Hilfe, in unserem Kinderzimmer leben

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von hexenwesen25 28.05.10 - 12:06 Uhr

neben unseren entzückenden Kindern auch noch gemeine Kobolde.

Hallo zusammen,

es ist mal wieder soweit, ich habe mich auf Abenteuerexpedition begeben und das Kinderzimmer aufgeräumt. Es ist ja schon sehr verwunderlich das ein Zimmer so verwüsten kann ohne das es einer meiner beiden entzückenden Kinder war. "Ich war das nicht Mama" klimper, klimper mit den Augen. Aber damit nicht genug da ziehe ich das Bett meines 9 Jährigen von der Wand und was sehe ich eine Brotdose und eine Trinkflasche. Beides habe ich schon gesucht wie eine Irre. Aber damit nicht genug als ich die Brotdose aufmachte kam mir nur noch eine blaue komische Rauchwolke entgegen und ein undefenierbarer blau grüner kleiner staubiger Haufen lag in der Dose. Der Geruch der aus der Trinkflasche strömte nach dem ich diese mutig wie ich bin öffnete kann man nicht beschreiben. Beides wanderte umgehend im Müll. Tja da bleibt dann noch die Frage wie schafft man es innerhalb einer guten Woche das Zimmer sooo zu verwüsten. Ich bin mir sicher das können zwei Kinder alleine garnicht schaffen, vor allem sagen sie ja auch immer "das war ich nicht Mama". Also kann es nur ein Kobold sein der mich ärgern will.
Weiß hier jemand ob man da den Kammerjäger rufen kann. Oder hat hier sonst noch jemand erfahrung mit Kobolden?
Lg Nicole

Beitrag von sandra7.12.75 28.05.10 - 12:18 Uhr

Hallo

Ich habe bei uns mittlerweile den Übeltäter gefunden#huepf#huepf.



















Es ist der Kinderpychologe der genau in das Kinderzimmer gucken kann und meine nerven testen will.

Mein Sohn auf dem ich sonst die schuld geschoben hatte hat immer gesagt das wären Gespenster#schein#schein.

Also die Kinder machen sowas garnicht.

lg

Beitrag von mansojo 28.05.10 - 12:20 Uhr

#rofl

hallo,

mein sohn hat früher immer gesagt"das war der andere junge der hier wohnt"
und dabei seine großen blauen augen aufgerissen#verliebt

ich glaub kobolde kriegt man nicht mehr raus
die bleiben

allerdings ist bei uns essen streng verboten im kinderzimmer
ich mag ameisen nicht so gern im haus

viel spass beim aufräumen#winke

Beitrag von hexenwesen25 28.05.10 - 12:35 Uhr

>>allerdings ist bei uns essen streng verboten im kinderzimmer <<
Bei uns im Kinderzimmer auch aber du glaubst garnicht über was sich so ein gemeiner Kobold alles hinwegsetzt.
Mit derm aufräumen bin ich zum Glück fertig.
Mein Lebensgefährte meinte ich solle doch das Zimmer lassen wie es ist, als ich dann mit dem Argument kam das man nichtmal mehr bis zu den Betten der Kinder durchkäme, hatte er den Vorschlag das die Kinder doch Wege zum Bett, Fenster und Schrank bauen sollen. Ich glaube das mache ich bald auch so. Wenn ich versuche mit den beiden zusammen aufzuräumen liegen die beiden nach spätestens 10 Minuten auf ihren Betten und gucken zu #augen.
Lg Nicole

Beitrag von mansojo 28.05.10 - 12:38 Uhr

ja die sind ganz schön frech diese kobolde

das mit dem zuschauen kenn ich auch noch

das gibt sich

meiner ist ja schon groß und muss selbst mit seinem kobold kämpfen;-)

man könnte natürlich mehrere brücken bauen
gibt auch wieder stauraum:-)

Beitrag von gunillina 28.05.10 - 14:23 Uhr

ICh wollte vor kurzem mit meiner Maus aufräumen, da hat sie nciht mitgemacht. Ich also: "Okay, dann habe ich jetzt keine Zeit mehr, ich mach jetzt was anderes." Und bin ab.
Keine 5 Minuten später kam sie an: "Mama, ich bin jetzt so weit, wir können aufräumen."#schock#schock#schock
Ist das noch normal?????
Sie hat dann wirklich und wahrhaftig MIT mir aufgeräumt... #zitter#zitter#zitter

Beitrag von babell 28.05.10 - 12:31 Uhr

Als ich klein war km immer die Oma (in besonders schlimmen Fällen :-) ) und Oma verstaute die Kobolde und sämtliche Dinge in blauen Müllsäcken :-)

Irgendwann hatten wir Kinder so Angst davor, dass wir die Kobolde selbst nach Hause geschickt haben :-D

LG Isa

Beitrag von una75 28.05.10 - 13:27 Uhr

Hallo Nicole

Als ich zu Hause auszog, was jetz gut zehn Jahre her ist, dachte ich die Kobolde bleiben bei meinen Eltern. Leider habe ich da falsch gedacht, ich habe sie immer noch!!! Bei mir sind sie am liebsten im Büro und veranstalten mit Papier und Bastel sachen ihr unwesen.

Und meine zwei Jungs haben natürlich auch Kobolde und das beste ist es kommt noch einer mehr dazu im September. Wenn du also ein Mittel gefunden hat, dann gib mir bitte bescheid.

Ach ja, mein Mann hat keinen Kobold. Hat immer schön Ordnung und findet alles auf anhieb, keine Ahnung wie der das macht!

lg una

Beitrag von kruemelmama2501 28.05.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

wenn du mit aufräumen noch 2 Wochen gewartet hättest, wäre die Brotdose bestimmt allein zur Mülltonne gelaufen. ;-)

Mein Kleiner (9 Monate) hat glücklicherweise noch keine Kobolde in seinem Zimmer. Aber es ist bestimmt nur noch eine Frage der Zeit, bis mindestens einer den Weg hierhin findet. ;-)

LG
Nicole

Beitrag von darkblue81 28.05.10 - 15:04 Uhr

Hallo,

ob man den Kammerjäger rufen kann weiß ich nicht, wäre aber ein Versuch wert ;-)

Aber tröste dich, ich habe hier auch welche, einer sogar mit vier Beinen #schock

Bevorzugt treiben sie sich in den Zimmern der Kids rum, Flur und mein Schreibtisch #schein

LG

P.S.: Einen Kobold der Brotdosen versteckt gibt es bei uns auch, bevorzugt vor den Ferien #schock

Beitrag von eimerp 28.05.10 - 15:59 Uhr

:-)

Hallo!


Die Nummer mit dem Kämmerjäger kannste vergessen:

bin selbst eine(-r), GöGa auch, aber frag nicht, wie das Zimmer unseres Kindes aussieht! #schock#schock#schock

Dei Kobolde sind resistent gegen alle Kammerjäger-Mittel.


Grinsegrüße

P.