will nicht mehr schlafen...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von inge79 27.05.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

unser Sohn (23 Tage) mag seit gestern nur noch mit Widerwillen schlafen. Heute morgen nach dem aufstehen (8 Uhr) hat er bis 14 Uhr kein Auge zugemacht und seit 18:30 Uhr ist es wie gestern abend das gleiche. Nur das er heut abend ne schreit...

Müde ist er...

Woran könnte das liegen? Vielleicht schon der 5 Wochen Schub?

LG und danke für die Antworten
Nadja

Beitrag von yasmin2101 27.05.10 - 22:31 Uhr

Hey Nadja,

also den 5-Wochen-Schub schließe ich jetzt mal aus, ich denke dafür ist es noch bissi früh. Dein Sohn ist noch sooooo jung und muss erstmal seinen eigenen Rythmus finden und es wird immer wieder Tage geben an denen die Zwerge unruhiger sind. Das war bei meiner Maus genauso.
Also mach dir keinen Kopf, morgen kann es schon wieder gaaanz anders sein! :-D

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von caitlynn 27.05.10 - 22:51 Uhr

John hat in dem Alter abends seine Schreistunden gehabt von etwa 22 Uhr bis etwa 2 uhr nachts... danach hat er erst geschlafen.
Was war ich froh als er auf einmal so mit 8 wochen abends gegen 19 uhr müde wurde und ins bett wollte.
Dein Krümel ist noch soooo klein und muss erstmal auf dieser Welt ankommen und seinen eigenen Rhytmus finden. Außerdem verarbeiten die Minis abends so ihre Eindrücke vom Tag und das lässt einen natürlich auch schlecht einschlafen.
Ich würde mich mit ihm in einen abgedunkelten Raum legen (sitzen) und ruhig summen oder singen und ihn fest halten und ein bisschen kraulen und streicheln und einfach zeigen dass es um ihn herum ruhig ist und dass er auch ruhiger werden darf.

Ich habe lange gerätselt wieso John so schlecht schlief (einschlief) und merkte einfach dass er probleme hatte ereignisreiche tage (wenn wir viel draußen waren oder unter vielen menschen) zu verarbeiten und habe dann die ersten wochen einen gang zurückgeschaltet und ihm nicht allzuviel zugemutet und es wurde sehr viel besser.

lg cait mit john 19 wochen alt und laut schnarchend (wie soll ich denn gleich einschlafen bei dem lärm...:-P)