Was würdet ihr tun?? (ähnlicher Name wie Nachbarn)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jessymaus82 28.05.10 - 09:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

Ich hab da auch mal ne Frage an euch!
Ich bin in der 29.ten Woche schwanger mit Baby Nr.3

Ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, wollen wir uns dieses Mal nicht sagen lassen!
Unser Mädchenname würde eigentlich schon fest stehen.
Aber jetzt macht uns der Jungenname Probleme!
Wir haben einen einzigen Namen, der uns beiden super gefällt!
Das wäre Lenny. #verliebt

Ich hatte auch garnicht lange nachgedacht und hab halt unseren Freunden davon erzählt. Allen gefiel der Name sehr gut. Bis dann unsere Nachbarn mit denen wir uns eigentlich prima verstehen auf mich zu kamen und meinten, dass sie es nicht so toll fänden, weil ihr Sohn Lennard heisst und sie ihn dann und wann auch mal Lenny nennen!! Und sie fänden es doof, wenn dann die Kinder zusammen spielen und jeder auf den Namen "Lenny" hören würde.

Jetzt weiss ich überhaupt nicht was ich machen soll!!
Auf der einen Seite möchte ich den Namen gerne haben falls es ein Junge ist, auf der anderen Seite will ich mich wegen sowas nicht streiten....

Was würdet ihr tun????

Liebe Grüße, Jessy.

Beitrag von xperlex 28.05.10 - 09:56 Uhr

Hallo Jessy,



also da der Sohn nicht Lenny heißt sondern Lennard versteh ich deine Nachbarn nicht...dann hätten sie ihn ja auch gleich Lenny nennen können, wenn sie die Absicht haben, Lenny rufen zu wollen#kratz

Also ich würde den Namen dennoch nehmen. Und es sind NUR Nachbarn und niemand aus der Familie.

liebe Grüße Kathi

Beitrag von pepperlotta 28.05.10 - 13:42 Uhr

Naja ich seh das immer nicht so eng mit gleichen Namen... frühere Nachbarn auf beiden Seiten hatten den gleichen Vornamen wie mein Vater ! Im Sommer wurde dieser dann fleißig gerufen aber keinen hats gestört wenn mal der falsche geantwortet hat... sagt ja auch keiner das eure Nachbarn ewig eure Nachbarn bleiben...

Beitrag von katjafloh 28.05.10 - 10:01 Uhr

Wenn ihr sehr engen freundschaflichen Kontakt habt und Eure Kinder später wirklich öfter zusammen spielen werden, dann würde ich ihn nicht nehmen. Es gibt doch noch so viele andere schöne ähnliche Namen.

Wie wären denn zum Beispiel:

Samuel - Spitzname Sammy
Kenneth - Spitzname Kenny
Bennet - Spitzname Benny
Thomas - Spitzname Tommy
Daniel - Spitzname Danny
Ronny

Oder einfach ein ganz anderer Name. ;-)


Beitrag von stineengel 28.05.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

wir haben genau diese Kombination bei uns im Freundeskreis.

Unser Sohn heißt Lennard, der Sohn von Freunden Lenni.....und es ist für mich manchmal echt schwierig den richtigen Namen zu sagen (also so im Affekt).....Bei Lenni/ Lenny hören manchmal beide, manchmal aber auch niemand. Bei uns war es allerdings so, dass wir uns als Eltern erst über den Kindergarten kennengelernt hatten. Unser Sohn mag nun seinen Spitznamen nicht mehr so gern hören, was ja nicht schlimm ist.

So, nun aber zum eigentlichen, was ich sagen will. Ich finde Lenny ist kein Name für ein Kind, als Abkürzung gerne aber wenn ich dran denke, dass dieser Name auch noch im Alter so sein wird, nein, ist absolut nicht mein Fall. Aber gut, im Endeffekt muss euch der Name gefallen.

So, das war mein Beitrag zu der Sache.

Muss mich selbst morgen Abend wieder mit Lenni/ Lennard rumplagen, da wir von denen Besuch bekommen, das wird wieder lustig ;-)

LG Steffi

Beitrag von blueskorpi 28.05.10 - 10:24 Uhr

Ich glaub ich würd es auch nicht machen. Zum einen weil beide dan irgendwie gleich heißen zum anderen aus den gleichen Gründen wie meine Vorschreiberin. Ich finde so abgekürzte Namen als Hauptnamen auch nicht so toll.

War bei uns auch so. Männe wollte gerne nen Samu (finnisch) haben und jetzt haben wir uns auf Samuel geeinigt weil ich denke abkürzen kann man immer noch wenn man es gerne mag. Wird bei uns bestimmt ein Samu oder Sammy werden immer mal wieder aber der Kleine hat dann trotzdem nen "richtigen" Namen.

Überlegt es Euch nochmal. Klar sind es "nur" Nachbarn aber auch mit denen sollte man doch gut auskommen ;-)

LG
Inka

Beitrag von swety.k 28.05.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

ich würde den Namen nicht nehmen. Aber nicht wegen der Nachbarn, das wäre mir in dem Fall relativ egal. Allerdings finde ich, daß Namen, die auf I oder Y enden, immer irgendwie niedlich klingen. Und wer will das schon als erwachsener Mann?

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von zaubertroll1972 28.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo,

mein Sohn heißt auch Lenny und würden unsere Nachbarn uns mitteilen daß Ihr Sohn Lennart heißen wird, würde es mich nicht stören da die Namen unterschiedlich sind.
Ob ich mein Kind allerdings noch Lenny nennen würde wenn das Nachbarskind Lennart heißt....ich weiß es nicht.....das wäre mir auch zu ähnlich und zu nachgeeifert. Auch wenn es nicht der Fall ist....es scheint doch so!
Ich weiß jetzt auch nicht wie eng Ihr mit den Nachbarn seid und wie groß der Altersunterschied ist.
Frag` Deine Nachbarn halt mal warum sie Ihr Kind nicht gleich Lenny genannt haben wenn sie es so rufen möchten ? Du suchst Dir schließlich den Namen nicht als Spitznamen aus sondern als ganz gewöhnlichen Namen.
Gibt es noch Alternativen?

LG Z. mit Lenny Noah :-)

Beitrag von dresdnerin86 28.05.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

wenn der Nachbarssohn Lennard heißt, dann sollen sie ihn auch so nennen wärend er mit deinem Sohn spielt. Schließlich soll EUCH der Name gefallen. Das Kind muss dann damit auch wenns gut kommt 100 Jahre mit leben.

Stellt euch vor, unter welchen Umständen auch immer, ziehen eure Nachbarn weg. Dann habt ihr zwar euren Sohn, aber die Umbenennung hatte gar keinen Zweck.

So hart das klingt, aber bei sowas würde ich egoistisch handeln und meine Interessem sowie die des Vaters vertreten und mich nicht von außen beeinflussen lassen.

LG!

Beitrag von vollkornkeks 28.05.10 - 11:40 Uhr

#winke Wir haben sogar den selben Namen für unseren "großen" wie ein Knirps bei uns im Wendekreis :-D
und ganz ehrlich, wenn ich danach gehen würde wie wer schon heißt, hätte unser Kind wohl kein Namen :-p
Haben hier so viele Kiddys.
lg Keks

Beitrag von qayw 28.05.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

ich würde Lenny generell nicht nehmen, weil das für mich kein vollständiger Name, sondern eben die Abkürzung von Lennard ist.

Außerdem finde ich es unglücklich, wenn das Nachbarskind so genannt wird.

Das Argument von anderen hier mit dem "Dann hätten sie ihn Lenny nennen sollen." finde ich daneben. Dann fallen alle längeren Namen flach, weil sie eh irgendwann abgekürzt werden.
Sollen deswegen nur noch Robs und Sebis und Samus und ähnliches herum laufen?
Außerdem wette ich, daß 80% der Leute, die ihren Kinder hier lange Namen geben, sie in 10 Jahren auch nicht mehr immer mit vollem Namen rufen werden.

Bei uns fielen übrigens auch Namen flach, weil Kinder von Leuten, mit denen wir viel Kontakt haben, so hießen. Das ist eben Pech.

LG
Heike

Beitrag von froschkoenig25 28.05.10 - 12:08 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt wär mir das sowas von sch... egal. Was geht Deine Nachbarn an, wie Du Dein Kind nennst#aerger
Wenn es bei uns ein Junge werden würde, hätte ich ihn auch Elias oder Markus genannt, obwohl Zacharias der Sohn und Markus der Vater als Nachbarn so heißen. Mir doch wurscht und außerdem steht denn schon fest, ob die beiden immer Nachbarn bleiben????
Ne, später sind die beiden auseinander und Du würdest Dich immer noch ärgern, wenn Du damals den Namen nicht genommen hättest.
Sorry, wenn ich so mürrisch antworte, aber mich regt es einfach auf, wenn sich Leute in das Leben anderer einmischen. Es ist wirklich jedem selbst überlassen, wie man sein Kind nennt. Lass Dich bloß nicht beeinflussen. Aber deshalb sagen wir auch keinem wie unsere Prinzessin heißen soll und das jetzt schon zum 3. Mal und sind damit immer gut gefahren. So kann wenigstens keiner seinen unnützen Senf dazu geben:-p

L.G und setzt euch durch

Beitrag von tarosti 28.05.10 - 15:23 Uhr

Hi

Also deinen letzten Satz würde ich so auch unterschreiben.

Allerdings reg ich mich über solche Einmischungen, wie dies die Nachbarn der TE, gemacht haben, nicht auf. Denn - wie du schreibst - wer Namen ausplaudert, der muss damit rechnen, dass die anderen Leute ihren Senf dazu geben. Ob gefragt oder nicht, es ist einfach so.

Also: nicht plaudern PUNKT
Die einzige Lösung. Und wenn man plaudert, dann darf man sich nicht aufregen. Meine Meinung.

LG
Tarosti

Beitrag von kra-li 28.05.10 - 14:49 Uhr

ich finde Lenny hört sich schon wie eine abkürzung an.
das kind ist doch gestraft als großer mann wenn es so heißt...

Beitrag von jessymaus82 28.05.10 - 16:04 Uhr

Erstmal Danke ich euch natürlich für eure ehrlichen Meinungen!!

Aber ich hatte ja keine Umfrage gestartet wie euch der Name Lenny gefällt, sondern einfach nur wie ihr entscheiden würdet!
Jeder hat zum Glück seinen ganz eigenen Geschmack und ich würde da nie jemandem rein reden!!

LG Jessy. #winke