ohrknorpelpiercing gesichtslähmung?? wichtig..

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mosikosi 27.05.10 - 21:45 Uhr

hallo leute,
ich hab mich gestern am tragus piercen lassen. mich quält den ganzen tag schon die frage...was wenn der einen nerven getroffen hat? nervus facialis oder was weiß ich? aber ich hätte doch gleich was gemerkt oder? man hört ja immer von der gesichtslähmung..ist wer hier, der sich damit auskennt? ich habe keine schmerzen und sonst ist auch nichts...gott sei dank...

danke schon mal

Beitrag von dani.m. 27.05.10 - 23:15 Uhr

Normalerweise hättest du es gleich merken müssen, wenn ein Nerv getroffen wurde. Prinzipiell ist alles riskant (bzgl. Lähmung), was oberhalb der Nasenspitze liegt. Hat mir ein Piercer mal so erzählt.
Ich hatte aber auch mal so eine ekelhafte Stelle, da gingen die Schmerzen (beim Liegen) ewig nicht weg. War wohl auch un der Nähe eines Nervs und hat dann immer drauf gedrückt. Hab es dann nach einem Jahr entfernt.

Beitrag von rienchen77 28.05.10 - 11:56 Uhr

schön das du dir die Gedanken erst danach machst...

Beitrag von steffimaus23 01.06.10 - 15:10 Uhr

Hallo!

Ich bin auch am Tragus gepierct.
Es stimmt, dass das eine gefährliche Stelle ist.
Wenn aber was passiert wäre, hättest du es SOFORT beim stechen gemerkt! Wenn jetzt nichts ist, kommt auch nichts mehr!

#bitte ;-)

Lg Steffi