Geburtsfrage... bitte um Antwort...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dgks23 27.05.10 - 20:16 Uhr

Hallo ihr Lieben!!!

da meine Geburt nicht mehr so weit weg ist, (ET 02.06) möcht ich euch fragen wie es bei euch angefangen hat...

Also wann habt ihr gewusst das sind jetzt Wehen die auf die Geburt hinausgehen...

ich hab nämlich schon öfter ein Ziehen und Ziepen aber weiter gehen tut nix...

Wie haben sich die leichten Wehen angefühlt...???

Ich weiß ihr müsst diese Fragen sicher schon hundertmal beantwortet haben aber ich bin neugierig! ;-)

Danke schon mal für eure Antworten!

lg dgks23 - 6

Beitrag von tapsitapsi 27.05.10 - 20:20 Uhr

Hey,

keine Panik. Eine Geburt wirst du nicht verschlafen.

Nee mal im Ernst, die Geburtswehen sind auf jeden Fall anders und du fühlst dich auch anders als bei den Übungswehen.

Und wenn du Glück hast, beginnt die Geburt eindeutig mit einem Blasensprung und direkt einsetzenden Wehen.

Mach dir nicht so viele Gedanken vorher!

Genieß die Zeit noch bis zur Geburt! Dafür viel Glück!

LG Michaela & Charlotte (*07.01.2008) & Florian inside (27+4)

Beitrag von emmy06 27.05.10 - 20:22 Uhr

Ich hatte niemals leichte Wehen, weder Senk-, noch Übungswehen und schon garkeine leichten Geburtsbeginnwehen...

Ich hab bis 1 Uhr Nachts geschlafen, ging zur Toilette, wollte wieder ins Bett und da sprang die Fruchtblase.
Sofort begannen Wehen alle 2-3 Minuten und zwar von sehr heftiger Intensität. Um 3.03 Uhr hielt ich unseren Sohn schon im Arm...



LG

Beitrag von smartie-ma 27.05.10 - 20:26 Uhr

Guten Abend,

kann mich meiner Vorrednerin nur anschliessen: Du wirst es nicht verschlafen. ;-)

Ich hatte nen Blasensprung - dann war klar, dass ich mich mal auf den Weg machen sollte. Aber ganz piano, da ich noch keine richtigen Wehen hatte. :-D

Den BS hatte ich mitten in der Nacht und hatte auch am Abend schon Wehen, das war mir nur nicht bewusst. :-p Wenn es wirklich losgeht, wirst Du es merken und selbst dann hast Du i.d.R. noch eine Menge Zeit.

Wir hatten sogar noch 80km Anfahrt ans KKH, da wir 2 Wochen vor Termin einfach noch nicht damit gerechnet hatten.

Lange Rede - kurzer Sinn: Verlass Dich auf Dein Gefuehl und Du wirst schon merken, wenn es losgeht!

Alles Gute fuer ein ueberwältigendes Erlebnis - so oder so! #babz

Beitrag von opposite20 27.05.10 - 20:34 Uhr

Hey ich habe gerade aus dem Kleinkindforum rüber geschaut und deine Frage entdeckt.

Also ich kann soviel sagen, die ersten 3 Stunden bis wir dann wirklich im Kreissaal waren habe ich geglaubt es sind nur Übungswehen und das wir umsonst ins KH fahren.

Es ging ca. 17 Uhr los so aller 20 min. Ab 19 uhr waren die Wehen dann aller 7 Min. und ab 22 uhr dann aller 3 min., die haben sich angefühlt wie Senkwehen eigentlich nicht wirklich schlimm, erst als ich 23.30 Uhr dann schon schnaufen musste und aller 2 min. Wehen hatte sind wir ins KH gefahren, aber dann so um 2 Uhr nachts merkte ich dann das es echte (glaub mir du merkst es irgendwann) sind und das jede Min. - so ein richtiges zeichen das es los geht ahtte ich also nicht und wie gesagt hätte mein freund keine Angst gehabt hätte ich womöglich noch weiter gewartet :o)

Beitrag von artistry 27.05.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

beim mir hat es mit ziehen am Rücken nachts angefangen. Allerdings habe ich gedacht, dass es wieder irgendwelche Wehwehchen sind. Am nächsten Abend sind wir dann doch vorsichtshalber ins Krankenhaus gefahren, als es immer heftiger wurde. Und kurz vor 6 Uhr kam dann unseren Tochter zur Welt.

Die Wehen fühlen sich bei jeder Frau unterschiedlich an. Bei mir haben sich Wehen angefühlt, wie dieses Brennen bei den sit ups nur wesentlich schlimmer.

LG

Beitrag von suenneli 27.05.10 - 20:38 Uhr

Hallo dgks23

Das fängt bei allen anders an...

Bei mir hat sich erst der Darm völlig entleert und dann kam die erste Wehe, (die sich anders anfühlte als die Vorwehen/Senkwehen). Diese Wehe hat im Rücken begonnen und hat sich dann schön langsam über den Bauch in die Oberschenkel runtergewalzt. Und dîe nächste Wehe kam dann nach 7 Minuten. So ging das weiter. Alle 7-8 Minuten kam eine neue Wehe. Ich habe das Geschehen 2 Stunden lang mitverfolgt und dann mal im KH angerufen. Die Hebi meinte ich soll mal in die Wanne und wenn die Geburt bevorsteht, dann würden die Wehen stärker werden und in kürzeren Abständen kommen. Gesagt getan. Die Wehen verstärkten sich und kamen in der Wanne sehr schnell alle 4-5 Minuten. Nach 30 Minuten bin ich wieder aus der Wanne raus und wir sind dann ins KH gefahren. 6 Stunden später durfte ich meine Maus im Arm halten#verliebt

Meine zweite Geburt wurde eingeleitet.

Aber wie gesagt, bei jeder Frau fängt es anders an. Ich kann dir nur eins sagen, du wirst es nicht verpassen und du wirst es instinktiv spüren, dass sich dein Baby auf den Weg gemacht hat.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute für die bevorstehende Geburt und hoffentlich auch so ein tolles und unvergessliches Erlebnis, wie ich es zweimal erleben durfte#herzlich

Liebe Grüsse
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von joey-611 27.05.10 - 21:01 Uhr

Übungswehen oder Senkwehen hatte ich keine.
Bei mir fing es am Abend vorher mit etwas ziehen im Bauch an. Nachts habe ich dann nicht so gut geschlafen, weil ich immer wieder ziehen hatte. Ab 5h morgens hatte ich dann Wehen wo ich nicht mehr schlafen konnte und um 7h habe ich meinen Freund geweckt. Hatte um 10h FA-Termin und wollte vorher hin. Beim FA haben sie mir gesagt, das ich unregelmäßige Wehen habe und mich nochmal in die Wanne legen soll. Dann hatte ich die ganze Zeit Wehen in 2-8 Minuten Abstand und nichts mit Regelmäßig. Um 14h wollte ich dann los, weil ich langsam nicht mehr konnte und habe auch am ganzen Körper gezitter.
Die Wehen merkte ich ganz deutlich, weil es echt schmerzhaft war. Um 21.26h war unsere Tochter dann auf der Welt und meine Fruchtblase ist erst 10min vorher unter einer Wehe geplatzt.
Es ist bei jedem anders!
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Kraft für die Geburt. :-D

Andrea (22 SSW) und Isabel Josephine 22 Monate