Umfrage: Wie oft putzt ihr...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von shiningstar 28.05.10 - 10:26 Uhr

Guten Morgen,

nach meinem Studium bin ich momentan Hausfrau, da ich noch keine Stelle gefunden habe. Mein Mann arbeitet Vollzeit im Schichtdienst und ich habe ihm gesagt, dass ich den Haushalt so lange alleine machen möchte (denn sonst habe ich ja gar nichts mehr zu tun...). Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich eine "gute Hausfrau" bin. Wenn ich mal an den Freundeskreis denke, da wird bei einigen um 23:00 noch gebügelt usw. Hätte ich gar keine Lust zu ;o)

Nun würde mich mal interessieren, wie oft putzt ihr:

- Badezimmer
- Fußböden
- staubwischen
- usw.

Also wir haben vier Katzen, da muss ich ständig den Boden saugen und wischen. Ebendo Katzenklo's sauber machen. Badezimmer putze ich möglichst einmal die Woche gründlich, Toilette jedoch täglich und Waschbecken wenn mir danach ist (kann jeden zweiten Tag sein, aber auch mal am dritten Tag). Wir haben (noch) keine Kinder, also machen nur wir den Dreck. Jeden Tag putze ich die Küche, also wische den Herd und Arbeitsplatte nach dem Kochen sauber.
Staubwischen bin ich ja ein echter Muffel... ;o)
Bettwäsche wechsel ich auch nicht jede Woche...
Am schlimmsten ist der Garten bei uns... Ich hasse Gartenarbeit und so sieht es auch aus bei aus -eine Wiese haben wir, keinen Rasen ;o)
Sowas wie Fenster putzen mache ich nur etwa 3x im Jahr.

Liebe Grüße!

Beitrag von lichtchen67 28.05.10 - 10:36 Uhr

Also, als ich noch "nur-Hausfrau" mit Kind war habe ich ständig und viel geputzt, Böden gewischt, Fenster, alles.

Nun ist es etwas ruhiger mit dem Putzen geworden ;-). Ich gehe arbeiten 32 Stunden die Woche und habe einen Zusatzjob mit nochmal 4 Stunden pro Woche. Eine Katze, einen erwachsenen Sohn der bei mir lebt, 98 qm wohnung, einen Partner, der von Donnerstag bis Montag bei mir ist, alle zwei sind seine 2 Kinder mit bei mir.

Das die Eckdaten. Und ich putze irgendwie eher nach Bedarf, nicht nach Plan.

Aber so ungefähr:
Saugen eigentlich täglich, es sei denn, ich bin wirklich allein in der Wohnung, dann ist auch kein Dreck. Wischen bin ich faul geworden, vielleicht alle 2 Wochen wenn nicht irgendwas wirklich schmuddelig ist. Staub wischen einmal die Woche. Bäder eigentlich auch einmal die Woche ordentlich, Klo und Waschbecken und Badewanne ausspülen auch zwischendurch nach Bedarf.

Bettwäsche alle 2 Wochen, Handtücher auch so im 1-2 Wochen Rhythmus. Bügeln bei Bedarf zwischendurch, aber nicht nach 23 uhr, da schlafe ich ;-).

Küche klar täglich wenn gekocht wird halt. Fenster nach Bedarf wenn sie dreckig sind, aber definitiv öfter als 3 mal im Jahr ;-). Garten auch wenns muss, mach ich auch nicht gerne. und sieht auch nicht soooo gepflegt aus #hicks

Und dann gibts da noch so diverse Glasregale und so, die sind vielleicht alle 4 Wochen mal dran, da sieht man den Staub auch nicht so. Badezimmer Wände von oben bis unten mache ich einmal im Jahr, die Duschkabine mit der Zahnbürste ordentlich vielleicht 2-3 mal im Jahr. Türen abwaschen... Schlampe, das hasse ich. Schränke auswischen schlampe ich ebenfalls... wenn Dreck ist mach ich das. aber nur so stückchenweise ;-)

So, ich glaub das war es oder?

Lichtchen

Beitrag von lichtchen67 28.05.10 - 10:36 Uhr

alle zwei Wochen meinte ich #klatsch

Beitrag von nakiki 28.05.10 - 10:41 Uhr

Hallo!

Habt ihr früher nie geputzt? Ich verstehe den Hintergrund deiner Frage nicht. Wie habt ihr es denn gemacht, als du noch studiert hast? An der Häufigkeit des Putzens würde ich nichts ändern nur den Anteil meines Mann dann übernehmen.
Außerdem würde ich die Zeit nutzen um liegengebliebene Dinge zu erledigen.

Außerdem würde ich es so sehen, dass dein Job es zur Zeit ist, dir einen zu suchen, denn das erfordert nämlich auch eine Menge Zeit.

Wir sind beide vollzeitbeschäftigt und haben 2 Kinder.
Ich wische einmal die Woche alle Böden und putze die Badezimmer. Auch Klo und Waschbecken werden nur einmal die Woche geputzt außer sie haben eine dringende Reinigung vorher nötig.
Küche wird nach jedem benutzen wieder sauber gemacht und im Wohnzimmer wird jede Woche Staub gewischt. Gesaugt wird alle 2 Tage haben aber keine Haustiere.

Das wird jede Woche gemacht. Ansonsten routieren wir beim gründlich sauber machen. So putzen wir jede Woche 1-2 Zimmer gründlich mit Staubwischen, in den Ecken saugen, Fenster putzen usw.. So wird jedes Zimmer alle 5 Wochen gründlich gereinigt und aufgeräumt.
Das reicht in unseren Augen aus.

Wenn ich reine Hausfrau wäre, würde ich wohl nicht viel öfter putzen. Gerade in deinem Fall, ihr habt ja noch nicht mal Kinder, was soll denn bei euch dreckig werden?

Gruß nakiki

Beitrag von shiningstar 28.05.10 - 10:51 Uhr

Vier Katzen machen schon eine Mege Dreck -Katzenhaare, Krümel aus dem Katzenklo, Sand etc. wenn sie von draußen rein kommen (hängt ja alles im fell und unter den Pfoten...).

Ich arbeite momentan auf 400 € - Basis und bin wenigstens 3-5 Tage für etwa sechs Stunden auf Arbeit. Und ich habe auch neben dem Studium immer gearbeitet, da haben wir uns den Haushalt geteilt.
Natürlich schaue ich regelmäßig nach Stellenanzeigen, bin jedoch regional gebunden (da Haus gekauft, mein Mann Beamter an das Bundesland gebunden) und da gibt es nicht jeden Tag zig neue Stellenanzeigen.

Meine Frage bezieht sich eher darauf, weil ich nicht das Gefühl dafür habe, wann etwas "gut genug" oder "sauber genung" ist. Ich glaube, das hängt aber momentan eher mit meiner allgemeinen Unzufriedenheit (keine Arbeit finden, wir können keine Kinder bekommen ohne ICSI usw.) zusammen.







Beitrag von muffy83 28.05.10 - 10:50 Uhr

Huhu,

-Katzenklo mach ich jeden Tag sauber und komplett neues streu rein, mach ich 1x in der Woche

-Toilette mach ich auch jeden Tag sauber
-Badezimmer mach ich 2x in der Woche sauber und Badewanne, jedesmal nach dem Baden bzw. Duschen.
-Fussböden wischen tu ich auch 2x in der Woche
-Staubsaugen mach ich auch jeden Tag
-Staub wischen jeden 2ten Tag
-Herd und Arbeitsfläche mach ich nach dem Kochen sauber
-bügel bis 23Uhr mach ich nicht, bin ja nicht mal so lange wach:-p
-Gartenarbeit muss ich nicht machen, haben einen lieben Hausmeister der das macht
-Fenster putzen mach ich *ääähhmmm*#schein einmal in der Woche, ausser es regnet dann mach ich sie nur innen sauber, wenn überhaupt.

Ich bin auch momentan Hausfrau und ich bin keine "perfekte Hausfrau" möcht ich auch nicht sein.
Bei mir ist es sauber und es liegt nix rum, ausser Kinderspielzeug.
Ich lass auch mal was liegen und verschieb den HH auf den nächsten Tag.
Bin auch Mutter und möchte mich um mein Kind kümmern.

Wünsch nen schönen Tag

Vg

Beitrag von morjachka 28.05.10 - 11:45 Uhr

Hallo nur-Hausfrau!

Das kenne ich nur zu gut.
Übernimm dich mal nicht mit der Putzerei, am Ende putzt man nur, weil man eine Lebensaufgabe braucht.

Als ich in deiner Situation achtete ich auf die Katzen (die kein Klo hatten), backte viel und kochte aufwendig, war irgendwie interessanter.

Z.Z. arbeite ich, da wird ein mal in der Woche Alles geputzt, in der Küche bei Bedarf. Fenster auch so 2 mal im Jahr...

Bedenke, Putzmittel schaden der Natur.
Wenn erst mal Kinder da sind, wird es natürlich anders.

Wenn ich mal Zeit haben werde, werde ich Fotos einkleben und einscannen und dutzende von Briefen schreiben...

Beitrag von dominiksmami 28.05.10 - 12:05 Uhr

Huhu,

ich bin seit 7 Jahren "nur" Hausfrau *g*

Meine Antwort.....: jeden Tag *g*

Aber bevor nun jemand meint ich hätte keine anderen Hobbys, ich mache immer zimmer für Zimmer.

Jeden Tag räume ich morgens alle Zimmer kurz auf ( 5 Minuten reichen pro Raum locker da man es ja beihält), lüfte überalle und räume die Sachen sofort weg.

Dann ist immer EIN Raum gründlich dran, d.h. der wird richtig gründlich aufgeräumt, es wird gründlich staubgewischt etc., eine "größere" Aufgabe erledigt ( Fenster putzen, Schränke auch innen wischen und aufräumen oder sowas halt das man nicht jede Woche machen muß) und der Boden gesaugt und gewischt.

Gesaugt wird bei mir aber auch einmal am Tag das ganze Haus, ist bei unserem Hund einfach irgendwie nötig, meine ich immer.

Dann putze ich die WCs ( 3 an der Zahl) und schon ist die Putz- und Aufräumarbeit erledigt.

Das dauert insgesamt maximal 2 bis 2 1/2 Stunden.

Danach mache ich erstmal gemütlich Pause und nachmittags kommt dann noch die Wäsche dran.

Abends dann kochen etc.

Aber alles ohne Streß, ich hab die Zeit ja.

lg

Andrea

Beitrag von shorty23 28.05.10 - 12:18 Uhr

Hallo,

also mein Mann und ich arbeiten beide, er 80% und ich 70% und wir putzen ungefähr so:
Bad 1x die Woche
Fußböden im Esszimmer/Küche täglich kehrern und ca. 2x die Woche (je nach Bedarf) wischen
Küche auch täglich (also OBerflächen usw)
Staubwischen öhm eigentlich nie so richtig, wenn's mir mal auffällt
Fensterputzen vielleicht 2x im Jahr
Bettwäsche wechsel ich, wenn mir danach ist
Garten machen wir recht oft, machen wir aber auch gerne

Ach ja, wir haben auch ein Kind, aber keine Tiere. Ich denke, du musst zufrieden sein! Ich lese hier auch oft, dass manche täglich 4-5 Stunden Hausarbeit machen, dazu habe ich gar keine Zeit, ich mache jeden Tag ne halbe Stunde, mein Mann auch und das muss reichen! Aber das hängt ja von vielem ab, Größe der Wohnung/Haus, mehr Zeit daheim = mehr Dreck daheim und eben auch womit man zufrieden ist, manche müssen vom Boden essen können (und zwar überall), manche eben nicht!

Du hast doch bestimmt auch noch was anders zu tun. Vielleicht mal Schränke ausmisten, den Dachboden aufräumen, Unterlagen sortieren, Bewerbungen schreiben, eine neue Sprache lernen, ehrenamtlich arbeiten ...

LG

Beitrag von nsd 28.05.10 - 12:44 Uhr

wenn jemand zu viel Zeit hat, der kann bei mir vorbeikommen :-p

Wir putzen bei Bedarf. Es ist auch eine Zeitfrage. Wir gehen morgen um 6 aus dem Haus und kommen Abends um 6 wieder nach Hause. Bis dann gekocht ist und die Küche wieder in Ordnung gebracht ist, ist es auch schon 8, dann ist auch mal Feierabend. Bügeln tuhe ich auch bei Bedarf (so. alle 4-8 wochen). Das dauert dann so ca. 1,5h und alles ist gebügelt (was gebügelt werden muss und trocken ist). Das einzige was jeden Tag saubergemacht wird, das ist das KaKlo. Wir haben auch mal unseren Großputztag, aber nie geplant.

Beitrag von helly1 28.05.10 - 13:10 Uhr

Hallo,

ich bin momentan zu Hause und erledige den Haushalt alleine. Haben eine Tochter, keine Tiere.
Das Haus ist 180 qm2 groß; der Garten noch nicht angelegt (also auch noch keine Arbeit :-p)

Ich putze täglich.
Staubsaugen + Böden wischen 1 x pro Woche gründlich; saugen; EVTL. wischen ansonsten zwischendurch nach Bedarf.
Die 2 Bäder werden bei mir jeden 2.-3. Tag gründlich gereinigt, die Toiletten täglich, das Waschbecken immer nach Gebrauch kurz durchgewischt.
Fenster ca. alle 2-3 Monate geputzt (und ich hab ne Menge Fenster und hasse es #schock)
Küche natürlich nach jedem Benutzen, täglich ggf. mehrfach.
Staubwischen bin ich faul, ca. alle 2-3 Wochen; mache es immer Etagenweise.
Bettwäsche wird alle 2 Wochen gewechselt.
Ansonsten halt jede Woche ca. 5-7 Maschinen Wäsche, die dann auch noch gebügelt werden muss (vieles jedenfalls).
Alles in allem bin ich täglich 2-4 Stunden mit Putzen, Kochen, Waschen etc. beschäftigt. Nach 20 h wird bei mir maximal noch Wäsche vorm Fernseher gefaltet, sonst hab ich da Feierabend #cool Sonn- und Feiertags mach ich auch nix.

Wie das allerdings wird, wenn ich nächstes Jahr wieder arbeiten gehe und wir noch einen Garten haben werden wir sehen #schwitz

LG helly

Beitrag von summer-rain 28.05.10 - 13:29 Uhr

so, dann versuche ich mich auch mal ;-)

wir sind auch noch ohne kind, haben aber einen kleinen stubentiger. ich mache eigentlich den haushalt alleine, da ich weniger arbeite. bei bedarf habe ich aber einen bereitwilligen und sehr fleißigen mann #verliebt. vor unserem umzug (gerade vor 4 wochen) sah es so aus... die küche nach jedem kochen, das badezimmer 1 mal in der woche gründlich und sonst nach bedarf das klo und bei viel staub das waschbecken. mit dem staubsauger bin ich täglich übers sofa (schwarze katze, weißes sofa...) und habe dann krümel auch gleich mit aufgesaugt. ein mal in der woche bin ich dann durch die wohnung und habe wirklich gründlich gesaugt, gewischt, das bad, die küche und immer eben noch das was gemacht werden musste (fenster oder so). das katzenklo habe ich täglich gesäubert, meist auch mehr als ein mal. eben so, dass nichts drin war. in regelmäßigen abständen hab ich es dann richtig ausgewaschen und die ganze streu erneuert.

so und jetzt sind wir umgezogen :-D wir haben nun 4 zimmer, zwei bäder und das ganze auf knapp 100m². das macht aaaaarbeit #schwitz (hättte ich nicht gedacht). das was ich sonst "schnell" locker flockig gemacht habe schaffe ich jetzt nicht mal mehr, wenn ich alle ecken ausspare und so musste ich mir einen kleinen putzplan überlegen damit nichts zu kurz kommt. jetzt habe ich ein kleines "jeden-tag-program"

-sofa absaugen
-wohnzimmer, bad und küche saugen (wir scheinen ein staubmonster zu haben) und zumindest im bad und den eingansbreich wischen
-"katzenmüll" raus und natürlich die wasser/futterversorgung sichern
-die küche nach dem kochen

alle anderen dinge habe ich mir erst aufgeschrieben, überlegt wie oft ich es machen möchte und dann auf feste tage verlegt. so habe ich jeden tag noch etwas dazu aber nie zu viel und schaffe alles regelmäßig.

#winke

Beitrag von cocomaus1982 29.05.10 - 09:24 Uhr

Halliii Hallooo

Ich bin zuhause und putze jeden Tag--- wenn ich aufstehe werden als erstes Alle fenster (bis auf das schlafzimmer weil da noch jemand schläft ;-) ) aufgerissen und gelüftet, sauge jeden tag und wische jedentag, Staubwischen immer mal wieder zwischen durch also nicht jedentag, Bad putze ich einmal die Woche richtig gründlich....

Das ist mein Morgendlicher >Rhytmus ansonsten kann mein Tag nicht beginnen, erst wenn alles fertig ist setzt ich mich hin... wie andere Ihren kaffee früh brauchen, brauch ich meinen Rhytmus mit aufräumen....


LG coco