Besuch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kockosflocke 27.05.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

wir haben zur Zeit einigen Besuch hier bei uns zu Hause. Ich freue mich riesig darauf, da ich meine Familie selten sehe (600km Entfernung). Doch unsere große (2 1/2) dreht dann jedesmal so extrem auf und spielt verrückt das es sehr schwer wird sich normal zu unterhalten. Sie fängt dann an mit Sachen zu werfen und schreit, wenn es ganz schlimm kommt fängt sie an ihre kleine Schwester zu ärgern. Ich weiß sie ruft dann wahrscheinlich nur nach Aufmerksamkeit. Es ist aber nicht so, dass wenn Besuch kommt, sie nur in der ecke stehen gelassen wird. Nein im gegenteil es gehen natürlich die Leute auf sie ein und ich spiele auch nebenbei mit ihr. Ich weiß dann nicht was ich tun soll. Ich sage ihr dann klipp und klar das sie ruhig bleiben soll. Das hilft aber nicht. Wenn sie dann auch anfängt auf ihre schwester loszugehen, schicke ich sie schonmal in ihr Zimmer. Aber dadurch wird alles nur schlimmer, da sie ja nur nach Aufmerksamkeit ruft oder irre ich mich damit? Ich möchte sie auch nicht, wenn der Besuch da ist die ganze Zeit in ihr Zimmer verbannen, schliesslich kommen sie so selten.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips wie ich dann mit ihr umgehen soll?

Lg Anika

Beitrag von kamanemu 27.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo Anika,
bei meiner Kleinen, auch 2 1/2, ist es genau das selbe. Letztes Wochenende waren Freunde mit ihrer Tochter zu Besuch. Die Hütte voll, die gesamte Zeit nur Aktion hier im Haus, dIe Lautstärke geht hoch, die Kindergemüter auch ;) Am zweiten tag habe ich dann den Mittagsschlaf trotz gemäcker und gezeter durchgesetzt und nachdem sie wieder wach war habe ich mich eine dreiviertel Stunde mit in ihr Zimmer zurück gezogen und allein mit ihr gespielt. Habe einfach gemerkt, dass sie mal n wenig Aufmerksamkeit braucht und Mama nicht teilen will. Später haben wir noch einen ganz langen Spaziergang gemacht und jeder ist mal mit ihr an der Hand gelaufen. So haben wir das WE überstanden.
ich galube also auch, es ist einfach diese Normalität die Kinder wenn besuch da ist nicht haben und die teilweise fehlt. Natürlich freuen sie sich, aber drehen eben auch schneller durch.
Lass dich nicht zu sehr stressen, schließlich sagst du ja auch, dass du dich freust und wenn alle mal alle Augen zukneifen (natürlcih nicht in Bezug auf deine Kleinere).
lg kathrin