Kann mir bitte jemand helfen.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saraste 27.05.10 - 21:22 Uhr

Hallo

bin in der 11SSW und der FA hat gestern eine größere Harnblase des kleinen entdeckt.

Der FA hat mich ins KH geschickt zur Untersuchung.
Dort haben sie eine Megazystis des kleinen Diagnostiziert.

Der Arzt hat gesagt wenn es in 2Wochen nicht besser geworden ist
muss man Abtreiben
Und er hat es aber noch nicht erlebt das es besser wird, nur darüber
gelesen.

Weis jemand bescheid ob man bei Megazystis etwas unternehmen kann damit es sich bessert. will meinen kleine Wurm nicht abtreiben.

Grüße Sara

Beitrag von mondfee1981 27.05.10 - 21:50 Uhr

Hallöle...
Tur mir echt leid für dich... :-(
Hab gelesen, dass man die Blase punktieren könnte- noch im Mutterleib... Aber kommt sicher auch drauf an, wie schlimm es ist...? Man liest so viel unterschiedliches im www...
Würde auf jeden Fall noch weitere fachmännische Meinungen einholen, bevor eine Abtreibung in Frage kommt...
Ich wünsche dir und deinem Bauchzwerg alles Gute!
LG

Beitrag von saraste 27.05.10 - 21:59 Uhr


Hallo

Danke, ich hoffe noch auf das beste das es der kleine Zwerg schaft.

Fahre noch in eine andere Klinik die Spezialisierter sind, hoffe die können mir weiter helfen.

LG

Beitrag von michisimi 27.05.10 - 21:50 Uhr

Sorry, dazu kann ich dir leider nix sagen, aber ich drück dich mal ganz lieb #liebdrueck und drücke alle Däumchen das es dem kleinen bald besser geht. #klee

Lg michi

Beitrag von saraste 27.05.10 - 22:01 Uhr


Hallo michi

Danke ich gebe die Hoffnung noch nicht auf fahre noch in eine andere Klinik. Hoffe die können mir weiter helfen.

LG Sara

Beitrag von froeschle1 28.05.10 - 09:42 Uhr

Ich denke da hilft nur fachmännischer Rat. Ich würde auf alle Fälle noch einen anderen Arzt konsultieren bevor Du einen solchen Schritt gehst!

Ich wünsche Euch alles alles Gute #liebdrueck