( ja ja, ich weiß , dass gibt es nicht#bla)...

Das erste halbe Jahr war für mich und meinen Mann die Hölle. Von wegen, das sind die schönsten Monate...Ich hatte in der Zeit 2 Nervenzusammenbrüche.....
Aber es wurde langsam immer besser. Mein Sohn bekam Krankengymnastik und Cranio Sacral Therapie bis zum 10. Lebensmonat!
Jetzt ist er 1 Jahr.. Und es geht im sehr gut. Er ist topfit und ziemlich clever;-)


LG

Tanja

Beitrag von blockhusebaby09 28.05.10 - 07:05 Uhr

Hallo

Oh je das klings wirklich anstrengend #schwitz

Du das mit den Kiss Syndrom kenn ich von meiner Freundin der ihr Kleiner ,der ein sehr großes Neugeborene war, kam auch per Saugglocke und war ein sehr unruhiges Kind aber das halt von Anfang an schon auf der Wochenstation hat er die Nacht zum Tag gemacht.

Eine gute Osteopathin hat ihr helfen können und der Kleine(heute 18 Monate) hat sich auch super entwickelt.
Klara kam ja sehr schnell(nur 1 Stunde im KS) bei einer traumhaften Wassergeburt zur Welt .

Über ein Besuch beim Osteopathen hab ich auch schon nachgedacht
nur leider haben die 2 Praxen bei uns in der Nähe zu Zeit bis zu 6 Monaten wartezeit auf ein Thermin.:-(
Ich hoffe das mir das Tragetuch etwas Erleichterung brigt.

Ich danke Dir und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von tannosch 28.05.10 - 07:17 Uhr

Ja, es war sehr, sehr anstrengend.

Mein Sohn war auch von Anfang an an sehr unruhig. Er hatte schon nach der Geburt 2 Stunden am Stück geschrien....Im Krankenhaus wurde mein Zimmer nur " das laute Zimmer " genannt;-)
Er brauchte immer ganz klare Strukturen im Alltag. Immer den gleichen Ablauf. Sobald nur ein bisschen der Tagesablauf geändert wurde, war er total aus dem Häuschen und richtig fertig mit der Welt:-( Das war so schwierig, weil man es einfach nicht schaffen kann, JEDEN Tag genau so zu gestallten wie den anderen. Irgendetwas ist halt immer, und sei es nur ein Arzttermin oder Einkaufen...Aber nun ist das zum Glück alles anders. Und er will nur noch Action und andere Leute sehen:-)

Wenn euch bisher das Tragetuch hilft, dann nutze es soviel wie möglich. Anscheinend hat Deine Kleine einfach nur ein sehr großes Bedürfniss nach Nähe. Mit Tragetuch schafft man ja auch fast alles was so anfällt, und die anderen Kids kommen nicht zu kurz.

LG
Tanja

Beitrag von berry26 28.05.10 - 09:05 Uhr

Hi,

ein Schreikind ist ein Baby das mehr als 3 Stunden täglich schreit und sich NICHT beruhigen lässt.

Dein Kind ist einfach ein Schmusekind und braucht eben sehr viel Nähe. Das ist völlig normal und hat mit Schreikind rein gar nichts zu tun.
Bei so einem Kind hilft es das Kind ständig bei sich zu tragen. Am besten im Tragetuch oder einer guten Tragehilfe, damit bist du kaum eingeschränkt und kannst deinen "normalen" Alltag weiterleben und dich weiterhin um deine großen Kinder kümmern.

Deinen Kinderarzt würde ich übrigens nur noch bei eindeutig medizinischen Problemen konsulitieren, denn von Babies an sich scheint der gute Mann wirklich NULL Ahnung zu haben. Da kann dir eine gute Hebamme viel besser helfen!!

LG

Judith

Beitrag von blockhusebaby09 28.05.10 - 09:27 Uhr

Hallo und ich danke dir für deine Antwort

Gut dann geh ich mal davon aus das Klara kein typisches Schreikind ist.
Denn beruhigen lässt sie sich ja eigendlich immer es reicht ihr ja schon das man sie im Arm hät oder mit den Kinderwagen spazieren fährt.
Sie schreit halt nur sehr oft sobald man sie wo ablegt(selbst wenn sie frisch gestillt ist)und lässt sich dann selbst mit den schnuller nur wenige Minuten beruhigen.
Ja an der Kompetenz meines KA was Babys betrifft zweifelt meine Hebi
auch schon etwas sie meint ja auch das man ein 8 Wochen altes Baby kaum verwöhnen kann.
Ich werd mir ein gutes Tragetuch zulegen und hoffen das wir damit besser zurecht kommen.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von daisy80 28.05.10 - 09:06 Uhr

Unsere Osteopathin meinte, dass es normal ist, wenn ein Kind mehrfach am Tag bis zu einer Stunde am Stück schreit. Mit Betonung auf BIS ZU.

Vielleicht - sofern du nicht mehr an einen Wachstumsschub glaubst - ist es ja auch für Euch eine Möglichkeit, einfach mal einen Termin beim Osteopathen zu machen. Oft findet der Blockaden, die der Kinderarzt entweder übersehen oder mangels Kenntnis einfach nicht erkannt hat. Osteopathen können das doch nochmal besser erkennen.
Manchmal helfen dann schon 2-3 Behandlungen und der Drops ist gelutscht. Unter bestimmten Umständen zahlt das sogar die Krankenkasse, ansonsten ist es eine lohnende Investition.




Beitrag von blockhusebaby09 28.05.10 - 09:32 Uhr

Hallo

Ja meine Freundin hat auch sehr gute Erfahrung mit ihren Sohn beim Osteopathen gemacht nur leider nimmt der Eine Osteopath in unserer Nähe keine neue Patienten mehr auf und der Andere hat erst wieder frei Thermine im November:-(
Der Erfolg deren Behandlungen schein wohl sehr bekannt und beliebt zu sein#kratz


Ich danke Dir und ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von fraz 28.05.10 - 09:52 Uhr

Hallo
Unser zweites Kind war auch ein Schreikind.
Er schlief keine Minute alleine irgendwo, ausser im Auto, wenn es fuhr.
Ich habe mir dann ein Tragetuch gekauft und ihn so immer bei mir gehabt.
So beruhigte er sich und ich konnte auch mal was anderes tun.

Habe auch blöde Sprüche gehört von wegen, ich würde ihn verwöhnen. Ich denke aber, er hat das einfach gebraucht und obwohl ich nie die Mutter war, die ihre Kinder freiwillig ewig im Arm hielten, habe ich mich daran gewöhnt und konnte schon bald den ganzen Haushalt samt Staubsaugen schmeissen mit Kind im Tuch.

Lass dich nicht verunsichern, du hast nach drei Kindern genügend Erfahrung.

Und übrigens: Alle Schreikinder werden eines Tages ausgeschrien haben. Unser Sohn ist mittlerweile 10 und seit 9 Jahren ein überaus pflegeleichtes Bürschchen. ;-)

Alles Gute


Fraz

Beitrag von blockhusebaby09 28.05.10 - 10:42 Uhr

Hallo#winke

Ja so ein Tragetuch kauf ich mir jetzt auch bin schon am googeln was es da alles gibt.
Ja selbst nach 3 Babys lässt man sich doch schnell verunsichern und überlegt was man diesmal falsch gemacht hat#kratz
Dabei hab ich auch nichts anders gemacht wie bei den ersten3.
Und es ist schön sehr nervig wenn man immer höhrt "na die habt ihr ja schon schön verwöhnt" #schmoll
Und so langsam hab ich doch schon an mir gezweifelt ob ich damit das ich sie nicht lange schreinen lasse und sie hoch nehme ein Schreikind erziehe.
Wenn einen das der Kinderarzt sagt kommt man selbst als erfahrene Mutter ins grübeln#gruebel


Vielen Dank für deine Antwort und ganz liebe Grüße#herzlich