Blähung

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von askimaskim7 27.05.10 - 21:25 Uhr

liebe eltern
brauche dringend eure hilfe.tut gut von euch rat zu bekommen,weil es immer hilft.
mein prinz hat sehr viel blähungen.soviel das er manchmal kaum trinken
kann und nur noch am schreien ist.

ich gebe ihm BiGaia tropfen aber hilft nicht viel.

;-(


hilft mir bitte

Beitrag von ferkel.puuh 27.05.10 - 21:45 Uhr

Hallo..

Ich kenne das.
Unser Simon hatte auch extreme Blähungen die ersten 3 Monate.
Uns hat sehr gut Kümmelzäpfchen geholfen.

Leider haben wir diese erst sehr spät entdeckt.

Probier sie mal aus.
Sie sind von Wala.

LG
Jessica

Beitrag von twingo1985 27.05.10 - 21:46 Uhr

Hallo,

meine Maus konnte so mit 3 Monaten nicht alleine AA machen und hatte auch schwer damit zu tun. wir mussten immer mit dem thermometer nachhelfen. irgendwann haben wir es denn gelassen und anstatt Wasser fencheltee für die Flasche genommen und immer Lefax mit rein gemacht. Damit wurde es schlagartig besser. Als es wieder richtig gut war, haben wir erst das lefax weg gelassen und denn langsam wieder auf wasser umgestellt.

Vielleicht hilft es euch ja!

Lieben Gruß
Nicole und Johanna, die seit heute in einem "großen" Bett schläft

Beitrag von miriam__ 28.05.10 - 07:37 Uhr

Hallo,
das Problem kenn ich auch.
Wir haben immer ein paar Tropfen Espumisan (vom KiA verschrieben,gibt´s aber auch rezeptfrei) in die Flasche. Dadurch ist der Schaum zusammengefallen und die Blähungen haben massiv nachgelassen.
Vg
Miriam

Beitrag von fedflash 28.05.10 - 15:28 Uhr

hi

wir haben das selbe Problem, leider seit anfang an ;)

Kümmelzäpfchen sind ganz gut da muss ich zustimmen, sollten allerdings nicht zu oft verwendet werden.
Wir machen Bauchmassage mit dem bekannten anis-fenchel-kümmel-öl, dann gymnastik und zur not mal mit dem thermometer zeigen wo es hin soll.

die bauchgym ist bei uns die abolute geniale lösung, das heißt die beine anwinkeln, schön die füße mit heben udn dann von links nach rechts drehen (kopf nicht vergessen^^) dann ab udn an beine hoch und runter.......nur leichten druck ausüben bis hin zu keinem da sonst der magen-darm zusammengedrückt wird.

also bei usn hats geholfen :9

lg

Beitrag von dienschen1 28.05.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

unsere Maus hatte das auch sehr stark. Bei ihr haben Bauchmassage mit Windsalbe, Kümmelzäpfchen und Sab Simplex Tropfen für die Flasche gut geholfen.
Außerdem habe ich ihr beim Wickeln immer die Beinchen mehrfach hintereinander angewinkelt, das hatten wir aus der KG.

Lg


Nadine