Hebamme ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower2010 28.05.10 - 08:13 Uhr

Hallo,

es ist meine 3 SS, bei der 1 SS hatte ich keine Hebamme, dachte ich brauch keine und hab ich auch nicht, die 2.SS endete zu schnell um darüber nachzudenken, jetzt bei Nr. 3. denke ich doch darüber nach, gerade weil ich mir sehr viel Sorgen machen ob diesmal alles ok ist.
Aber wie läuft das so mit einer Hebamme, such ich einfach so eine oder? Kann sie mir bei meinen Ängsten auch helfen?
Bin echt unschlüssig.

Würde mich über eure Meinungen sehr freuen,

LG sunni...

Beitrag von aussi06 28.05.10 - 08:17 Uhr

Hi,

du kannst dir einfach eine suchen www.hebammensuche.de und dann mal treffen. Dann siehst du gleich, ob ihr euch versteht und ob sie dir bei deinen Bedürfnissen helfen kann.

Ich hatte bei meinen ersten beiden SS erst eine Nachsorgehebamme aber jetzt durch Umzug hab ich schon "vorher" eine. Die ist echt ok.

Grüße
Aussi

Beitrag von goejan 28.05.10 - 08:19 Uhr

Ich denke, du solltest dir eine Hebi suchen. Wenn du in den letzten 2 SS keine hattest...dann machts jetzt bestimmt Spaß, sich auszutauschen, Hilfestellung zu kriegen und andere Schwangere kennen zu lernen. Du verlierst ja nichts dabei. :-)

Beitrag von kajana1 28.05.10 - 08:19 Uhr

ich würde dir raten, mal beim fa nachzufragen.die können meistens jemanden empfehlen.ich habe das auch so gemacht und bin jetzt total glücklich eine so liebe hebamme gefunden zu haben
liebe grüße und viel glück;-)

Beitrag von nanunana79 28.05.10 - 08:23 Uhr

Also, ich war sehr froh in der ersten SS ne hebamme zu haben. Wir hatten auch eine wirklich tolle. Jetzt musste ich mich nach ner anderen umsehen, da wir umgezogen sind.
Hast Du vielleicht jemanden der Dir eine empfehlen kann?
Manche Hebammen haben auch eine eigene Internetseite (hatte meine erste auch)

Beitrag von gloria27 28.05.10 - 08:25 Uhr

bei meiner 1 ss hatte ich auch eine super liebe.
habe sie diesesmal auch wieder angerufen, leider ist sie im urlaub und kann es nicht machen.
hat mir dann eine endfohlen die leider auch im urlaub ist.
habe dann bei freundin nachgefragt welche die hatten habe die dann auch angerufen. leider sind die voll oder haben urlaub.

habe jetzt keine glaube auch nciht das ich noch eine bekomme da ich montag normal termi habe.


lg gloria 39+4

Beitrag von qrupa 28.05.10 - 08:50 Uhr

Hallo

ja, auch bei Ängsten und Sorgen kann eine Hebamme sehr hilfreich sein. Mir hat das sehr gut getan nach meinen zwei FG.

LG
qrupa

Beitrag von golden_earring 28.05.10 - 09:10 Uhr

Ich hatte auch 2 FG vorher und habe keine Vorsorge Hebamme.
Mein Arzt hilft mir in allen Fragen super weiter. Er kannte meine vorgeschichte und hat sich toll Zeit genommen und ich durfte die ersten 12 Wochen so oft kommen wie ich wollte und ich hab noch keine Hebamme vermisst.

Für die Nachsorge werde ich eine aus dem Krankenhaus meiner wahl nehmen.

Lg
Nina mit #baby-Mädel inside (18.Woche)

Beitrag von qrupa 28.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo

tja, so unterschiedlich ist das. Für mich hat ein Arzt bei einer gesunden SS nichts zu suchen. Ich kann da bestens drauf verzichten und will lieber eine Fachfrau die nur für Schwangerschaft und alles was dazu gehört ausgebildet ist. Wenn es um Krebstvorsorge udn Co gibt ist mein FA weltklasse, aber für eine SS will ich keinen Arzt.

LG
qrupa