Wie Kartoffeln kochen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von -0408- 27.05.10 - 21:25 Uhr

Hi Mädels,

jetzt ma`nicht lachen,
aber wie koche ich die Kartoffeln für den ersten Brei selbst?! #kratz Mit/ohne Schale und pellen, oder kleinschneiden oder oder oder und
wieviel Kartoffeln auf Gemüse (Anteil)?
Kann sofort Öl rein?
Muss Saft rein?

Und und und...

Wo kann ich mich ggf. im Internet zuverlässig informieren?!

#danke#danke#danke

Schönen Abend!

Beitrag von -0408- 27.05.10 - 21:35 Uhr

Ach ja, kann man für 2-3 Tage vorkochen OHNE Einfrieren?
#schein

Beitrag von diana1101 27.05.10 - 21:37 Uhr

Hi,

sei mir nicht böse, aber schmunzeln musste ich jetzt doch.

Du kannst die Kartoffeln ganz normal kochen.. nur ohne Salz.
Pellkartoffeln sind gesünder, als "Salz"-kartoffeln.

Wenn du nur für eine Mahlzeit kochen möchtest, dann brauchst du ja nicht viel. Und ich würde es erstmal nur mit Kartoffeln versuchen..
Und wenn deine Kleines diese gut isst, würde ich einen EL Erbsen/Möhren mit rein machen.

Ich habe immer einen EL Rapsöl mit reingemacht.

Saft muss da nicht mit rein, ausser du kochst mit Rindfleich - dann sollte ein bisschen O-Saft mit rein. Den dieser hilft das Eisen aus dem Fleisch besser aufzunehmen.

Ich kann dir das Buch von GU "Kochen für Baby" empfehlen. Ich persönlich finde es gut.
Und die Sachen sind wirklich lecker.

LG Diana

Beitrag von -0408- 27.05.10 - 21:42 Uhr

Danke!!!!!

Und ja, eigentlich muss ich über mich selber lachen. :-p

Ich hab das Buch übrigens, aber von 1998 oder so - da stehen Sachen drin, die sind jetzt sicherlich nicht mehr aktuell. Zumindest scheint mir das so...

Also nochmal

#danke

und schönen Abend!

Beitrag von kula100 27.05.10 - 21:49 Uhr

Hallo,

ich koche immer eine Kartoffel (wie Salzkartoffeln nur ohne Salz) und teile die in zwei Tage ein. Einfrieren würde ich die nicht das schmeckt nicht! Du kannst sofort Öl dazugeben oder erst wenn das Gemüse mit den Kartoffeln vermischt ist (so mache ich das immer)

Saft muss erst zu dem Brei wenn Du auch Fleisch mit dazugibst. Vorher brauchst Du das nicht. Das Vitamin C im Saft (kannst auch ein paar Löffel obstbrei dazugeben) brauchen die kleinen um das Eisen im Fleisch zu speichern.

lg kula100

Beitrag von gslehrerin 28.05.10 - 20:34 Uhr

2 Teile Gemüse, 1 Teil Kartoffel. Öl erst beim Warmmachen.

Ich hab die Kartoffel und das Gemüse im Dampfgarer gegart. Kartoffeln aber nicht pürieren, sondern durch die Presse drücken, dann kann man das mit dem Gemüse gemischt auch problemlos einfrieren.

"Wo kann ich mich ggf. im Internet zuverlässig informieren?! "

Hier:
http://www.fke-do.de/content.php?seite=seiten/inhalt.php&details=117

LG
Susanne

Beitrag von -0408- 30.05.10 - 14:24 Uhr

Danke!!!