Feuermal an der Hand.Bitte eure Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilly22 27.05.10 - 21:00 Uhr

Einen schönen abend euch.


Unsere Kleine Maus ist heute 20 Tage alte. Sie hat an der rechten Hand ein Feuermal.Es geht von der Mittelhand bis zur hälfte des Unterarms.
Bei der U2 hat uns die Kinderärztin im Krankenhaus in die Kinderklinik (Hämatologische Onkologie) geschickt. Dort wurde uns die Diagnose best.Und wir würden in die Hautklinik überwiesen. Der Termin ist jetzt am 15.06 erst mal zum Gespräch.Evt. wegen weg laser und ob jetzt oder erst später.
Mein Mann möchte am liebsten sofort machen(erst im Winter).Er meint , das er nicht möchte das sie später deswegen gehänselt wird.
Ich finde sie ist halt noch so klein und es ist ja auch `nur´ein kleiner Schönheitsfehler.

Hat jemand erfahrung damit. Und wenn ja wie geht das von statten. Der Kinderarzt meinte die Hand würde mit Emler-Creme beteubt. Hab aber gelesen eher in Kurznarkose.Und je nach Größe mindestens 10 Behandlungen.Bekommt sie dann einen Verband?

Danke für eure Antworten und Erfahrungsberichte.

Lg Lilly

Beitrag von kiwi-kirsche 27.05.10 - 21:07 Uhr

Hallo,
du meinst doch bestimmt kein Feuermal (das kenne ich unter Storchenbiss) sondern ein Hämagiom, oder? Das ist ein Blutschwämmchen...(richtig knallrot bis lila und teilweise bis stark erhaben...)

Emla Salbe ist eine nur sehr oberflächliche "Narkose" der oberen Hautschichten wenn man das so nennen kann....

Ich selbst habe mich mit dem Thema lasern nicht weiter beschäftigt, da es uns nicht betrifft.....die Tochter einer Freundin von mir hat aber 2 große BLutschwämme an Nacken und Schulter....Sie ist in Sankt Augustin (sollen sehr gut in dem Gebiet sein) zur Kontrolle, hat aber noch nichts "machen" lassen....

Es besteht auch die Möglichkeit mit einer Beta-Blocker "Creme" zu behandeln....
Du könntest ja evtl per E-Mail einfach mal in St. Augustin anfragen, weiß ja nicht wo du herkommst...;)

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

lg
Kiwi

Beitrag von lilly22 27.05.10 - 21:18 Uhr

Danke .wegen der Beta-blocker-creme frage ich dann mal nach.
Ne ist schon ein Feuermal. Storchenbiss ist etwas anderes.
Feuermal(Naevus flammeus) ist eine angeboren fehlbildung der kapilläre Gefäße.

Storechebiss ist wohl durch quetschung der Geburt und verschwindet ja wieder. Ein Hämangiom =Blutschwämmchen.Die kommen soweit ich weiß auch noch wucher
Lg Lilly

Beitrag von leahmaus 27.05.10 - 21:13 Uhr

Unsere Hanna hat 5von diesen Hämangiome.

Seit Ostern machen wir jetzt diese Beta Blocker Therapie.Sie bekommt 3x Tägl Tabletten

Und was soll ich sagen,die Dinger bilden sich wirklich langsam zurück.
Vorallem das am Hinterkopf ist schon schön flach und heller geworden.

Weglasern kam für uns überhaupt nicht in Frage,weil sie dann alle 4Wochen ne Vollnarkose bekäme u wie soll ein kleiner Körper das verkraften??!!

Wenn du noch Fragen hast,kannst mir dann auch gern eine Mail schreiben.

Alles Gute

Stephie mit Lea 3 3/4j UND Hanna fast 5Mon(*30.12.09)

Beitrag von sonnenblume-1979 08.06.10 - 18:14 Uhr

Hallo Lilly,

du hast ganz recht. Ein Feuermal ist eine kapillare Fehlbildung der Gefäße, die in den ersten Wochen entsteht. Und so wie sich es bei dir lies, kennst du auch den Unterschied zw. Feuermal und Hämangiom.

Beim Feuermal ist mit Beta-Blocker oder so nix zu machen.

Ich kann mir gut vorstellen, wie du und dein Mann euch fühlt. "Ohnmächtig, warum gerade unser Kind, wenn wir was machen können dann schnell weg damit.... "

aber ich kann euch nur sagen, überstürzt nix.!!!!!!
Mein Tochter ist letztes Jahr mit einem großen Feuermal vom Fuß bis zum Knie geboren wurden. Ein SCHOCK!! Ich konnte die ersten Tage und Wochen nach der Geburt garnicht genießen. Ich war fertig, habe nur geheult, geheult und geheult. Habe Stunden und Tagelang nur am PC verbracht und mir schlimme Dinge angesehen und durchgelesn. Ich wollte es so schnell wie möglich weg machen lassen. Doch ich bin auf einen Verein gestoßen, der einen die Augen öffnen kann. Mutti´s die genau wie wir diese Situation selbst erlebt haben und Methoden damit umzugehen. Ich habe schon viele Freundschaften geschlossen und es hat mir geholfen mit allem umzugehen und es mit etwas Abstand und Besonnenheit zu betrachten. Es gibt Laserbehandlungen, aber..... die sind nicht 100% , keiner kann dir heute genau sagen, ob es keine Narbenbildung gibt,.-es kann keiner aussschließen !!!! Es ist noch nicht genau erprobt. Da gab es manche schlimme Überraschung. Deshalb kann ich euch nur warnen und euch genau zu informieren.

Wenn du Interesse hast, an dieser Internetseite damit man sich erkundigen kann, es gibt auch nur ein paar Spezialisten, die sich mit Feuermalen bzw. Fehlbildungen der Gefäße auskennen. Hier bekommst du auch eine Liste, wenn du magst wo du dich genau informieren kannst und dir sicher sein kannst, das du und deine Tochter richtig und gut aufgehoben seit.

Wenn du magst, mail mir über die VK, wir können in Kontakt bleiben.


Abwarten heisst meist die Vernunft, bei meiner Tochter (sie ist jetzt 11 monate) ist es schon deutlich heller geworden, aber auch mir raten die Ärzte ab zwecks Lasern. #liebdrueck
LG
Nicole