Meine Wassergeburt, 2.Kind

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von yamboolady 28.05.10 - 11:13 Uhr

Nun hier auch unser Geburtsbericht.
Also ET war der 9.05.2010. Muttertag.
Die letzten 2 wochen der schwangerschaft hatte ich extrem mit rückenschmerzen zu kämpfen und auch vereinzelt mal wehen, die aber nicht weh taten!
3 Tage vor ET war der Befund meiner FA MM 2 cm offen und sehr weich, aber GMH steht bei gut 3 cm!!
Nun kam der Tag des Termins. wir waren auf einer Konfirmation eingeladen, wo wir auch hingingen.
Ich saß fast die ganze zeit und ab nachmittag bekam ich starke rückenschmerzen, dachte mir aber nix dabei, denn die begleiten mich ja schon seit ner weile.
Und da mein erster sohn per einleitung 5 tage nach ET kam war ich auch nicht wirklich guter dinge das der kleine sich eher auf den weg macht.
um etwa 18 uhr waren wir wieder zuhause. Ich badete meinen Großen, machte abendbrot und brachte ihn ins bett. die ganze zeit keine anzeichen. Um 21 uhr telefonierte ich mit ner freundin, die am 10.05.2010 (1 tag nach mir) ET hatte.
Als wir fertig waren war es genau 21:30 und 15 minuten später bekam ich wehen. Mhh, der bauch wurde hart, und es zog nur im rücken.ich dachte erst der tag war nur zu anstrengend und setzte mich mit meinem mann vors fernseh. Die wehen blieben. Mal alle 10 min, dann mal 7 min. Um kurz vor 23uhr ging ich in die wanne.
Rückenschmerzen weg, wehen wurden aber deutlicher. 3 stk in 15 min. OK, also ich meine hebi angerufen, ihr berichtet das die wehen aber relativ unregelmäßig kamen.
Sie sagte ich solle mich nochmal versuchen hinzulegen um etwas kräfte zu sammeln. Gut es waren nun 23:15, mein mann hundemüde, aber ich wusste ich kann eh nicht schlafen.
Im bett waren die wehen sehr unangenehm weil mein rücken soo weh tat. Um 00 Uhr weckte ich meinen mann, und sagte zieh dich an, ich hab alle 5 min wehen!
Meine Hebi angerufen, sie kommt.halb 1 hebi war da, ich musste so langsam bissl wehen veratmen weis etwas schmerzte. Meine Hebi (superliebe frau) schaute, MM 3-4 cm Baby gehts gut.
Ich hab mir denn daheim nen Einlauf machen lassen weil ich ja vorhatte im Wasser zu entbinden.
In der zeit rief mein mann seine Ma an damit sie vorbei kommt um auf unsren großen aufzupassen.
Um halb 2 waren wir dann im KH.
CTG, untersuchung, MM 4-5 cm aber der GMH noch bei 2 1/2cm!!
kurz vor halb 3
ich wollte spazieren gehen. bin dann auch 2 mal in den 5 stock treppen gelaufen,
um kurz vor 3 uhr wieder in den kreissaal, weil meine rückenschmerzen kaum noch auszuhalten waren, wehen hatte ich mittlerweile ständig, in kurzen abständen, waren aber gut zu veratmen.
Um 3 Uhr stieg ich in die wanne. Super denn dort ging es meinem rücken besser, aber die wehen wollten nicht mehr, hatte dann so alle 10 min mal eine wehe.
das war richtig entspannend. Doch meine Hebi meinte: davon kommt das kind ja nicht :-)
wir probierten es mit globulis, aromatherapie, nix.
um 4 Uhr
beschlossen wir die FB zu sprengen.
Dann finden auch die wehen an und ich musste echt gut atmen, aber es ging.
um kurz vor 5 hatte ich nen mega druck nach unten konnte aber irgendwie nicht pressen.ich wusste einfach nicht wohin mit mir, und fühlte mich so verloren. das ging etwa 5 wehen so. meine hebi schaute nach dem MM. der war bei 9 cm einfach stehen geblieben und es stand noch 1 cm richtig fester saum. der kopf drückte so sehr nach unten das die scmerzen kaum auszuhalten waren.diese ungefähren 15 minuten waren schlimmund kamen mir vor wie eine ewigkeit. meine hebi & die ärztin beschlossen etwas zu helfen. die ärztin verabreichte mir sowaswie buscopan während meine hebi den letzten saum mm weitete. Mit einem mal gingsmir schlagartig besser, ich konnte mitpressen.Um 5:13Uhr, nach 2 mal pressen war der kopf von unsrem sohnemann geboren. Nur die schultern wollte nicht so einfach heraus, da hatte meine hebi ein bissl zu kämpfen. Mir wurde der kleine auf die brust gelegt und ich war überglücklich. er schrie garnicht, sondern lag einfach nur auf mir, ganz ruhig. gut er hatte noch einiges FW auszuspucken aber das war alles in ordnung.
Geburtsverletzung hatte ich keine nur ein kleines gefäß ist geplatzt, was aber total harmlos war.
dem kleinen seine Maßen :
3780gr bei 53 cm und KU 36 cm

es war eine tolle und schnelle geburt trotz der kleinen strapazen mit dem MM.
Wirklich schmerzhaft und stark wurden die wehen ja erst mit öffnen der FB und nach 1 std und fast 15 min war er ja dann schon da :-)


Lieben gruß Jessy

Beitrag von yamboolady 28.05.10 - 11:17 Uhr

Nachtrag:
wir haben unsren sonnenschein Robin genannt :-)