Erstkommunion von Drillingen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lisab 28.05.10 - 11:13 Uhr

Hallo,
der Freund meines Sohnes und seine beiden Brüder haben bald Erstkommunion. Die Jungs gehen nicht zusammen in eine Klasse, da mein Sohn und sein Freund zur Förderschule gehen. Wir würden ihm gerne eine Kleinigkeit schenken. Wir wohnen in einem anderen Ort, daher hat mein Sohn noch nicht Erstkommunion. Schenkt man allen drei Kindern etwas, oder wie kann man es am besten machen. Mit den anderen beiden haben wir ja eigentlich nichts zu tun, nur wenn mein Sohn seinen Freund besucht, spielen die vier ab und zu zusammen.
LG und ein schönes Wochenende

Beitrag von mathildarosine 28.05.10 - 11:39 Uhr

Hallo,

ich würde jedem eine Karte schreiben und auch jedem 5 Euro rein legen. Dem Freund deines Sohnes kannst du ja noch eine Kleinigkeit extra schenken. Z.B. beim nächsten Besuch mit den 2 Jungs ein Eis oder eine Pizza essen gehen. Natürlich wird hinterher das Geld gezählt und verglichen. Da könnten sonst Tränen fließen. Oder du fragst mal die Eltern wie du es machen sollst. Mein Sohn hat auch Drillings-Freunde, da habe ich es mit der Mutter so abgesprochen.

Gruß,

Simone

Beitrag von sorpe2 28.05.10 - 13:45 Uhr

Ich würde jedem etwas schenken , aber halt dem Freund deines Sohnes etwas mehr. Allen gleich würde ich nicht machen. Den auch wenn eine Familie drei Kinder hat und 3 Jahre hintereinander Kommunion haben schenke ich ja nicht allen das gleiche!!!

Beitrag von zickentwins 29.05.10 - 15:39 Uhr

Hallo!

Meine Zwillinge hatten letztes Jahr Kommunion. Die meisten Leute haben beiden was geschenkt. Aber da sie in zwei verschiedenen Grundschulklassen sind, gibt es auch ein paar Freundinnen, die nur mit einer von beiden befreundet sind. Von denen hat jeweils nur die eine, was bekommen.

Ich finde das legitim. Und die Kinder haben sich auch nicht darüber aufgeregt, weil sie haben ja auch nichts mit dem entsprechenden Kind zu tun haben.

Wenn dein Sohn mit den Brüdern des Jungen nichts zu tun hat, warum sollt ihr denen was schenken. Was anderes wäre es, wenn dein Sohn sich auch regelmäßig mit seinen Brüdern zum Spielen trifft. Dann wäre es gerechter, wenn du die Kinder gleich hälst.

Gruss,
zickentwins