Bitte schnell Hilfe!!! Hustensaft...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kati1978 28.05.10 - 12:42 Uhr

Hallo!

Julian hat seit heute früh trockenen Husten und da hab ich jetzt aus der Apotheke Phytohustil Hustensaft. Ich war so im Stress, weil wir spät dran waren, mussten so lange beim Arzt warten. Da hatte gar nicht gefragt, ob da Alkohol drin ist. Das hab ich jetzt erst gelesen. #zitter
1,1 vol% sind drin. Ist das jetzt bedenklich??? Ich soll ihm ja 4x täglich 3 ml geben. Und eigentlich will ich ihm gar nichts mit Alkohol geben...

Aber am Sonntag haben wir Taufe, ich möchte ja auch, dass es ihm schnell wieder gut geht. Was mach ich denn nun am besten???

Danke für eure Hilfe!

LG Kati mit Julian 15.05.09

Beitrag von ls1311 28.05.10 - 12:46 Uhr

In den meisten Hustensäften ist ein wenig Alkohol drin.
Habt Ihr den vom Arzt verschrieben bekommen?

Ich geb meinen Kindern Ambroxol oder Prospan. Die schmecken sogar noch halbwegs lecker.

Ruf doch mal bei Deinem KiA an und frag da mal nach.

Lg,
Lydia

Beitrag von kati1978 28.05.10 - 12:52 Uhr

Danke für deine Antwort!
Der Arzt hatte gesagt die Hustensäfte bringen alle nicht viel. Der Apotheker hat mir den empfohlen. Eigentlich wollte ich etwas homöopatisches. Aber was wir da brauchen hab ich schon und er sagte der Saft bringt gute Linderung.
Ist ja auch für Kinder unter 3 Monate geeignet...

LG Kati

Beitrag von engel23184 28.05.10 - 12:57 Uhr

Also DEN würde ich auf keinen Fall ohne ärztlichen Rat geben,daß ist nen Hustenstiller... Wenn er gerade anfängt braucht er auf jeden Fall nen Löser sonst kann das ganz schnell zu ner Lungenentzündung führen!

Beitrag von kati543 28.05.10 - 12:59 Uhr

Alkohol ist in allen Früchten völlig natürlich drin. Man muß aber eben Unmengen essen, um ansatzweise so viel Alkohol zu bekommen, dass es etwas ausmacht. Mit dem Hustensaft ist es das selbe. Er bekommt 3 ml 4 mal täglich. Weißt du, wieviel 3 ml sind??? Das ist gar nichts. Es ist Medizin. Mein Jüngster bekommt so etwas derzeit auch.
Ich würde übrigens immer vorsichtig mit Hustensäften sein. Man benötigt unterschiedliche Hustensäfte für unterschiedliche Arten von Husten und Halsschmerzen.

Beitrag von faehnchen77 28.05.10 - 13:09 Uhr

Wir haben uns in der Apo den Weleda Hustenelexier gekauft. Unsere Kinderärtzin meinte der sei sehr gut leider dürfen sie diesen nicht verschreiben. Unser meckert auch nicht wenn er diesen nehmen muss. Also scheint er auch zu schmecken.

Lg Dani

Beitrag von frozaen85 28.05.10 - 13:34 Uhr

Das ist bei der Menge total unbedenklich. Mein kleiner bekommt jetzt schon die 6. Woche Tropfen, da sind 54 % Alkohol drin und er torkelt auch nicht durch die Gegend ;-)
LG
Sandra

Beitrag von brilliantblue 28.05.10 - 21:49 Uhr

Hi!

Besser als jeder Hustensaft ist folgendes Wundermittel:

Zweibeln klein schneiden und mit braunem Kandiszucker vermischt in ein Marmeladenglas füllen. Nach ein paar Stunden bildet sich braune Flüssigkeit, davon 3 mal täglich einen Teelöffel einnehmen.

Ich habe es nicht geglaubt, aber es ist wirklich ein Wundermittel, vergleichbar mit Anibiotikum. Probier es mal aus! Auch wenn es echt eklig ist. :-)

LG, Brilli

Beitrag von kati1978 29.05.10 - 08:13 Uhr

Vielen Dank! Das klingt ja wirklich eklig...
Es geht ihm Gott sei Dank besser, auch ohne den Hustensaft. Aber für das nächste Mal werde ich es mir merken. :-)

LG Kati