haten eure kleinens chon ein hautexzem?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anilem2 28.05.10 - 09:29 Uhr

hallo frage steht ja oben, meine maus hatte es erst unter dem arm und jetzt ist der ganze bauch voll mit stippen war schon 2 mal beim hautarzt habe jetzt eine salbe mit leichtem kortison anteil aber irgendwie werden es immer mehr stippen, vielleicht bin ich zu ungeduldig?? wie lange dauert sowas bis es weg ist??
lg

Beitrag von lady79marmelade 28.05.10 - 09:40 Uhr

Hallöchen,

hier mein Beitrag von gestern: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2650471&pid=16798661

Versuchs mal mit Linola Fett. Bei uns hilft es schon!!!

LG. Daniela.

Beitrag von anilem2 28.05.10 - 09:44 Uhr

linola fett creme ist einfach fetthaltige creme? der hautarzt sagte ich soll creme für kinder nehmen, werde aber gleich mal zur apotheke gehen das wird mir zuviel mit den ganzen stippen überall
danke für deine antwort

Beitrag von lady79marmelade 28.05.10 - 09:50 Uhr

Schau mal hier: http://www.linola.de/fett.html

Ich halte die Creme vorerst besser, als Cortisonhaltiges. Probiers aus. Und falls das auch nicht hilft, solltest Du definitiv nochmal den Hautarzt kontaktieren. Dann muss was anderes her.

Beitrag von letoline 28.05.10 - 10:21 Uhr

Ich hab als Kind auch Linola Fett bekommen, es hat immer ewigkeiten gedauert bis es weg war, hatte bzw habe aber auch neurodermitis.

eigentlich sollte das mit der cortisoncrem nach paar tagen besser werden, du musst aber vorsichtig sein, nicht einfach abrubt absetzten, cortison muss man ausschleichen.
Ich nehme bei mir als pflege die parfümfreie serie von bübchen (babys first) und auch beim kleinen nutz ich die ab und an mal wenn er trockene haut hat, wirkt super!
Hier wird auch oft eubos hautruhe empfohlen.
Da jede haut auf jede creme anders reagiert kann mann leider nur ausprobieren.

Ach ja von linola halte ich mitlerweile nicht mehr so viel da da erdnussöl drinne ist und das zu allergischen reaktionen führen kann (alles kann muss aber nicht)

lg daniela

Beitrag von smily1309 28.05.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

ja Ruby hat das auch schon gehabt. Meine KiÄ hat daruafhin empfohlen, ohne Weichespüler zu waschen, bzw. zum baden nur ph-hautneutrale Mittel zu benutzen und nachdem ich das probiert habe, kann ich sagen, dass Weichspüler/Fleckenmittel und sonstige Zusätze in der Wäche die Ursache für Ruby´s Ausschlag waren. Ich habe sie übrigens nie behandelt, sie sind immer nach ein paar Tagen von allein weg gegangen. Kortison find ich dafür einfach zu heftig.

LG Nadine

Beitrag von br0211 28.05.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

wir haben momentan das gleiche Problem ,kommt von der Sonnenmilch und Wärmestau zusammen!:-(#schock

Wir haben gestern vom KIA die Optiderm Lotion bekommen,lindert den Juckreiz(obwohl meine Kleine so gut wie nicht kratzt),das ist eine ganz flüssige Milch und tut ihr ganz gut. Die Milch ist gut für trockene Haut,da sie auch Harnstoff enthält. Probiere die doch mal aus,bei uns sind die "Pustelchen" schon zurückgegangen. Fetthaltige Salbe würde ich jetzt da nicht draufpappen,eher was Leichtes,damit auch luft dran kommt!
Wir haben aber noch eine andere Milch mit leichtem Cortison-Gehalt bekommen,falls der Juckreiz stärker werden würde. Bei Cortisonhaltigen Cremes oder Lotionen brauchst Du aber nicht "Ausschleichen",da das nicht in den Blutkreislauf geht,das muß man nur bei Tabletteneinnahme beachten.

LG und Gute Besserung!!

Michi

Beitrag von pinklady666 28.05.10 - 14:25 Uhr

Hallo

Marie hat von Klein auf ein Ekzem hinter dem Ohr. Das bekommen wir absolut nicht in den Griff. Da muss regelmäßig Cortisoncreme drauf, damit es wenigstens ein bißchen besser wird. Haben viele Cremes ausprobiert, bis was passendes dabei war.
Auf Bauch und Rücken hatte sie auch mal Ausschlag (kein richtiges Ekzem, eher wie Neurodermitis) und derzeit wieder tolle Neurodermitis am Hals. Dafür haben / hatten wir Optiderm Lösung. Die hilft wirklich sehr gut.
Von Linola kann ich nur abraten. Da ist Erdnussfett drin. Meine Tochter ist hochallergisch auf Nüsse, daher hat Linola das extrem verschlimmert (von der Allergie wussten wir bis dato nichts, Nüsse gibt es bei uns kaum). Also, die würde ich wirklich nur in Absprache mit dem KiA benutzen bzw. wenn man genau weiß, dass das Kind nicht darauf reagiert.

Liebe Grüße

Bianca