Enttäuscht von Schwiemu!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von billche 28.05.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

ich hab lange überlegt, das hier mal zu schreiben. Ich möchte doch nun gern mal ein paar Meinungen dazu hören.

Seit der Geburt unseres Sohnes verstehe ich mit Schwiegermutter nicht mehr so.

Sie hat nie einfach mal angerufen dass sie mal vorbeikommt oder uns mal eingeladen (vorher war das anders). Hätte auch mal gedacht, dass von ihr mal mehr Hilfe kommt, damit ich mal Haushalt machen kann usw.

Dann hat sie mich zu einer Party nicht eingeladen. Alle anderen nur mich nicht. Ich war darüber sehr enttäuscht muss ich sagen, wie vor den Kopf gestoßen und habe es ihr danach auch gesagt. Sie fiel gleich in einen motzigen Ton und fragte Wieso soll ich dich einladen? Du magst doch diese Partys eh nicht. Habe ihr dann gesagt dass ich früher auf jeder ihrer Partys war und dort auch gekauft habe.

Seitdem mag sie mich wohl nicht mehr, weil ich sie eben ein wenig angemotzt hatte.

Das zur Vorgeschichte.

Unser Sohn hat einmal bei ihnen übernachtet, jetzt morgen soll es wieder der Fall sein, da ich meinen 30. Geburtstag nachfeiern möchte mit meinen Freunden.

Letzten Samstag ist Schwiegervater allein zu uns gekommen, um noch ein paar Reparaturarbeiten zu machen und als ich fragte, was Schwiegermutter denn macht bin ich aus allen Wolken gefallen. Ich habe gedacht, sie hätte einen Termin oder muss sonstwas machen dass sie nicht mitkommt. Da sagt er, sie wäre noch nichtmal angezogen.

Er war um 11 Uhr bei uns, sie hatten vorher auch gefrühstückt. Und da war dieses Gefühl wieder: Enttäuschung ohne Ende.

Ich kann und will es einfach nicht verstehen, dass wenn sie schon gefrühstückt haben, sie sich nicht einfach irgendwas anziehen konnte und mitkommen konnte? Um ihren Enkel mal zu sehen!!!! Da gammelt sie lieber noch zu Hause um 11(!!) Uhr im Schlafanzug noch rum, anstatt mit ihrem Mann zu ihrem Enkel zu fahren?

Das hat mein Sohn echt nicht verdient.

Vor fast 2 Wochen hat sie ihn das letzte Mal gesehen, nicht dass das schlimm wäre, aber es ärgert mich.

Sie hat sich die ganze Woche auch nicht gemeldet, warum auch? Morgen soll er bei ihnen übernachten, sie fragt noch nicht mal, was sie im Haus haben soll bzgl. Essen. Das bringe ich dann halt wieder mit, aber sie könnte doch fragen?

Ich bin so enttäuscht darüber. Sie hat vor der Geburt immer tamtam gemacht, endlich wird sie Oma bla bla.... und jetzt???

Danach war ich nur noch wütend, echt.

Sie wohnt 10 min. mit dem Auto entfernt, sie hat es auch noch jeden Tag!!!!

Ich weiß dass ich sie wohl eh nicht mehr ändern kann, aber ich finde es absolut nicht ok.

Mein Mann hat mir so einiges erzählt, wie es früher bei ihr war, sie hat ihm nie was gekocht, war die Ausnahme (!), und das geht meiner Meinung halt nunmal gar nicht. Ich bin da anders, deshalb hab ich für diese Frau auch kein Verständnis. Sie ist in meinen Augen nur faul. Das ist alles.

Sie koch auch heute nie, Schwiegervater ist auch immer am motzen darüber und muss sich selbst um sein Essen kümmern.

Es ist jedem selbst überlassen, soll sie machen wenn sie möchte, aber wenn man ein Kind hat, sollte man ihm nicht mal was kochen?

Ich weiß ist Vergangenheit, aber das stört mich an ihr gewaltig.

Sie kann jetzt seit 30 Jahren jedes Wochenende ausschlafen, sie geht nur halbtags arbeiten, Stress hat sie bestimmt nicht.

Und dann kann sie nicht einen Vormittag mitfahren zum Enkel?

Warum meldet sie sich nicht mal? Wartet sie darauf dass ich mich melde, ich sehe das aber nicht ein, sie muss mir doch mal entgegenkommen, sie hatte schließlich einen Fehler gemacht und mich nicht eingeladen, da muss ich ihr doch nicht hinterherrennen oder???

Wie seht ihr das Ganze, bitte schreibt mir mal Eure Meinungen, interessiert mich sehr.

Sorry fürs viele Bla bla, ich mach mir auch schon wegen morgen wieder nen Kopp, ich mag es deswegen schon nicht mehr, dass er da übernachtet und ich denke es wird wohl fürs erste das Letzte Mal sein!!!!

LG
von der echt enttäuschten billche

Beitrag von mansojo 28.05.10 - 13:00 Uhr

hallo,

ich versteh es nicht

sie ist ein erwachsener mensch
sie entscheidet ob sie zu euch kommt oder nciht
sie entscheidet ob sie kocht oder nicht
sie entscheidet ob sie den lieben langen tag im schlafanzug rumlaufen möchte oder nicht

was soll denn diese erwartungshaltung
sie lebt ihr leben und ihr lebt euer leben

gruß

Beitrag von gh1954 28.05.10 - 13:02 Uhr

Noch so eine fordernde Schwiegertochter, die meint, alles soll sich nur um sie drehen.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2651855

Deine Schwiegermutter hält sich zurück - falsch. würde sie häufiger anrufen - auch falsch ---> Einmischung.

Du meldest dich auch nicht und findest das in Ordnung.

Was geht es dich an, wann deine Schwiegermutter sich an einem Samstag anzieht?

Du hättest "gedacht", dass von ihr mehr Hilfe kommt, damit du deinen Haushalt machen kannst... hast du denn mal freundlcih danach gefragt, oder erwartest du, dass sie fragt, ob sie dir helfen "darf"?

Wieso erwartest du überhaupt was, wenn du deine Schwiegrmutter für faul hältst?

Sei doch froh, dass wenigtens der Schwiegervater richtig funktioniert und Reparaturarbeiten bei euch übernimmt.



Beitrag von ida85 28.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo

Ich verstehe Deine Erwartungshaltung auch nicht wirklich. Du wirst ihr vor, dass sie nicht anruft, aber Du rufst ja auch nicht an, somit bist Du auch nicht besser. Wenn Du etwas willst, dann nimm den Hörer in die Hand und rufe an, anstatt beleidigt zu sein, dass sie es nicht tut.

Warum sollte sie Dir helfen, damit Du was im Haushalt machen kannst? Hilfst Du ihr auch im Haushalt?

Es dreht sich nicht alles um Dich! Sie ist eine erwachsene Frau und kann tun und lassen was sie will.

LG

Beitrag von ayshe 28.05.10 - 13:10 Uhr

hm, also fordern finde ich generell auch nicht gut, auch gewisse erwartungshaltungen nicht.


aber ich frage mich, ob sie gar kein interesse an ihrem enkel hat.
das finde ich schon eigenartig.
wie oft sieht sie ihn denn?
und wie sie dann so?

frag sie doch mal, ob sie ihn denn überhaupt mag.


es gibt übrigens auch eine "altersdepression".

Beitrag von zoezoe2000 28.05.10 - 13:15 Uhr

Hallo Billche,

ich kann das ganz gut nachvollziehen. Bei mir ist es allerdings nicht die Schwimu, die kommt öfter mal vorbei, geht mit den Kindern spazieren, nimmt die Kleine mal für einen Nachmittag mit etc. Und sie arbeitet noch. Sondern meine Mutter. Obwohl sie nicht mehr arbeitet und einen Zwei- Personen- Haushalt hat, nimmt sie die Kinder nicht, noch nicht mal für ein paar Stunden und wenn ich oder die Kinder sie mal darum bitten, hat sie tausend fadenscheinige Ausreden. Ich habe sie darauf auch schon angesprochen, aber viel geändert hat sich nicht.

Mir geht es nicht nur darum, dass sie mir die Kinder mal abnimmt oder mir hilft, sondern auch darum, dass die Kinder einen Bezug zur Oma haben. Denn wenn sie sich jetzt nicht kümmert, kann sie später auch nicht erwarten, dass die Kinder sie besuchen kommen etc.

Vielleicht solltest Du das mal der Schwiemu sagen. Wegen der Einladung wäre ich jetzt nicht so stur, da würde ich trotzdem mal bei ihr anrufen. Auch das Kochen kann Dir eigentlich wurscht sein, das kann sie ja halten, wie sie will. Aber ein klärendes Gespräch muss da wohl schon her...

Alles Gute!

Beitrag von braut2 28.05.10 - 13:25 Uhr

Hallo billche,


also ich finde die Argumente irgendwie seltsam. Du kennst doch Deine SchwieMu jetzt schon länger als Dein Sohn da ist. Und erst jetzt kommt raus das sie selten gekocht hat? Und das ist schlimm? Ich koche auch nicht gern. Ende. mein Mann dafür gern und oft #mampf

Sie ist noch im Schlafanzug und hat sich erlaubt nicht mit zu euch zu fahren? Ich versteh das Problem nicht so ganz. Lass sie doch. Hättest sie ja auch bitten können mitzukommen während Dein SchwieVa die Arbeiten macht. Hast Du auch nciht gemacht oder?
Und warum?
Weil Du nicht allen ernstes sauer bist, daß Du nicht auf eine Tupper-Party (oder was auch immer) eingeladen wurdest?
Und seitdem meldest Du Dich nicht mehr bei ihr, weil sie ja sooo einen großen Fehler gemacht hat? #kratz Nicht wirklich oder?

Meine Mutter sieht ihre Enkelinnen auch nciht so oft. Sie setzt sich auch nciht einfach mal ins Auto und kommt rumgefahren. Weil sie Autofahren an sich nicht mehr so gerne mag. Und somit sieht sie die beiden auch mal alle 2 Wochen oder so. Und dann schlafen sie auch meist gleich dort für 1-2 Tage. Und wir telefonieren auch nicht jeden Tag, manchmal auch ne ganze Woche nicht. Und von uns ruft JEDER den anderen mal an. Ich erwarte nicht ständig von ihr, daß sie hier anruft und nachfragt wie es uns geht. Und ich bin noch in der 19.SSW. Da könnt ich es genauso erwarten..... #kratz

Vielleicht möchte sie sich nicht zu sehr einmischen. Und dann wieder dumm dastehen weil sie sich ja "ständig in alles einmischt"?!

Mein Haushalt mach ich immer allein. Die Omas haben mir die Kinder nicht abgenommen, damit ich das geregelt bekomme. Wenn etwas nicht gemacht werden konnte, dann hat mir mein Mann geholfen.

Ich verstehe dieses Problem gar nicht.
Vielleicht solltest Du mal mit Deiner SchwieMu darüber reden, was Du von ihr als Oma erwartest. Dann kann sie Dir dazu auch was sagen. Wer weiß, sie würd vlt mehr machen, traut sich aber nicht. Vlt will sie aber gar nicht mehr machen........ das ist dann halt so. Und ich finde jetzt nicht, daß sie nix macht. Dein Sohn schläft doch bei ihr ab und zu bei ihr.
Wenn Du mehr Zeit mit ihr verbringen willst, dann sag ihr das !!

Lg b2

Beitrag von mani62726 28.05.10 - 13:28 Uhr

Ich kann dich gut verstehen... Am Anfang, als ich schwanger war, war meine (mittlerweile) Ex-SchwieMu auch total hibbelig und hat sich gekümmert. Seit Maya auf der Welt ist (2 Jahre), hat sie sie ca. 6 mal gesehen.

Sie kümmert sich nicht um die Kleine, zeigt keinerlei Interesse (auch an Weihnachten oder Geburtstag) und ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich mich mittlerweile damit abgefunden habe.

Meine Familie, die 600km weit weg wohnt, lässt sich öfter blicken bzw. kümmert sich mehr, als die Schwieger-Familie, die 10 Minuten entfernt wohnt.

Aber sagen durfte ich noch nie was, da gabs nur Stress (auch seitens des Vaters meiner Tochter).

Naja, sie verpasst was, nicht ich... Und damit hat sich die Sache (nach 2 Jahren) für mich erledigt.

Erwarte von niemandem etwas, dann kannst du nicht enttäuscht werden (ja, das gilt traurigerweise auch für Familien...)

LG und ein schönes Wochenende.

Marion

Beitrag von darkmoon66 28.05.10 - 13:40 Uhr

Boh Du hast Problem mein #drache hat die Kids nun ein Jahr nicht mehr gesehen(sie wohnt ca 10 km von uns weg) und ich habe seit September 2008 nicht mehr mit Ihr telefoniert und soll ich dir was sagen ?Ich finds gut.....

Beitrag von carrie23 28.05.10 - 13:47 Uhr

Du tust so als würde sie ihren Enkel nie sehen dabei hat sie ihn erst vor zwei Wochen gesehen.
Es ist ihr Leben und wenn sie den ganzen Tag nur im Pyjama rumläuft ist es ihre Sache und Schwiegervater...hat der zwei Hände?
Dann kann er sich ja selbst um sein Essen kümmern.
Du siehst es so, sie sieht es anders und es ist ihre Sache.
Einerseits machst du Theater weil sie nicht mitkommt um den Enkel zu sehen, andererseits willst du jetzt für längere Zeit nicht mehr dass er dort übernachtet.
Fazit: du willst auf biegen und brechen deinen Schädel durchsetzen und egal was Schwiegermutter macht sie machts auf jeden Fall falsch

Beitrag von windsbraut69 28.05.10 - 14:45 Uhr

Stimmt - der Schwiegervater motzt, dass er Zuhause nichts gekocht bekommt, hat aber Energie, bei der Schwiegertochter im Haus zu werkeln....

Beitrag von elsa345 28.05.10 - 18:13 Uhr

Ja vielleicht, weil Männer eben lieber den Hammer als einen Kochlöffel schwingen???#klatsch

Beitrag von windsbraut69 28.05.10 - 21:38 Uhr

Ja und?
Ich geh auch lieber spazieren als die Küche zu putzen und zu kochen und jaule nicht rum, dass mir nix gekocht wird.

Frau läuft offensichtlich in der Zeit lieber im Schlafanzug rum - warum ist DAS verwerflich?

Wenn der Handwerker so hungern muß, könnte die liebe Schwiegertochter ihn ja bekochen.

Beitrag von hedda.gabler 28.05.10 - 14:19 Uhr

Hallo.

Ich empfinde Dich als dermaßen anmaßend und unverschämt in Deinen Unterstellungen, Verurteilungen und Einmischungen, dass ich auf Dich als erwachsene Frau auch keinen Bock hätte ... gemischt mit infantiler Jammerei ist das für Deine Schwiegermutter wahrscheinlich kaum auszuhalten.

Und da Du zu ihrem Enkel dazu gehörst, schränkt sie zwangsläufig auch den Kontakt zu ihm ein ...

... und dass er da jetzt morgen nicht übernachten soll, ist wirklich hochgradig albern.

Thanx God, dass ich eine Tochter habe ...

Gruß von der Hedda.

Beitrag von gh1954 28.05.10 - 14:27 Uhr

>>>Thanx God, dass ich eine Tochter habe ...<<<

Das denke ich auch, wenn ich diese Threads lese...

Zwei tolle Schwiegersöhne habe ich und zwei Töchter, die gut mit ihren Schwiegermüttern auskommen...

Beitrag von asimbonanga 28.05.10 - 14:49 Uhr

Auch hier #pro


Diese Anmaßungen über die Kochkünste oder wann die Schwiegermutter sich am Wochenende anzieht und zu kommen hat---------einfach nur unverschämt und dreist.

Beitrag von simian 28.05.10 - 15:10 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Ich hoffe inständig, dass mein Sohn mir nicht auch mal so eine Schwiegerzicke anschleppt #zitter. Dann würde ich meine Tür auch verrammeln und lieber im Schlafanzug rummümmeln...

Beitrag von windsbraut69 28.05.10 - 14:42 Uhr

Tja, da prallen wohl unterschiedliche Vorstellungen aufeinander.
Für Euch ist Euer Kind natürlich der Mittelpunkt der Welt, das kannst Du doch aber nicht vom Rest der Welt auch erwarten.

Wenn Deine Schwiegermutter nicht so häuslich ist wie Du, warum hat Ihr Mann dann nicht für seinen Sohn gekocht?

Gruß,

W

Beitrag von juniorette 28.05.10 - 15:01 Uhr

Hallo,

was geht es dich an, wie lange deine Schwiegermutter im Schlafanzug runlungert? Gar nichts!

Was geht es dich an, ob deine Schwiegermutter ihren Mann bekocht? Gar nichts!

Ganz ehrlich, sollte ich jemals mit einer Schwiegertochter wie dir gestraft werden, verzichte ich dankend auf den Kontakt zu meinem Sohn und dessen Kindern.

"Sie ist in meinen Augen nur faul. Das ist alles. "

Faul bist wohl eher du, wenn du Hilfe brauchst, um deinen Haushalt geregelt zu bekommen #augen

"Morgen soll er bei ihnen übernachten, sie fragt noch nicht mal, was sie im Haus haben soll bzgl. Essen. Das bringe ich dann halt wieder mit, aber sie könnte doch fragen? "

Sie tut DIR einen Gefallen, indem sie sich um dein Kind kümmert, weil du Party machen möchtest, und soll dir jetzt auch noch hinterher laufen, was das Essen betrifft? #rofl
Dreister geht es nicht, oder? #rofl
Es ist selbstverständlich, dass DU bei ihr anrufst, und sie HÖFLICH fragst, ob es ihr Mühe bereiten würde, X und Y als Essen im Haus zu haben, ansonsten bringst du es natürlich mit.

Im Übrigen könnte dein Schwiegervater dich genauso fragen, was dein Kind an Essen braucht, aber nein, natürlich ist die Schwiegermutter die Böse #klatsch

Dein Verhalten ist nicht nur anmaßend, es ist schlichtweg unverschämt.

J.

Beitrag von pupsismum 28.05.10 - 16:41 Uhr

Puh, meine Güte.

Was für eine Anspruchshaltung an die Schwiegermutter. Die gute Frau führt ihr eigenes Leben.

Vielleicht kommt sie auch extra nicht, weil sie keine Lust auf den Druck hat, den du ständig ausübst. Denn wenn sie da ist, erwartest du sicherlich, dass sie sich auch gebührend um deinen kleinen Prinzen kümmert.

Ihr seid nicht der Nabel der Welt, lass der Frau doch Luft zum Atmen und dann kommt sie auch von allein, wenn sie es für richtig hält.

Ob sie übrigens kocht oder nicht, geht dich gar nichts an und du habst überhaupt nicht das Recht, ihr das übel zu nehmen. Da muss ich mir auch echt an den Kopf fassen. Hättest du jetzt berichtet, sie hätte früher immer deinen Mann geschlagen oder allein gelassen... dann hätte ich dich verstanden, aber weil sie nicht gekocht hat??? Wie albern ist das denn? Kein Mensch muss zwangsläufig warmes Essen haben, um gesund zu bleiben.

Und wie sie ihre Zeit gestaltet, geht dich auch nichts an. Ganz schön anmaßend von dir, darüber zu urteilen.

Ich kann verstehen, dass sie dich nicht eingeladen hat. Wozu soll man sich Leute ins Haus holen, die hinterm Rücken doch nur schlecht über einen reden und das gilt auch für Schwiegertöchter.

Tut mir leid, aber ich empfinde dich einfach nur als unverschämt fordernd und anmaßend.

p

Beitrag von marion0689 28.05.10 - 16:48 Uhr

Mein Gott du klingt wie meine Schwägerin...

Sie ist doch erwachsen,
es geht dich nix an ob sie kocht oder nicht
sie entscheidet ob sie Lust hat zu kommen
sie entscheidet wann sie kommt
sie entscheidet bis wann sie schläft

Das geht dich alles nix an.

Meine Schwägerin bombardiert meine/unsere SchwieMu auch mit solchen Forderungen.
Warum zum Teufel soll sie zu dir kommen um dir zu Helfen damit du den Haushalt machen kannst??

Das ist DEIN Haushalt.

Sie muss dir gar nicht helfen, dass ist ihr freier Wille.

Für mich klingt das irgendwie nach Gejammer...tut mit leid...

Beitrag von pizza-hawaii 28.05.10 - 20:09 Uhr

Wenn Du Deinen Sohn im Kindergarten anmeldest, nimm gleich zwei Anträge mit!

pizza

Beitrag von oma.2009 28.05.10 - 20:58 Uhr

Hallo,

Oh mein Gott, die böse böse Schwiegermutter hat mich nicht zu einer Verkaufsparty eingeladen, sie hilft mir nicht, sie kocht nicht, sie genießt es, am Smastagvormittag um 11 Uhr noch im Nachtzeug durch die Gegend zu spazieren, fragt nicht, wie es mir oder dem Enkel geht. DAS ist das schlimmste Verbrechen, was man als Schwiegermutter machen kann.
Auf so etwas gehört als Strafe: sofortiger Kontaktabbruch....


Komm mal runter von deiner Erwartungshaltung und vor Allem, verlasse endlich mal den Kindergarten, in dem du dich befindest. Was deine Schwiegermutter macht, geht dich nichts an. Sie hat ihr/e Kind/er groß- Es ist dein Kind, dein Leben, dein Mann, dein Haushalt. Die Zeit am PC hättest du bestimmt besser im Haushalt verwenden können.

LG

Beitrag von ks83 28.05.10 - 23:04 Uhr

Ohne jetzt die anderen Antworten gelesen zu haben:
WAS genau ist dein Problem??
Sei froh,dass sie euch ein eigenes Leben lassen. Und ich finde es okay,wenn sie ihr Enkelkind "nur" alle 2 Wochen sehen. Sie können es doch trotzdem lieben.
Eigene Kinder hatten sie lange genug im Haus und immer um sich..

Beitrag von arienne41 29.05.10 - 23:04 Uhr

Hallo

Hast du sie mal angerufen?

Hätte auch mal gedacht, dass von ihr mal mehr Hilfe kommt, damit ich mal Haushalt machen kann usw.

Wieso kannst du deinen Haushalt nicht alleine bzw. mit deinem Mann machen? Weil du ein Kind hast? Traurig.
Deine SM hat ihren eigenen Haushalt und arbeitet selber halbe Tage.

Meine Lösung: Eine Putzfrau für Dich.

Dann hat sie mich zu einer Party nicht eingeladen. Alle anderen nur mich nicht
Sie wollte dich eben nicht einladen akzeptiere es.

......was Schwiegermutter denn macht bin ich aus allen Wolken gefallen. Ich habe gedacht, sie hätte einen Termin oder muss sonstwas machen dass sie nicht mitkommt. Da sagt er, sie wäre noch nichtmal angezogen.


DOCH sie hatte einen sehr wichtigen Termin: MIT SICH :-)
Dient sehr gut dem Stressabbau. Ich hab selber schon manchen Sonntag so verbracht :-) 60 Stundenwoche gehabt und dann kam mein Sonntag.
Irgendwann duschen und wieder einen Schlafi oder Shirt und Slip an. Telefon aus. Gelesen Fernsehen PC und gammeln. HERRLICH.

Sie kann jetzt seit 30 Jahren jedes Wochenende ausschlafen, sie geht nur halbtags arbeiten, Stress hat sie bestimmt nicht.

Nein sie baut den Stress ab und das ist ihr Recht.




Und dann kann sie nicht einen Vormittag mitfahren zum Enkel?

Kann sie schon, will sie aber nicht oder hast du sie eingeladen? Hast du gefragt ob sie kommen möchte? Wohl nicht, du erwartest das sie mit kommt.

Sie hat keinen Fehler gemacht das sie dich nicht eingeladen hat ... sie wollte nicht.

Wartet sie darauf dass ich mich melde, ich sehe das aber nicht ein, sie muss mir doch mal entgegenkommen, sie hatte schließlich einen Fehler gemacht und mich nicht eingeladen, da muss ich ihr doch nicht hinterherrennen oder???

Wenn du das Bedürfnis hast sie anzurufen mach es einfach. Ist doch egal wer wen anrufst hauptsache man redet.

Oder hast du einen Fehler gemacht und sie am Samstag als dein SV da war zum arbeiten sie nicht eingeladen hast.

Mit dem Essen scheint dein SV ja klar zu kommen , er ist ja schon lange mit ihr verheiratet.