Verarbeiten nach Abort

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sonnenscheinchen69 28.05.10 - 08:55 Uhr

Hallo ihr lieben!
Es betrifft mich nicht selbst, aber möchte meiner Freundin irgendwie helfen. Ist ungewollt schwanger geworden und sich dann doch dafür entschieden. Das ganze war denn aber schon wieder in der 6 SSW zu Ende. Hat im Moment ein ziemlich turbulentes Leben mit Problemen und die Fehlgeburt einfach verdrängt. Jetzt nach 5 Wochen kommt das ganze hoch und ich weiß nicht wie ich ihr helfen soll. Irgendwie muß sie das ganze verarbeiten.
Habt ihr einen Tipp für mich? Warscheinlich kann ich einfach nur für sie da sein.

LG #gruebel

Beitrag von daisydonnerkeil 28.05.10 - 09:26 Uhr

Hallo,
mehr als Zuhören und in den Arm nehmen kannst du kaum machen. Mehr braucht man auch nicht. Vor allem: biete Ihr aktiv an, dass sie sich an dich wenden kann. Warte nicht, bis sie aus ihrem Schneckenhaus rauskommt.

Ich denke, das wird nicht ihre letzte schlechte Phase sein. Ich hatte mein FG (8. Woche) im Dezember. Im Juli wäre ET gewesen und ich merke, wie die Trauer wieder hochkommt.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von peanutbutter 28.05.10 - 09:44 Uhr

Google mal nach dem Buch leise wie ein Schmetterling...vielleicht ist das eine Hilfe

Beitrag von celebrian 28.05.10 - 12:35 Uhr

Ich habe das Buch auch gelesen es war ein Trost und es steht auch was für Freunde und Angehörige drin. Du solltest es selber auch lesen, ist nicht dick und dann Deiner Freundin geben.

LG Celebrian

Beitrag von sonnenscheinchen69 28.05.10 - 10:36 Uhr

Vielen Dank #blume

Beitrag von mama2oo6 28.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo... Diese Erfahrung habe ich leider selber erst gemacht...im März 2o1o

hatte ich leider auch eine fehlgeburt....

Die Schwangerschaft war völlig überraschend... Das wäre dann mein 2tes kind...

Mein Sohn wird 4... Ich bin mir sicher ich hätte alles geschafft ...aber das Baby hat es sich anders überlegt....:(

Beitrag von cindy-78 28.05.10 - 21:20 Uhr

Hallo,

was wirklich hift ist zuhören und für deine Freundin da sein. Auch wenn sie wahrscheinlich doch das einige oder andere mal verneint. Wir neigen auch dazu manchmal Stärke zeigen zu wollen, obwohl wir jetzt undendlich zerbrechlich sind.
Nimm sie in den Arm hör ihr zu, frag wie es ihr geht, und sag ihr das du für sie da bist.

Das wird ihr gut tun, und ihr helfen.
Eine gute Freundin in dieser Situation kann es nicht weg machen, aber die schwere Situation kann man mit lieben Menschen teilen.
nd das hilft.

Lg Cindy mit Tim und Leo ganz fest im #herzlich Stille Geburt 21 SSW 14.1.2010