Meine Schwiegermutter ist die schlimmste:-( Lang

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von HasseSie 28.05.10 - 10:43 Uhr

Guten morgen

Im moment läuft alles kacke bei mir:-(

Ich fange mal an.

Nächsten monat ist meine mama 5 jahre tot, ich vermisse sie so sehr mache sorger eine therapie.

So jetzt bin ich 3 jahre verheiratet habe 2 wunderbare kinder.
So ich dachte jetzt bekomme ich eine neue mama also meine schwiegermutter falsch gedacht im moment ist sie mein feind, sie ist jetzt seit 3 jahren von ihren mann (mein schwiegervater) Getrennt und jetzt fängt sie an zu leben sie geht jedens wirklich jedes we feiern sorger donnerstag sie hat garkeine zeit mehr für uns und ich brauche sie eigentlich weil sie wie eine mama für mich ist ich habe ihr damals gesagt das ich sie als meine 2 mama sehe das ich mit ihr alles machen möchte was ich mit meiner mama leider nicht mehr machen kann , sie meinte das es ok ist wir könnten shoppen gehen und so was halt.

Ja und was ist nichts passiert wenn ich sie mal anrufe und fragen möchte wie ich was kochen muss dann sagt sie " keine ahnung guck im internet bin grade mit mein mädels am feiern" das bricht mir mein herz das tut so weh wie sie ist:-(. Mein mann und ich haben im moment ein wenig stress wir wollten uns sorger trennen haben wir aber nicht weil wir uns lieben und unsre kinder uns alles bedeuten. So gestern hat mein mann dann mal gefragt ob sie mal für ein paar stunden auf unsre kinder aufpassen könnte heute abend was sagt sie " Ne geht nicht gehe Party machen und jetzt mache ich noch ein DISCO FOX kurs" ahhhhh ich könnte aus rasten die frau ist fast 50 jahre was zum teufel will die mit ein disco fox kurs? Sie bekommt harz4 wie kann sie sich das leisten? Dieser scheiß kurs kostet 60euro im moant, vor 2 wochen kam sie zu mein mann " kannste mir 50euro leihen? Ich will party machen" ich bekomme langsam echt zu viel. Sie hat garkeine zeit mehr sie ruft noch nicht einmal an und fragt wie es uns geht. Mein sohn ist krank das haben wir vor einer woche erfahren er hat "absecen" weis nicht ob ihr schon mal davon gehört habt. Meine schwiegermutter hält es nicht mal für notig und ruft an und fragt was ist mit dem ergebnis geworden oder so:'-(. Das macht mich so fertig mein mann versteht es garnicht für ihn ist es auch nicht so schwer wie für mich ich habe keine mama mehr:-(Leider.
Ich halt das alles nicht mehr aus, mein mann und ich waren das letzte mal alleine weg vor 3 jahren, wie viele ehen gehen kaputt weil sie nichts mehr alleine machen können weil sie nur noch eltern sind?
Wie viel hält ein körper noch aus?

Man kann noch nicht mal mit meiner Schwiegermutter reden sie redet nur noch von sich selbst. Mein Schwager heiratet nächsten monat ich habe ein paar kilos zu viel drauf es sieht aber noch normal aus ich wollte mir gerne ein kleid kaufen was sagt meine schwiegermutter dafür bist du zu fett nehm erst mal ab:'-( das tat weh aber wie ich musste aufs klo gehen und heulen:-(.

Das tat gut mal alles von der sele schreiben, sry ist ein wenig viel geworden musste aber mal sein.

Würde mich freuen von euch zu hören:-) Mfg

Beitrag von swety.k 28.05.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

so schlimm finde ich Deine Schwiegermutter ehrlich gesagt nicht. Ich denke, Du erwartest einfach zuviel von ihr. Klar ist es traurig, daß Du Deine Mama verloren hast, aber Deiner Schwiegermutter kann und will offensichtlich nicht Deine Ersatzmama sein. Das ist auch nicht ihre Aufgabe. Du wirst einfach lernen müssen, ohne eine Mama zu leben.

Hängt es vom Alter ab, ob man einen Tanzkurs machen darf? Laß sie doch, wenn sie Spaß dran hat. Auch mit fast 50 darf man Freude am Leben haben und es mal richtig krachen lassen. Sie hat jedes Recht der Welt dazu und wie sie es sich leisten kann, ist doch ihre Angelegenheit. Ich kann mir gut vorstellen, daß sie in ihrer Ehe viel zurückstecken mußte und jetzt lebt sie so, wie sie es gern möchte. Ich finde das ok und Du solltest ihr den Spaß gönnen.

Daß sie Dich als fett bezeichnet hat, ist natürlich nicht schön. Sag ihr, daß Dich das verletzt hat und bitte sie, demnächst taktvoller zu sein.

Und was die Betreuung Eurer Kinder angeht: Auch das darfst Du nicht von ihr erwarten. Wenn sie nicht auf die Kleinen aufpassen möchte, dann möchte sie nicht. Wo steht geschrieben, daß man das als Großmutter tun muß?

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von scrollan01 28.05.10 - 11:02 Uhr

Gut, jetzt mal ehrlich:

es ist schlimm, dass du deine Mama nicht mehr hast!

ABER: du kannst nicht verlangen oder erzwingen, dass die SM nun Ersatz spielen soll!

Sie hat ihre Kinder groß gezogen und hat ein anderes Leben als Du!
Und sie ist noch keine 50 und macht Paty und lernt den Disco - Fox!
Das finde ich super - sie hat Spaß am Leben und zieht ihr Ding durch!
Dazu hat sie ein RECHT! Denn auch sie lebt nur ganz genau einmal!

Dass Dein Sohn "krank" ist ist schlimm - aber auch meine Tochter leidet an Absencen - Epilepsie! Und sei froh, dass er NUR das hat! Es gibt weitaus schlimmere Formen der Epi! Ihr habt mit Sicherheit keine großen Einschränkungen - wir zumindest nicht - dafür aber mit der Kleinen, die eine Leberzirrhose hat!

DAS jetzt mal vorweg!

Das zweite ist: ich denke, Du brauchst professionelle Hilfe, denn du scheinst den Tod deiner Mutter überhaupt nicht verabreitt zu haben. Dein Posting liest sich sehr danach!
DU bist jetzt eine Mama und DU hast deine eigene Familie!
IHR seid für euere Leben alleine verantwortlich - DU brauchst dafür keine Ersatzmama!
Shoppen oder so kann man mit Freundinnn ghen - deine SM will das anscheinend JETZT noch nicht - sie will Leben so wie sie es sich vorstellt!
Ob es Dir gefällt oder nicht: sie hat das Recht dazu!

WAS Du allerdings vielleicht mit ihr besprechen kannst ist: eine Abmachung, dass ihr euch ggf. jeden 1. Samstag im Monat alleine trefft zum Kaffee oder so!

LG



Beitrag von HasseSie 28.05.10 - 11:16 Uhr

Danke für eure antwortn.

Wie ich ja schon geschrieben habe bin ich in therapie wegen dem tot.

Ja klar meine Schwiegermutter kann machen was sie möchte dagegen habe ich nichts gesagt. Aber ich finde es einfach schade das wir ihr so egal geworden sind.

Ihr ist alles egal mein mann hatte vor ca. 4 wochen ein schweren auto unfall abend um 19:15 hat das KH mich angerufen das ich kommen soll um 19:25Uhr habe ich meine schwiegermutter angerufen und habe ihr das erzählt und sie gefragt ob ich dir kinder ebend vorbei bringen kann damit ich schnell ins KH fahren kann was sagt sie " ne geht nicht ich werde um 21uhr von mein mädels abgeholt".

Versteht ihr was ich meine? Es geht mir nicht darum wann sie feiern geht und wo soll sie machen aber ich finde es einfach doof von ihr das sie in so ein notfall noch nicht mal kann es ist doch ihr sohn wenn sie mir gesagt hatte ich gehe ebend schnell ins krankenhaus um zu gucken ob es schlimm ist dann wer es auch ok gewesen. Aber die ruft dann noch nich mal eine woche später an und fragt wie es ihr sohn geht. Gestern meinte mann zu ihr am tele das es scheiße von ihr war, was sagt sie " ach ja du hattes ja ein unfall".

Es geht einfach nur darum das ihr alles egal ist . Wenn ich sie jetzt anrufen würde und sie fragen würde möchtes du sonntag zum kaffee kommen dann würde sie sagen ne. Ich hatte letzten monat geburtstag ich das war ein donnerstag ich hatte da gegrillt abends ging es erst los also um 17uhr da konnte sie auch nicht kommen weil sie ja feiern geht. Bis jetzt habe sie immer noch nicht gesehen:-( Ich hoffe ihr versteht mich.

Beitrag von silk.stockings 28.05.10 - 11:20 Uhr

Du kannst sie nicht zwingen.

Vermutlich ist sie froh darüber endlich ihr Leben leben zu können.

Beitrag von freundliche 28.05.10 - 11:26 Uhr

sehe ich auch so!!!


Es hört sich echt an, bzw. du schreibst es ja sogar das du einen Mutter ersatz möchtest... diesen gibt es aber nicht...und wird es nie mehr geben!

Damit musst du dich endlich Konfrontieren...

naja sorry, aber nach Therapie hört sich das nicht an, oder es ist der/die falsche Therapeuth/in...

ich habe den Verlust beider Elternteile... und ich war als mein dad gestorben ist grade 15 Jahre und als meine Mum starb, 21 Jahre... und schaffte es ohne Therapie. (zum Glück) klar bin ich oft noch traurig und könnte nur heulen... aber das Sterben gehört zum Leben dazu!!! Ich bin damals und auch heute noch immer sehr oft zum friedhof, hab in unserem Wohnzimmer eine Ecke mit Fotos meiner Eltern usw... und ja! ich rede mit ihnen...

Aber ich würde meine Schwiegereltern, niemals so nah an mich ran lassen wie meine Eltern!!!



Wie gesagt, laß sie ihren Spaß haben, viell. hat sie in ihrem Leben was verpasst und holt es jetzt nach...es kommen auch wieder andere zeiten!!!

Beitrag von windsbraut69 28.05.10 - 11:54 Uhr

Dein erster Beitrag klang ganz anders aber ich kann mir vorstellen, dass Du sie von Euch wegtreibst mit Deinen Forderungen an eine zweite Mutter!

Dass Du sie haßt, weil sie nicht die Schwiegermutter bzw. Mutter-Ersatz für Dich ist, die Du Dir vorgestellt hast, finde ich reichlich überzogen. Ihr habt sie sicher nicht gefragt, ob sie eine weitere Tochter möchte und ob Ihr Kinder bekommen sollt, also schaut, dass Ihr Euer Leben alleine in den Griff bekommt und gesteht Deiner Schwiegermutter deren eigenes Leben zu.

Gruß,

W

Beitrag von freundliche 28.05.10 - 12:04 Uhr

#pro

Beitrag von frieda05 28.05.10 - 14:12 Uhr

In dem von Dir geschilderten Unfallsituation hat sie sich tatsächlich nicht gerade mitfühlend gezeigt. Hier ist Deine Enttäuschung durchaus angebracht.

Beitrag von atzebratze 28.05.10 - 11:06 Uhr

sogar

Beitrag von freundliche 28.05.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

erstmal Sorry wegen deiner Mutter... meine Eltern sind beide gestorben, mein Dad vor 10 Jahren, meine Mutter vor 5 Jahren!!
Das ist schlimm, ganz klar...

aber... du kannst doch nicht von deiner Schwiegermutter verlangen, das sie jetzt deine Mama spielt...

Sie hat sich von Ihrem mann getrennt, sie lebt jetzt ihr Leben, na und? Freu dich doch für sie...

Ich würde gar nicht wollen, das meine Schwiegermutter tut als wäre sie meine Mama... niemals....denn meine Eltern sind nicht ersetzbar...durch niemanden.

Du hast deine eigene Familie, kümmer dich um sie...

Meine kleine Familie ist mir das wichtigste... und ganz ehrlich, mir ist es egal, ob meine schwiegereltern, beide schon weit über 50! jedes Wochenende tanzen gehn oder Spaß haben... ich freu mich für sie.


Ich denke auch, das du den Verlust deiner Mutter nicht verarbeitet hast, und du dringend Hilfe und das Proffesionell in anspruch nehmen solltest...


alles gute

Beitrag von ~*~ 28.05.10 - 11:16 Uhr

Das ist nicht schlimm ich denke auch das du ein wenig zuviel von ihr erwartest.
Meine Schwiegermutter ist fast genauso und die wird nächsten Monat 60.
Wenn du ihr 4 Wochen vorher bescheid sagst das du gerne mal wieder ein WE für deinen Mann & dich hättest.
Hat sie keine Zeit weil sie jedes WE verplant hat.
Wenn sie dann doch mal eines Zeit hat, ruft sie einen Tag vorher an und eröffnet dir das sie Krank sei und nun doch nicht kann.
Das sind allerdings noch die harmlosen dinge.
Reg dich nicht auf und nimm sie so wie sie ist.
Ändern kann man sowieso keinen ;)

Beitrag von ***farfalla*** 28.05.10 - 11:25 Uhr

Du kennst meine Schwieger#drache nicht.

Da wuerde ich 1000x Deine nehmen als meine....

MEINE hat in ihrem Leben nix zu tun, als uns zu nerven, Attacken auszufuehren, sich ueberall einzumischen, unser Leben bestimmen zu wollen.

Sie hasst mich, weil ich ihren Lieblingssohn geheiratet habe und nicht die Ideal-Schwiegertochter bin, die sie sich gewuenscht hat.
Ich bin ihr zu selbststaendig und sie ist eifersuechtig auf mich, weil ich meine Kinder alleine (ohne ihre staendigen Einmischereien) gross ziehe.

DAS ist ein hartes Kaliber.

Vorletzte Woche wollte sie sich umbringen, weil mein Mann sie bei einer Familienfeier nicht gegruesst hat.#klatsch

DA faellt einem nix mehr ein.

Sei froh, dass Deine Schwiegermutter so selbststaendig ist und das Leben geniesst. Meine sitzt den ganzen Tag im abgedunkelten Raum und wartet drauf, dass wir rausgehen, um (verbal) ueber uns herfallen zu koennen....

farfalla

Beitrag von bruchetta 28.05.10 - 11:37 Uhr

So schlimm das ist mit Deiner Mama, aber Du kannst nicht Deine SM dazu verpflichten, die Ersatzmutter zu sein und für Dich und Deine Kinder die Verantwortung zu übernehmen.
Das mußt Du selbst tun!
Die SM hat ihre Kinder groß gezogen und kann nun tun, was sie möchte. Wenn das Party machen und Disco Fox ist, ist das auch noch so!
Wovon sie es bezahlt, muß sie selbst sehen.
Das kannst Du ihr weder übel nehmen, noch vorwerfen.
Du mußt selbst die Mutterrolle übenehmen und auch für Dich sorgen.
So ist das mit dem Erwachsen sein und Familie gründen.

Beitrag von asimbonanga 28.05.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

<<<sie hat garkeine zeit mehr für uns und ich brauche sie eigentlich weil sie wie eine mama für mich ist ich habe ihr damals gesagt das ich sie als meine 2 mama sehe das ich mit ihr alles machen möchte was ich mit meiner mama leider nicht mehr machen kann , sie meinte das es ok ist wir könnten shoppen gehen und so was halt.<<<

Du willst erzwingen, das sie die Mutterrolle für dich einnimmt-das geht überhaupt nicht!!!


<<<jetzt mache ich noch ein DISCO FOX kurs" ahhhhh ich könnte aus rasten die frau ist fast 50 jahre was zum teufel will die mit ein disco fox kurs? Sie bekomm

Das ist eine Frechheit-von dir! Es geht dich nichts an, wie sie ihr Leben gestaltet.Stell dir vor, ich bin sogar noch älter und würde mir nicht im Traum vorschreiben lassen, welche Hobbys ich pflege.Ich mache u.a. Bauchtanz und kann damit sehr viel anfangen.#schein

Mag sein das sie keine Traum-Schwiegermutter, Mutter und Oma ist--------aber du bist weiß Gott auch keine angenehme Schwiegertochter.

Hol dir fachliche Hilfe ( Therapeutenwechsel ) und versuche d e i n Leben auf die Reihe zu bekommen.


L.G.

Beitrag von carrie23 28.05.10 - 11:49 Uhr

Sie IST nicht deine Mutter und egal wie alt sie ist wieso sollte sie keinen Tanzkurs machen?
Meinst du solange hat sie eh nix mehr davon oder was?
Auch wie sie sich das leisten kann ist ihr Bier und dass sie oft feiern geht...meine Herren das macht sie nicht zu einem schlechten Menschen.
Allerdings sollte sie in Notfällen shcon da sein, so auch wenn IHR Sohn einen Autounfall hat.
Und wenn du "zu fett" für das Kleid bist...mir ist lieber mir sagt das jemand bevor ich mich in einem Kleid zum Affen mache.
Das mit deiner Mutter tut mir wirklich total leid, aber du kannst deine Schwiegermama deshalb nicht zwangsweise als Mama adoptieren.

Beitrag von motte1108 28.05.10 - 12:09 Uhr

Also ich hab mir deinen Beitrag jetzt mehrmals durchgelesen und muss sagen, das es meiner Meinung nach viel schlimmere Schwiegermonster gibt als deine!

Ok es ist schade wenn sie euch nicht mal unterstützt indem sie die Kids nimmt, aber mal ehrlich keine Schwiegermutter ist dazu verpflichtet!! Man wünscht sich zwar das die Oma auch mal hilft, aber wenn es nun mal nicht so ist, sollte man es akzeptieren!!!

Lass sie ihr Leben genießen, denn scheinbar hatte sie vorher wirklich nie die Zeit und Möglichkeit dazu!

Mein Schwiegermonster ist da um Meilen schlimmer!!! Als sie gehört hat das ich schwanger bin, war ihr erster Kommentar was eine Abtreibung kosten würde, sie würde es auch bezahlen!!! Oder auch so ein netter Kommentar war als sie zu meinem Mann gesagt hat er solle sich nicht wundern wenn bei mir ein farbiges Kind raus käme!! Sie hätte so einiges gehört wo ich mich so rum treiben würde!!!:-[ Tja ich hab ihr ihren einzigsten Sohn abgenommen!! Böses Mädchen bin ich..jaja...
Naja und das sind nur zwei von vielen Kommentaren!!

Also nimm es so hin, akzeptiere es und lass sie ihr Leben gestalten wie sie es mag!!!

lg

motte#winke

Beitrag von HasseSie 28.05.10 - 12:18 Uhr

Wieso behaldet ihr mich jetzt wie der letzte dreck??

Ich habe nie meine schwiegermutter dazu gezwungen das sie meine 2 mama ist.
Ich habe sie gefragt ob es ok ist das ich sie wie eine 2 mama sehe das ich aber weis das sie meine schwiegermutter ist. Da meinte sie ja klar ist das ok das wir ja mal zusammen shoppen gehen können und sowas.
Damals war ja auch alles ok sie hat total oft von sich selbst angerufen und meine kann ich die beiden haben für ein paar stunden? Und jetzt ist alles anders und ich frage mich warum nur weil sie feiern geht soll sie gehen aber sie soll auch mal ab und zu anrufen mal fragen wie es uns geht oder so. Ja und grade hat mir mein mann geschrieben das seine mutter ihn ne sms geschrieben hat wegen geld wieder sie hatten noch kein geld drauf und sie wollte ja gerne feiern gehen. Da hat mein mann gesagt ne. Ich will doch nichts schlimmes ich möchte einfach mal das sie sich mal ein tag nur ein verdamten tag mal zeit nehmt. Aber ihr versteht das nicht. ist auch egal

Beitrag von windsbraut69 28.05.10 - 12:28 Uhr

Du wirst hier nicht behandelt "wie Dreck", sondern hast ehrliche Antworten bekommen.

Ich denke, Du solltest unbedingt dringend Deine Therapie durchziehen und anfangen, die Verantwortung für EURE Probleme bei EUCH zu suchen.

Du kannst von anderen GAR NICHTS erwarten, weder, dass sie Deine neue Mutter wird, noch, dass sie EURE Kinder hütet.

Was willst Du überhaupt von einer Frau, die Du Deiner Aussage nach haßt???

Beitrag von freundliche 28.05.10 - 12:37 Uhr

Liebe "Hassesie"

du solltest dich wirklich schleunigst in Therapie begeben...

so wie ich das hier lese bist du Krank!! Und das ist nicht böse gemeint... sondern Tatsache!!!!

Im übrigen du bist hier kein Opfer, willst dich aber so darstellen, darin merkt man das bei dir im "Oberstübchen" was falsch läuft.


Was ist ausserdem schlimm dran, wenn ihr eigener Sohn ihr mal Geld leiht??? Sie hat schließlich auch viele Jahre für ihn gesorgt!!


Beitrag von braut2 28.05.10 - 19:54 Uhr

Vielleicht liegt es auch einfach an der Art WIE Du hier schreibst, generell und über Deine Schwiegermutter.
Die Frau lebt plötzlich ein Leben, daß sie jahrelang nciht leben konnte. Ein Phänomen übrigens, das bei vielen auftaucht, wenn sie sich getrennt haben. Beim einen früher, beim anderen später.
Ich finde es selbst etwas anstrengend wenn jemand "nur" und "ausschließlich" nix anderes mehr kennt wie "feiern gehen" . Und ständig Geld von euch dafür zu verlangen find ich auch nicht prickelnd und würd ich auch nciht andauernd unterstützen.
Auf den Notfall damals mit Deinem Mann hätte sie durchaus anders reagieren können und da wäre ich auch zu Recht enttäuscht und sauer. Denn schließlich ist ja auch IHR SOHN im Krankenhaus. Da erwarte ich mehr Verständnis und mehr Aufmerksamkeit.

Nun, ich würde nicht allzuviel Energie darein stecken und die Erwartungen WEIT zurückschrauben. Am besten ist es: lasst sie in Ruhe. Ich würde sie auch erstmal nicht mehr involvieren in mein Vorhaben, mein Leben. Lasst sie sich auspowern. vielleicht geht es ihr danach besser und sie besinnt sich auch wieder auf ein Familienleben- sowas kann man ja nun auch durchaus neben "Party feiern" haben #gruebel

Mach Deine Therapie weiter. Kriegt euer Leben auf die Reihe. Kümmert euch um eure Familie. Lasst ihr ihren "Ausraster".
Und sucht euch eine zum Babysitten, damit ihr mal wieder allein rauskommt.

Lg b2

Beitrag von anyca 28.05.10 - 12:16 Uhr

Ich denke auch, daß Du da zu hohe Erwartungen hast. Die Frau ist noch keine 50, wieso soll sie nicht tanzen gehen? Meine Mutter ist fast 70 und hat selbstverständlich ihre Hobbys und ihre Termine!

Babysittig bespricht man - wenn es nicht gerade ein absoluter Notfall ist - auch nicht erst in letzter Minute, sondern ein paar Tage vorher, und man geht auch nicht automatisch davon aus, daß Oma immer Zeit hat ... klar, daß sie sich nach der Gesundheit des Kleinen nicht so erkundigt, ist schade, aber für sowas wie "wie viele ehen gehen kaputt weil sie nichts mehr alleine machen können weil sie nur noch eltern sind" ist NICHT die Oma verantwortlich. Wenn sie mal babysittet, schön, aber wenn nicht, müßt ihr eben anderweitig einen Babysitter organisieren. Als ich ein Kind war, hatten wir gar keine Großeltern am Ort, da gab es auch nur bezahlte Babysitter.

Daß Dir Deine Mama so fehlt, tut mir leid. Aber das ist nicht die "Schuld" Deiner Schwiegermutter und sie ist weder fähig noch verpflichtet, Dir die Mama zu ersetzen. Nimm sie, wie sie ist, ändern kannst Du sie nicht. Wenn Du sie ständig mit Deiner Mama bzw. einem Idealbild vergleichst, löst Du Deine (!) Probleme auch nicht.

Alles Gute!

Beitrag von frieda05 28.05.10 - 12:32 Uhr

einen solchen Beitrag unter dem Schwarznick "hassesie" zu schreiben und die Schwiegermutter in dem Text als seinen "Feind" zu bezeichnen zeugt von absoluter Unreife und ist mit Verlaub gesagt extrem anmaßend.

Was bildest Du Dir ein, solche Besitzansprüche an eine andere Person zu stellen, tickst Du noch sauber?

Wenn sie noch eine Tochter haben wollte, könnte sie sich diese mit "fast fünfzig" sogar noch selber zulegen. Halt bloß mal den Ball flach.

"Sie redet nur noch von sich..." - na und? Ihr bisheriges Leben durfte sie damit verbringen sich für Mann und Familie einzubringen, wenn sie Spaß haben will und sich dies zeitlich u. finanziell erlauben kann, dann ist dies absolut legitim. Wenn Dein Mann ihr mal 50,- Euro gibt und sie diese zurückzahlt geht Dich das auch mal herzlich wenig an.

Was wäre wohl, wenn Deine Mutter noch lebte und Deine Schwiegermutter sich anders verhielte, nämlich Teil Deines Lebens und Ersatzmutter sein wollte, dann stände hier ein Posting (welches ansich ohnehin in "Familienleben" gehört) und Du würdest Dich über Einmischung beschweren?

Falls ich Dir zu nahegetreten sein sollte, richtig: das wollte ich auch :-p.

Sonst nicht meine Art, aber Du bist anmaßend.

GzG
Irmi

Beitrag von HasseSie 28.05.10 - 12:56 Uhr

@frieder05: Was denkst du dir eigentlich so mit mir zu reden? Du kennst mich garnicht.

Es ist mein gutes recht hier rein zu schreiben was ich will. Und wenn ich schreibe "feind" das geht dich ein sch.... an ok.

Ich bin bestimmt nicht krank. Nur weil ich damit ein problem habe das sich meine SM nicht einmal anruft oder sonst was heist es noch lange nicht das ich krank bin ok.

Hier habt bestimmt andre probleme vielleicht mit euren chef oder mit euren mann oder sonst wenn da wird auch nicht gesagt das ihr krank seit oder?
Aber das hat eh kein sinn mit euch zu reden. Ich werde jetzt auch keine antworten mehr geben das ist mir echt zu doof mit euch zu reden. Man wird dumm angemacht nur weil man sich mal aus gesprochen hat das ist doch nicht normal.
Vielleicht seit ihr ja krank nervlich? Das man sich über so was so auf geregt das ist krank. Ein schönen tag noch

Beitrag von mansojo 28.05.10 - 13:03 Uhr

#kratz

was hast du denn erwartet

bauchpinseln?