Wassereinlagerung nach der Geburt??

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von dorota23 28.05.10 - 07:38 Uhr

Hallo, eine Freundin von mir hat ihren kleinen Noél am 24.05.2010 Entbunden in der SS hatte sie keine Wassereinlagerungen seit der kleine auf der Welt ist hat sie welche was kann sie dageben machen habt ihr tipps??

lg dorota#ei 6SSW

Beitrag von hebigabi 28.05.10 - 07:49 Uhr

Abwarten- gehen alleine weg, dauert etwas und ist absolut nicht ungewöhnlich.

LG

Gabi

Beitrag von himmelweit 28.05.10 - 09:44 Uhr

Hatte das auch nach dieser Geburt ganz extrem. Ging aber nach 3 Tagen wieder weg. Falls sie bei deiner Freundin in den Füßen sind, so oft wie möglich Beine hochlegen und nicht in enge Schuhe zwängen. Kalt abduschen hilft auch manchmal. Ansonsten nur abwarten, das wird schnell besser.

Beitrag von nicola_noah 28.05.10 - 15:21 Uhr

Hallo,

Ich hatte vor 4 Monaten einen KS und danach extreme Wassereinlagerungen.
Habe teilweise gedacht mir würden die Beine und Füße platzen#schwitz
Mein FA meinte das würde von alleine weggehen.
Allerdings immer den Blutdruck im Auge halten!
Nach 3 Wochen waren meine Beine eines Morgens wieder total Normal.

LG

Nicola

Beitrag von 5von6 29.05.10 - 15:35 Uhr

moin,

bloss nichts nehmen!!!

das hatte ich auch. der oberarzt in der klinik hat mir erklärt das wenn man entwässerungsmittel nach der entbindung nimmt es zu einer lungenembolie führen kann...

ich hab 2 tage nach geburt 7,4 kilo in einer nacht verloren, ohne mittelchen, aber ich war auch dauergast aufm toi.

glg anne