Darf er das Kind mitnehmen zur Affäre?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 22:20 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche mal dringend euren Rat. Es geht um eine gute Freundin von mir.

Und zwar ist meine Freundin fast 9 Jahre mit ihrem Freund zusammen und deren Kind ist fast 2. Sie haben das gemeinsame Sorgerecht.
Nun hat der Gute sie im Januar betrogen und erst jetzt kam alles raus. Die, mit der er sie betrogen hat, war eine gute Freundin von uns allen dreien und die beiden haben uns monatelang verarscht:-[. Nun intrigiert die Betrügerin gegen meine Freundin, mit anderen Worten, sie unterstützt ihre Exaffäre, damit meine Freundin leidet (ja, so was gibts) und dass der Mann das Sorgerecht fürs Kind bekommt.

Nun möchte er deren Kind mit zur Affäre nehmen.(angeblich läuft da nix mehr, aber er ist/war wohl in sie verliebt) Sie hat auch ein Kind im selben Alter. Alleine will er sich nicht mit ihr treffen, das Kind soll dabei sein.

Meine Freundin ist am Boden zerstört, weil sie natürlich erstens nicht will, dass die sich weiter treffen und zweitens schon gar nicht, dass er deren Kind mitnimmt.

Ich hab gehört, dass er sie nicht einfach so mitnehmen kann, da beide Elternteile mit dem Aufenthaltsort einverstanden sein müssen. Stimmt das oder kann er sein Kind mitnehmen wohin er will?

Ach ja, die beiden wohnen noch zusammen. Ich finde es absolut moralisch verwerflich! Erst besch...ich meine Freundin (fast Frau. Die beiden wollten im August heiraten), dann breche ich den Kontakt zur Affäre nicht ab, diese intrigiert und nutzt den Mann aus und nun wollen die auch ein Treffen mit den Kindern. Meine Freundin tut mir sehr leid#schmoll

Was könnt ihr mir raten?

Vielen Dank!
Jana

Beitrag von icebeary 27.05.10 - 22:35 Uhr

Hey Jana!

Das ja mal Mist! Ist sie noch mit ihm zusammen?



Also solange nicht das Kindeswohl gefährdet ist,darf er das Kind mitnehmen wo immer er hingeht. Er dürfte es auch über Nacht mit hinnehmen,selbst wenn er nicht da ist,er gibt halt die Sorgfaltspflicht ab.....wie bei Oma,Opa,Tante ect. Da ist nichts verbotenes dran. Er kann ihr ja auch nicht *verbieten* das Kind mit zu Treffen zu nehmen oder später mal....das ein neuer Freund dort schläft.;-)

Wie das mit dem Intrigieren ist müsste abgeklärt werden,denn dies ist nicht schön für das Kind,auch wenn es erst 2 Jahre alt ist bekommt es schon was mit davon :-(



Alles Gute für deine Freundin!!!!#klee

Lg Ice:-)

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 22:38 Uhr

Dankeschön! Sie sind nicht mehr zusammen. Wohnen aber noch zusammen.

Beitrag von icebeary 27.05.10 - 22:40 Uhr

Besser ist das wohl für sie. :-(

Trotzallem wird sie es nicht verhindern können.

Eventuell wegen der Intrigensache mal Rat bei nem Anwalt suchen,um im Vorfeld sowas zu klären.

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 22:42 Uhr

Oh man, wenn ein Mann mir sowas antun würde, wüsste ich nicht wozu ich fähig bin. Schlimm so was.

Beitrag von icebeary 27.05.10 - 22:45 Uhr

Doch im Sinne des Kindes würdest du nicht überreagieren ;-) Was in deinem Kopfkino abläuft ist was anderes ;-) Kenne das aus eigener Erfahrung!:-( Und irgendwann bekommt man für alles seine Rechnung.....auch das kann ich bestätigen! #schein

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 22:46 Uhr

Ja, klar aber wie soll ich meine Freundin JETZT trösten? Die liebt den Sack sogar noch.

Beitrag von icebeary 27.05.10 - 22:49 Uhr

:-( Naja 9 Jahre sind auch ne lange Zeit....und sie hat ja kein Scheiss gebaut,nur sie darf es ausbaden. :-( Sei einfach für sie da....hör zu und versuch sie ab und an mal abzulenken;-)

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 22:53 Uhr

Mach ich aber das Ganze ist nun vier Wochen her als alles rauskam. Sie zerfließt völlig in Selbstmitleid und denkt nicht dran ihr Leben nun alleine zu organisieren. Das ist wirklich anstrengend. Ich hab sie jetzt vier Tage am Stück gesehen und heute brauchte ich mal Ruhe#schmoll#schwitz

Beitrag von icebeary 27.05.10 - 22:58 Uhr

:-( Oje das klingt nicht gut. Wie alt ist sie denn? War es die sogenannte 1. grosse Liebe?#schwitz Falls ja wird es wohl noch ne Weile dauern...:-( Bei mir war es damals so und es dauerte über ein Jahr bis mein Liebeskummer sich legte #zitter

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 23:01 Uhr

27 ist sie und ja es war schon die erste Liebe denke ich. Das alles wird sich erst legen, wenn die andere Frau verschwindet aber ihr Freund ist ja so verblendet, dass er alles macht was die von ihm will. Und ihr Lieblingsspruch ist: lass dich von der nicht unterbuttern. Du hast auch Rechte! Tja und so verhält er sich dann auch meiner Freundin gegenüber.

Beitrag von icebeary 27.05.10 - 23:04 Uhr

Oh das ist hart!!!! :-(

Sicher hat er auch Rechte,aber diese Frau geht ja mal gar nicht! Ich hoffe für sie das sie das Interesse an ihrem *Spielzeug* bald verliert.



Auch dir noch gute Nerven,wirst sie sicher noch brauchen!!!! #klee



Bin weg für heute......mein Bett ruft arg laut #gaehn


#winke

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 23:06 Uhr

Gute Nacht! Ich kann nicht schlafen. Die Probleme der anderen beschäftigen mich zu sehr#schwitz#winke

Beitrag von icebeary 28.05.10 - 06:57 Uhr

:-( Oh das kenn ich,geht mir auch immer so. Schlag mir dann die Nächte um die Ohren und versuche Lösungen zu finden....:-(

Meinen Freundinnen gehts im Moment aber soweit ganz gut #schwitz

Beitrag von sassi31 27.05.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

vom rechtlichen Standpunkt her darf er das. Schließlich haben sie gemeinsames Sorgerecht.

Ich persönlich finde es moralisch aber völlig daneben.

LG
Sassi

Beitrag von klimperklumperelfe 27.05.10 - 23:01 Uhr

Ich auch#schmoll

Beitrag von rienchen77 28.05.10 - 07:25 Uhr

er darf rechtlich sein Kind mit dorthin nehmen...

Beitrag von paulfort35 28.05.10 - 08:06 Uhr

Deine Freundin sollte sich am besten noch heute von ihm trennen. Er soll sofort ausziehen, soll er doch zur Affaire ziehen. Nur so wäre die Lage erträglich.

Dann kann er das Kind auch zur Neuen mitnehmen. Solange er noch bei Deiner Freundin wohnt, würde ich das ablehnen. WElches Bild bietet er denn dem Kind so?

Beitrag von icebeary 28.05.10 - 08:10 Uhr

Moralisch gesehen hast Du vollkommen Recht,aber rein rechtlich wird sie nichts dagegen tun können. :-(

Beitrag von carrie23 28.05.10 - 09:33 Uhr

SO einach ist das auch nicht, kommt immer drauf an wer im Mietvertrag steht.
Auch kann ihm niemand verbieten sein Kind mit zu der Neuen zu nehmen, egal wo er wohnt und welches Bild er bietet...ohne für ihn in die Bresche springen zu wollen bietet er einzig und allein das Bild eines Vaters der sich in jemanden anderen verliebt hat denn ich denke nicht dass sie es vor dem Kind treiben werden.

Beitrag von klimperklumperelfe 28.05.10 - 10:03 Uhr

Die andere will ihn aber nicht und er weiß sogar, dass sie ihn nur ausnutzt. Er ist verblendet und die Betrügerin wollte offensichtlich die Beziehung zerstören. Hat sie geschafft.

Beitrag von klimperklumperelfe 28.05.10 - 10:04 Uhr

Sie sind getrennt. Aber er will nicht ausziehen. Sie soll sich ne andere Bude suchen, er bleibt erstmal noch ne Weile da wohnen. Beide stehen im Mietvertrag und sie kann die Miete nicht alleine zahlen.

Beitrag von braut2 28.05.10 - 09:09 Uhr

Was is´n das für´n Hirni ?? Boah, da wär ich auch bedient, echt. Leider ists ja so wie alle geschrieben haben: rechtlich gesehen hat sie da keine Handhabe gegen....... ich glaub, ich würd den sofort rausschmeißen..... je nachdem ob es möglich ist oder nicht #schmoll
Schlimme Situation von Deiner Freundin, echt. Ich kenn das, leider. Ich war allerdings schon verheiratet und hab ein paar Monate später von der "Affäre" erfahren, die übrigens schon teilweise vor der Hochzeit anfing. Der volle Film, echt. Von daher.......soll Deine Freundin im Unglück noch dankbar sein, daß sie den Typ nicht echt noch geheiratet hat !! Bei mir war allerdings kein Kind im Spiel- GOTTSEIDANK.

ich hoffe für Deine Freundin, daß er bald mal einsieht, daß das moralisch voll daneben ist was er da treibt.

Lg b2

Beitrag von klimperklumperelfe 28.05.10 - 10:06 Uhr

Das weiß sie! Aber sie schiebt eben die Nummer, dass sie nie wieder einen Neuen findet und so... sie kann ihn nicht rausschmeißen. Beide stehen im Mietvertrag, er will nicht gehen und sie kann sich die Wohnung nicht alleine leisten.

Beitrag von braut2 28.05.10 - 10:15 Uhr

Und gekündigt haben sie die Wohnung wohl auch noch nicht oder?
Meinen Ex habe ich sofort rausgeschmissen. Er hat dann dennoch noch einen Teil zur Wohnung dazugezahlt, wir standen auch im Mietvertrag beide. Ich hab sofort !! alle Konten getrennt und sofort alles aufgelöst und die Wohnung gekündigt. Das ging, ich war bei ner Anwältin und die hat mir gesagt was ich machen kann.
Aber gut, Deine Freundin scheint soweit ja anscheinend nicht zu sein und -noch- nicht gehen zu wollen. Ich hoffe für sie, daß sie die Demütigungen nicht allzulange aushält.
Kann sie nicht wenigstens mal ne Zeitlang mit Kind zu ner Freundin oder nach Hause ziehen? Das sie mal "weg vom Schuß" ist?

  • 1
  • 2