was ist das nur...fieber...kein fieber...fieber

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von funnybunny80 28.05.10 - 09:22 Uhr

hallo zusammen,

ich weiß einfach nicht was gerade mit unserer tochter (fast 5) los ist.

mittwoch abend ging es los - 39,7 fieber. hab ihr dann ein fieberzäpfchen gegeben. hat die nacht dann auch gut geschlafen. donnerstag morgen 38,6 fieber. also vom kiga daheim gelassen und fiebersaft gegeben (zäpfchen hat sie sich total gewehrt). mittags war die tempi dann normal und sie auch top fit - rumgetobt und alles. gestern abend hatte sie dann wieder erhöhte tempi. also auf die nacht wieder fiebersaft gegeben und heute morgen war es wieder über 39,3. war auch wieder total ruhig und blass. als der fiebersaft wieder gewirkt hat war sie wieder ganz fit und die tempi war lag wieder bei 36,4 - also normal.

weiß einfach nicht was da los ist...
kennt das jemand???

grüße
nadine

Beitrag von andi626 28.05.10 - 09:34 Uhr

Morgen Nadine,

ich würde heute nochmal schauen ob ich nen Termin beim Ki-Arzt bekomme.

Es kommt das Wochenende und die Kleine hat jetzt schon 2 Tage Fieber.

Lieber abklären lassen.

Andi626

Beitrag von hongurai 28.05.10 - 10:08 Uhr

gut, dass das fiebersaft wirkt. ich gebe allerdings nur dann fiebersaft, wenn sie auch wirklich schlapp sind oder zusätzliche krankheitszeichen aufweisen. fieber bekämpft im prinzip die viren/bakterien. Und ich bin keine alternative mama :)
Mein KA hat mir mal eine faustregel mitgegeben:
2 tage kann man das fieber versuchen selber zu bekämpfen bzw beobachten (natürlich ohne zusätzlichen anzeichen). Dann war das eine virusinfektion.
Danach ab zum arzt. längeres fiebern deutet eher auf bakterien hin, und dann ist oft antibiotikum angesagt!

gute besserung!!!

Beitrag von funnybunny80 28.05.10 - 10:35 Uhr

vielen dank für eure antworten.
habe in einer stunde noch einen termin ergattert. ist mir vor dem wochenende doch lieber. nicht das wir da dann noch zum notärztlichen dienst müssen...

Beitrag von funnybunny80 28.05.10 - 13:14 Uhr

so, sind jetzt vom arzt zurück...zum glück waren wir vor dem wochenende noch. sie liegt jetzt im bett und ruht sich aus.

bei der blutuntersuchung hat sich gezeigt das es ein infekt ist. wenn das fieber bis sonntag nicht besser ist sollen wir sonntag noch zum notärztlichen dienst :-(