an die Mehrfachmamis ich mach mich irre

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simmi200 27.05.10 - 21:49 Uhr

Huhu ihr alle.

Wer ist mit dem zweiten oder dritten.. oder vierten Kind schwanger und macht sich ebenso irre wie ich?
Ich denke wirklich oft darüber nach wie ich den alltag schaffe. Aber mehr noch. Ich hab eine übelste Angst das mein zweites Kind (anders wie meine erste Motte) ein "Schreibaby" wird.
Ich hab mal MEINE Mutter gefragt. Hätte ich das mal gelassen. Ihre Antwort: Wärst du mein erstes Kind gewesen, ich hätte nie wieder Kinder bekommen.
Toll:-(
Wem gings auch so? War das zweite Kind "problematischer?"

Liebe verhomonisierte Grüße
simmi

Beitrag von tina281h 27.05.10 - 21:53 Uhr

Leider kann ich dieser Theorie zustimmen! Meine Tochter war total pflegeleicht und mein Sohn ein sogenanntes "24-Stunden-Baby". Das erste Jahr war mehr als anstrengend. Danach hat sich das aber echt gelegt und er ist total pflegeleicht geworden! Jetzt zickt die Schwester ;-)
Mal gespannt wie Nr. 3 wird. Man sagt ja dass die so nebenher laufen :-)
LG Tina#klee

Beitrag von maxi4188 27.05.10 - 22:01 Uhr

also ich kann dir zwar nicht sagen wie es bei dir wird aber bei uns ist es so


mein großer war schon ein ruihges baby aber die kleine ist noch ruhiger so lange sie keinen hunger hat oder die windel voll ist oder sie umgezogen werden muss sie kann ich sogar wach in die wiege legen das konnte ich beim großen nicht obwohl der nicht viel geweint hat ich kenn schlimmere baby´s


als mach dich nicht verrückt (hatte ich auch 9 monate gemacht) du wirst sehen es wird alles gut hinterher


lg maxi mit maurice 20M. + kira 8 tage

Beitrag von mona2008 27.05.10 - 22:04 Uhr

Hallo......ja den muss ich zustimmen, auch ich habe nach meiner Tochter gesagt wäre sie die erste gewesen hätte ich nicht so schnell ein 2. Kind bekommen. Aber nun bin ich mit Kind Nr. 3 Schwanger, diesmal aber mit mehr Abstand zu Kind Nr. 2 :-p

Die ersten Kinder sind die Lehrer, die zweiten sind die Prüfer und die dritten ??? ich lass mich da mal überraschen!

LG Simone mit Leon (grade 4), Celine (2,5) und #ei 7. SSW

Beitrag von schnuffkuss 27.05.10 - 22:09 Uhr

Hallo!

Nein, ich kann da nicht zustimmen. Mein erster Sohn war ein bisschen anstrengender als mein kleiner jetzt. Vielleicht fand ich es auch nur anstrengender, weil man noch nicht genau wußte was auf einen zukommt. Ich
Mach dich nicht verrückt, die einen Kinder sind so, die anderen so. Für alles gibt es eine Lösung. Genieß deine Schwangerschaft, du wirst bestimmt kein schreibaby bekommen! Mach dir darüber mal wirklich keine Gedanken!

Alles Gute,
Schnuffkuss

Beitrag von joey-611 27.05.10 - 22:11 Uhr

Also ich kann Dir nur sagen, mach Dich nicht verrückt. Unsere erste Tochter ist echt schwierig gewesen und hat mich echt fertig gemacht. Sie hat sehr viel geweint und ich bin alleine mit Ihr gewesen, weil mein Partner zur See fährt. Ich hatte auch den Gedanken "kein zweites Kind mehr".
Nach 6 Monaten wurde es leichter und sie hat auch langsam durchgeschlafen. Nun ist sie so eine Süße und eigentlich total pflegeleicht. Würde sie niemals eintauschen. Ne Freundin hatte einen ganz ruhigen Jungen und nun ist er total schwierig! Alles kann sich schnell ändern.
Man vergißt die schlechten Phasen ganz schnell wieder!!
Nun freuen wir uns auf unser 2 Kind und ich sage mir "hauptsache gesund, alles andere schaffe ich auch wieder"!!

Du schaffst das auch!!!!

Andrea (22 SSW) und Isabel Josephine 22 Monate

Beitrag von nine-09 27.05.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

ich habe die Erfahrung gemacht wie es ist drei Monate lang ein schreinendes Baby zu haben wegen diesen Drei_Monats-Koliken.

Ich lebe noch und bekomm trotzdem nochmal eins :-D!!!

Die Kinderärztin hat mir damals viel Glück und Geduld für diese drei Monate gewünscht,aber ganz ehrlich,ich liebe meine Maus und ich hab es gerne ertragen.
Diesmal hab ich mir die Flaschen von Avent zu gelegt,gabs ja damals noch nicht.
Man brauch starke Nerven,aber man lernt damit umzugehen,sie ist nun 5 Jahre alt,ach und nach den drei Monaten gings dann mit einer chronischen Bronchites weiter,gleich im Anschluss. Aber heute ist sie Gesund!!! Nur das zählt.

LG Janine 23 SSW

Beitrag von crumblemonster 28.05.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

es gibt eine Theorie (die sich oftmals auch bestätigt), daß die zweiten 'schlimmer' seien als die ersten. Ich war auch 'anders' als meine Schwester (sie ist älter) und mein Großer ist sehr pflegeleicht und der Kleine - ja, das ist ein deutlicher Unterschied. Teilweise war ich auch an dem Punkt, wenn er der 1. gewesen wäre, wir hätten kein zweites.
Er war ein Schreibaby, hat kaum geschlafen. Auch jetzt ist er zappelig, schnell aus dem Tritt zu bringen, wütet mind. 3x tägl., heult schnell und ist extrem 'klebrig' und eifersüchtig. Schlafen ist für ihn auch heute noch ein Fremdwort.

Naja - nun bin ich schwanger mit dem 3. Kind. Letztlich gibt es nur die zwei Möglichkeiten - entweder, es wird noch schwieriger oder er ändert sich, weil er dann 'der Große' ist. Angst habe ich schon, aber nun ist es so.

Auch aus der Verwandtschaft und Bekanntschaft gibt es mehr Beispiele dafür, daß die Zweiten doch 'anstrengender' sind (weil oftmals fribbliger, aufgeweckter usw.).

Mach Dir mal keine Gedanken. Es gibt doch diesen blöden Spruch - man wächst mit seinen Aufgaben. Es wird sicherlich Phasen geben, wo Du nicht mehr kannst und willst. Aber es wird mehr Zeiten geben, in denen Du glücklich bist, zwei Kinder zu haben.

LG und alles Gute

Beitrag von gingerw 28.05.10 - 08:54 Uhr

Hallo!!!!!

Ich muss sagen das meine beiden von Anfang an sehr pflegeleicht waren. Dafür wird es jetzt anstrengender mit der Großen . Die ist 9 und kommt so langsam in die Vorpubertät und das ist ganz schön ätzend manchmal:-[:-[.

Der kleine ist 5 und immer noch pflegeleicht#freu.

Ich bin mal gespannt wie das ist wenn Baby Nr. 3 im August kommt. Ob das auch so pflegeleicht ist!!;-)

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und Jule ET -87