hilfe,brauche schnelle hilfe.....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tschanna01 28.05.10 - 08:48 Uhr

hallo,

stille jetzt seit 4 monaten und habe heute das erste problem...
habe heute nacht beim stillen gemerkt,wie die linke brust sich verhärtet hat. eben beim duschen sieht man auch den hubbel,es schmerzt beim berühren..
was ist das?

lg jana

Beitrag von falterlino 28.05.10 - 08:56 Uhr

wann hast du denn das letzte mal gestillt?
habe wenn ich lange nicht gestillt habe
(also meine kleine schläft als lange)
auch solche hubbel und die tundann auch verdammt weh...

lg

Beitrag von swety.k 28.05.10 - 09:02 Uhr

Hallo Jana,

das könnte ein leichter Milchstau sein, ist aber erstmal nicht dramatisch. Versuch mal, möglichst heißes Wasser drüberlaufen zu lassen und dabei ein bißchen ausstreichen und massieren. Ansonsten leg einfach Dein Baby an, dann sollte es weggehen.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von sweetmama2010 28.05.10 - 09:06 Uhr

Hey Jana,

das habe ich auch ab und zu. Das ist ein Milchstau. Du musst dein Baby mit dem Kinn zur verhärteten Stelle zeigend anlegen. Ich habe die Stelle dann beim stillen auch etwas massiert und dann Richtung Brustwarze ausgestrichen. So wird genau die Stelle leergetrunken.

Viel Erfolg!

lg Jenny