was soll ich nur machen? hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mel_p 28.05.10 - 10:12 Uhr

hallo ,

ich bin echt am ende mit meinem alphabet und vor allem mit meinen nerven! Jermaine schreit nur noch! Ich habe echt alles durch! windeln, durch die gegend tragen, tee, bauchmassage, einfach alles!

Er schreit sogar wenn er hunger hat und seine mahlzeit bekommen soll! er suagt sooo doll an seiner faust und an dem schnuller! 30 sec und dann schreit er weil da nichts raus kommt! aber wenn das fläschen kommt macht er den mund auf und sucht und such t und sucht! obwohl der suager im mund ist! habe schon alle sauger durch von gr. 1 bis 2! von tee sauger bis milch sauger und größeres loch im milch sauger! Habe avennt suager und nuck sauger probiert! nichts! er schreit und schreit! nu ist er vor erschöpfung eingeschlafen! ich bin nur noch am heulen weil ich meinem baby nicht helfen kann! er hat doch sooo hunger! sein magen knurrt total! er hat heut morgen nur 80 ml getrunken das war um 6 uhr! und gerade hat er gerade mal 20 ml getrunken! er schreit einfach beim essen! ich weiss nicht mehr was ich machen soll! er liegt da gerade so hilflos in seinem bettchen und sein magen grummelt vor sich hin und ist total erschöpft! soll ich ihn erstmal schlafen lassen damit er wieder zu kräften kommt? oh man was ist nur los! er war sooo ein pflegeleichtes baby! aber die letzten 2 wochen schreit er nur noch! jermiane ist eine frühgeburt aus 31+2 ssw und ist 13 wochen alt! vielleicht habrt ihr ja noch ein tipp für mich!!

#heul#heul#heul

mein armes baby und ich weiss nicht was ich noch machen soll!

lg mel

Beitrag von getmohr 28.05.10 - 10:20 Uhr

kann es vielleicht sein, dass die Zähnchen einschießen und ihm das Trinken daher nicht so angenehm ist? Hast du mal versuchst die Milch auf Zimmertemperatur zu füpttern statt war, evtl ist ihm das angenehmer. Ich kann ansonsten Osanit-Globuli empfehlen, die sind pflanzlich und man kann sie bei Zahnbeschwerden geben, sie wirken beruhigend und kühlen etwas im Mundraum, würd ich einfach mal ausprobieren.

Beitrag von elfe29 28.05.10 - 10:29 Uhr

Hallo,#liebdrueck uns ging es auch so...
Waren Stammpatient beim Kinderarzt,hast du mal mit deinem Kinderarzt geredet?Kann auch an der Nahrung liegen wir müssten 3 ausprobieren...
Wir haben Espumisan Tropfen gegen Bauchweh bekommen hat zwar gedauert würde dann aber besser,beim Osteopathen waren wir auch hat auch geholfen.Mein Arzt meint wenn mein Kind wirklich Schmerzen hat sollte ich mal ein Schmerzzäpfchen ausprobieren.Habe ich einmal gemacht aber hat nicht geholfen.
Dann haben wir versucht einen festen Rytmus ins Schalfen zu bekommen und nun klappt es...
Obwohl sie beim Kinderwagen oder Autofahren immer noch oft weint....
Ich hoffe das es echt besser wird ich weiß wie das an die Nerven geht....
Lg

Beitrag von dannii0807 28.05.10 - 10:34 Uhr

Hey.
Versuch es doch bitte mal mit den Flaschen bzw. Saugern von Playtex.
Der ultimative Tipp von meiner Hebamme.
Sie sind speziell geformt und die Babys akzeptieren sie eigentlich besser als alle anderen Sauger (z.B: auch Avent)
Vielleicht klappts ja damit.
Ich wünsche dir ganz viel Glück!!!!!
Lass mal hören, ob es geklappt hat.

LG dannii0807

Beitrag von bergzicke 28.05.10 - 10:38 Uhr

Hallo,

puh jetzt atme erstmal tief durch und versuch dich zu beruhigen...

Also Franzi war zwar keine Frühgeburt aber hat auch ganz viel geschrien, grad auch in dem Alter. Ich habe sie damals gepuckt, ganz einfach mit einer leichten Decke, weil sie immer auch rum gefuchtelt hat beim Schreien... Tut er bei Tee auch so?

Ich kann jetzt nicht von mir sprechen, aber der Kleine einer Bekannten hat auch kein Fläschchen genommen, sie hat dann eine Sportflasche von sich genommen. Weißt du was ich meine?? Diese ohne Deckel mit dem Verschluss den man rausziehen muss damit was kommt. Hört sich vielleicht krass an, aber bei ihr hats funktioniert, sie hat den Verschluss nur soweit rausgezogen, dass ganz wenig Flüssigkeit kam. Ihr Kleiner war damals 16 Wochen und es hat funktioniert, er nimmt bis heute keine andere Flasche...

Oh mann, alles Gute wünsch ich euch auf alle Fälle #herzliche Grüße

Beitrag von schullek 28.05.10 - 12:30 Uhr

darf ich mal fragen, on der sohn deiner bekannten bereits spricht? wenn ja, wie tut er das?
das sauegn an der brust und auch an der flasche ist wichig für die ausbildung der muskulatur, die dann fürs sprechen wichtig ist., und später fürs richtige kauen udn schlucken.

wenn bei denen alles gut klappt, hätten sie wirklich glück gehabt.

lg

Beitrag von star26 28.05.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

bei unserer war es ähnlich, aber nicht so heftig wie du schreibst. Was haben wir getüftelt und es lag nicht an den Schnullern der Pulla, sie hatte Blähungen und fand das trinken dann gar nicht lustig. Haben ihr Lefax oder du kannst auch Sab Simplex ins Fläschchen tun. Wenn es heftig war einfach Lefax pur auf einen Löffel und binnen 2 Min. hatte sich das schreien erledigt, am schnellsten mit nem schlückchen saft hinterher damit es schneller da ankommt wo es hinsoll!!;-)

lg star

Beitrag von sabrinimaus 28.05.10 - 10:50 Uhr

Hallo Mel,

bei mir ist das genau das selbe....

Meine Kleine ist jetzt 17 Wochen alt und schreit immernoch viel und quält sich mit Blähungen. Sie ist ein Small vor Date Baby.

also wenn er jetzt schläft, probier ihn mal im Schlaf zu füttern....das funktioniert bei uns a und zu ganz gut...

Ansonsten hör ich immer auf zum Füttern und Tröste erstmal (eng an mich nehmen und schuckeln)...wenn sie sich beruhigt hat, dauert meist ca. 5 Minuten, dann probiere ich es wieder und so weiter....nach dem 3. oder 4. mal gehts dann meist! Nur nicht aufgeben und die Geduld verlieren.....bei uns funktionieren üpbrigens die Mam Flaschen bei den anderen trinkt sie auch nur ca. 20 ml.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.


Übrigens sollen die Kleinen pro Kilo Körpergewicht etwa 150ml trinken...und das dann über den Tag verteilt. Das sind bei uns bei 4500gr. 675ml. Das hat ein Arzt im KH zu mir gesagt....hab mir auch nur Sorgen gemacht ob sie genug trinkt....

LG Sabrina