Muss ich UMTS Stick von Aldi kaufen oder was tun?

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von kaiserberg 28.05.10 - 08:23 Uhr

Hallihallo....
bei uns ist zum 1.6. die Telekom gekündigt und der Internetanbieter zum 06.06. Eigentlich sollten wir zum 1.6. auch einen neuen haben, aber das ist komplett schief gelaufen und nun läuft Widerruf, bevor ich keinen schriftliche Bestätigung habe, kann ich nix neues abschliessen.
Mein Problem, ich muss aber Internet haben, hab gedacht ich kaufe mir den Stick von Aldi damit ich erstmal Internet weiter habe, ist das wirklich so einfach wie geworben wird und funktioniert auch überall?????
Oder hat jemand eine andere Idee?
UND: eigentlich wollten wir unsere Telefonnummer mit zum neuen Anbieter nehmen, was ja nun nicht geht.... wenn nun die Telekom gekündigt wird, ist dann auch unsere Nummer weg?
Danke#zitter

Beitrag von bezzi 28.05.10 - 09:49 Uhr

Normalerweise sucht man sich ERST einen neuen Anbieter und meldet sich da an. Der neue Anbieter kündigt dann in Deinem Namen den alten Anbieter und die beiden Anbieter handeln ein Übergangsdatum aus.
Der Übergang klappt dann normalerweise völlig problemlos unter Beibehaltung der Nummer.
Wenn Du selber Deinen anlten Anbieter gekündigt hast oder gekündigt wurdest ist die alte Nummer normalerweise futsch und Du musst Dich auf eine längere Zeit ohne Anschluss gefasst machen.

Mit den Internet Sticks kann man ins Internet, richtig.
Natürlich nur da, wo auch die Netzabdeckung (hier E-Plus) vorhanden ist.

Beitrag von kaiserberg 28.05.10 - 10:13 Uhr

Nee, sowas mach ich lieber selber;-)
So ha grad alles klären können, Telekom läuft erstmal weiter, können da jederzeit raus, der alte Anbieter ist zum 6.6. weg, der neue hat heute den stattgegeben Widerspruch rausgeschickt, sobald der da ist, kümmer ich mich um einen anderen Anbieter und die Nummer behalten wir somit;-)
Man man man, was man heutzutage verarscht wird:-[

Beitrag von letoline 29.05.10 - 10:04 Uhr

Naja davon ging mein Vater damals auch aus, und durfte dann da man damals t-online selber kündigen musste mindestens 1 jahr lang doppelt zahlen, also lieber selber kündigen als doppelt zahlen