Clomifen und Immunsystem gegen Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baeckmaenn 27.05.10 - 21:47 Uhr

Hallo , ich bin neu hier und etwas verzweifelt....

wir haben bereits 3 ICSI Versuche hinter uns. Leider alle negativ.

Da mein Frauenarzt seine Praxis geschlossen hat, musste ich mir jetzt einen neuen suchen. Dieser hat erst mal ein Hormonbild gemacht. Danach meinte er , nach dem Hormonwert, sollten wir mal Clomifen probieren.

Als letzter Zyklus vom 5. bis 9. Tag . Auf einen Zettel hat er mir geschrieben: 1-0-1. Ich sollte morgens und abend jeweils eine nehmen. Habe Clomi auch relativ gut vertragen. So und jetzt war ich 5 Tage überfällig. Am Dienstag bekam ich mega starke Unterleibsschmerzen. Aber nur leichte Blutungen. Und gestern , dachte ich ich wäre im Schlachthaus. So starke Blutungen. Heute? Heute ist alles vorbei.

Leider habe ich erst am Montag einen Termin bekommen.

Am Samstag soll ich wieder mit Clomi anfangen. Laut der Sprechstundengehilfin, soll ich 2 Tabletten nehmen.
Jetzt weis ich nicht , 2 morgens und 2 Abends?

Dann ist meinen Mann und mir noch etwas aufgefallen. Letztes Jahr war ich auch schon mal fast 10 Tage drüber. Der Fa hat damals auch etwas im Utralschall sehen können, war sich aber nicht sicher, ob oder ob nicht. 2 tage später waren meine Blutungen dann da und auch so megaschlimm.

Vor einigenTagen haben wir Auf VOX einen Bericht von BBCgesehen. Kinderwünsche in England. In dem Bericht ging es darum da eine Patientin nicht schwanger wurde, da ihr Immunsystem die Schwangerschaft ablehnt/abstösst. Habt ihr schon mal etwas davon gehört?

Sorry war sehr lang... Danke fürs lesen

Grüße Baeckmaenn

Beitrag von 1987julia 28.05.10 - 06:45 Uhr

Hallo,

also ich muss zwei nehmen. auf einmal. Der Arzt sagte die Tageszeit solle ich aussuchen. Hatte beim ersten Mal die Tabletten morgens genommen und einige Nebenwirkungen. Jetzt im zweiten Zyklus nahm ich sie abends und alles war supi;-)
Ach ja, unter Clomi war meine Mens viel stärker und das fast 5Tage durchgehend, ich war schon am durchdrehen#schwitz

Beitrag von mardani 28.05.10 - 08:52 Uhr

Hi

Ja sowas gibt es, dass eine Frau immun ist gegen ihren Mann.
Ich habe es viele Jahre mit zwei Partner "versucht", nichts. Von meinem Mann wurde ich sehr schnell schwanger, drei Mal innerhalb von zwei Jahren. Leider kein guter Ausgang......aber ich habe biologisch wohl nicht zu den ersten Partner gepasst.

Du kannst in zwei Instituten in Deutschland dein und das Blut deines Mannes checken lassen. Danach erfährst du, ob du Antikörper gegen ihn hast und kannst dich impfen lassen, dass hält für ca. 6 Monate.
Google mal Immunisierung Kinderwunsch....da wirst du einiges finden.

Wir überlegen auch, da sich bei mir alles nur im Eileiter einnistet, ob evtl. in der GMS etwas ist, was Embryonen dort früh abstösst.

Viel Glück!